Gel Einlagen Fußballschuhe

Gel-Einlegesohlen Fußballschuhe

Meine Einlagen stützen meinen Fuß exakt auf mich abgestimmt. Viele Gel-Einsätze oder auch ein "Memory-Schaum" genanntes Formgedächtnis-Polymer, das sich optimal an den Fuß anpasst, werden empfohlen. Speziell angepasste orthopädische Fersensporneinlagen, Gelkissen und Kortisoninjektionen sind als Heilmittel erhältlich. Es ist abnehmbar, so dass Sie es durch orthopädische Einlagen ersetzen können. Es gibt Einlagen, die Ihnen mit Fußballschuhen helfen, dass sie richtig sitzen.

"Das Potential ist da"

Welche Kenngrößen sind für einen Fussballschuh wichtig? Sind Einlegesohlen in Fussballschuhen sinnvoll? Das Leben hat den Sportschuh-Experten Dr. Frank Ingo Michel in Bern zu einem Interview getroffen. Dr. Michel, welche funktionellen Anforderungen muss ein Turnschuh generell haben? Dr. Michel: Es gibt im Grunde drei Aspekte: zum einen den präventiven und rehabilitativen Verletzungsschutz, zum anderen den Tragekomfort und zum anderen die Optimierung der Leistung.

Welche speziellen Anforderungen stellen Fußballschuhe? Dr. Michel: Im Unterschied zum Laufen, das stereotyper nach linearem Bewegungsmuster verläuft, haben wir es im Fussball mit viel komplizierteren Bewegungsabläufen zu tun. Dies macht den Fussballschuh extrem aufwendig. Dabei stehen die einzelnen Funktionsaspekte im Wettbewerb. Dr. Michel: Nimm den Anfall. Die Fußballspieler fahren auch zwischen acht und zehn km.

Weil aber nicht nur die Schuh/Boden-Interaktion, sondern auch die Fuß/Ball-Interaktion für sie entscheidend ist, um genau schiessen zu können, führt dies zu einer Minimierung des Volumens bei Fußballschuhen. Welche weiteren Faktoren spielen bei Fußballschuhen eine wichtige Rolle? In diesem Fall? Dr. Michel: Unter anderem geht es um Biegsamkeit. Auf der einen Seite benötige ich eine bestimmte Beweglichkeit für das Rollverhalten, auf der anderen Seite benötige ich eine bestimmte Steifheit des Fusses, um gut schiessen zu können.

Sogar der Massenschwerpunkt des Schuhs/Sohle hat Einfluss auf das Massenträgheitsmoment und damit auf die Auftreffgeschwindigkeit. Noch nicht erwähnt wurde die Elastizität in der Querebene, also hinsichtlich der Verwindungseigenschaften. Und auch nicht die Standfestigkeit. Auch im Fussball benötige ich aufgrund der komplizierteren Bewegungsabläufe Seitenstabilität.

Im Prinzip sollte der Prävention von Verletzungen bei der Schuhentwicklung viel mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden. Deshalb erkenne ich großes Potential für individuelle Einlagen. Dr. Michel: Mit einer Einlagenbehandlung können Sie den Stabilitätsfaktor steigern und damit das Verletzungsrisiko verringern. Auch bei der Polsterung spielt die Einlage eine große Bedeutung.

Bei einem dichten Fussballschuh kann eine echte Polsterung oberhalb der Sohle kaum erreicht werden. Durch die Einlegesohle wird die Biometrie der Fersenform nachgebildet, das Kissen umschlossen und eine seitliche Verbreiterung vermieden. Zusätzlich bietet der Einsatz eine weitere Entlastung. Bei Fußballschuhen wird das ganze Gewicht über die Stützfläche der Klampen aufgeteilt und es kommt zu Belastungsspitzen, sofern diese nicht bereits durch eine geeignete Lamellenkonstruktion im Fußboden aufgeteilt wurden.

Durch ein Inlay wie das Fußballsport Fräsinlay von Baufeind erziele ich eine optimale Drückverteilung. Die Einlagen haben meiner Ansicht nach nicht nur eine rehabilitative, sondern auch eine präventive Wirkung im Hinblick auf den Verletzungsschutz. Bei Fußballschuhen gibt es noch großes Einlagenpotenzial. Viele Dinge, die der Fuß nicht erfüllen kann, lassen sich mit einer Einlegesohle realisieren.

Dr. Michel: In Laufschuhen haben Athleten meist ein Trainingsschuhpaar und ein Wettkampfschuhpaar, das vielleicht etwas weniger gepolstert und unterstützt ist. Wieso sollten Fußballspieler nicht auch einen Wettkampfschuh und einen Turnschuh mit entsprechenden Einlagen haben? Aber auch der Player muss den Gleitschuh "spielen" können.

Dr. Frank Ingo Michel ist Eigentümer des Consulting-Unternehmens Swiss Sports Performance Consultancy - SSPC, das sich mit den Bereichen Bio-Mechanik, Psychologie und Verletzungsvorbeugung im Bereich des Sports auseinandersetzt.

Mehr zum Thema