Business Kleidung Herren Knigge

Geschäftskleidung Männer Etikette

sollte in Bezug auf Sommerkleidung zurückhaltend sein. Absolutes "no go" für Männer und Frauen sind offene Schuhe oder Flip-Flops. Auch in warmen Wochen ist Businesskleidung bei der Arbeit nie hitzefrei. Die Kleider machen den Mann - oder nicht? Herren-Business-Outfit finden Sie hier.

Geschäftsetikette: Regeln 19 und 20| Finanzen

Die Business Etiquette Reihe zeigt Ihnen, was bei der Kombination von Kostüm, Shirt und Schlips wichtig ist. Typisches Business-Outfit für Herren ist ein Kostüm mit Shirt und Schlips in gedämpften Farbtönen. Am Anfang Ihrer beruflichen Laufbahn sollte der Mindestvorrat Ihrer Kleidung wenigstens zwei Schutzanzüge und sechs Shirts sein.

Die einfarbigen oder klassischen Nadelstreifenanzüge sind in nahezu allen Industriezweigen die richtige Bekleidung. Kleine Menschen scheinen von einer Kombination von verschiedenen Farbtönen zerquetscht zu werden. Shirts - welche Hautfarbe, welches Dessin? Shirts sollten nach Möglichkeit in leichten Farbtönen sein. Schwarz, weinrot oder grau sehen die Shirts recht lässig aus. Das Shirt ist schlicht oder streifig und richtet sich ganz nach dem persönlichen Gusto des Träger.

Karohemden sind möglich, scheinen aber etwas lässiger als Bänder. Vor allem bei bedruckten Shirts ist darauf zu achten, dass das Krawattendesign zum Shirt paßt. Kombiniere nie mehr als zwei Dessins in einem Outfit: zum Beispiel kein Karo-Shirt mit gepunkteter Fliege zu einem Nadelstreifenanzug. Die Shirts sind aus Baumwollstoff und idealerweise ohne Brust.

Richtig: Eine Schleife ist nicht Teil des Business Outfits. In gewisser Weise gelten die Inhaber dieses besonderen Kleidungsstückes als ihre eigene Art, was sich in den Betrieben unmittelbar bemerkbar macht. Wie bei den dunklen Kleidern: Unmittelbar danach kommt es zu einer bewussten Abgrenzung zu anderen Unternehmern. Im Geschäftsleben ist es besser, eine Unentschieden zu wählen. Die Gestaltung sollte diskret sein und die Farben dem jeweiligen Anlaß angepasst werden.

Kleben Sie auf Striemen, Paisleymuster, Punkte oder einfache Bänder. Eine praktische Verwendung einer Krawatte als Bekleidungsstück ist möglicherweise nicht wirklich ersichtlich. Vorschrift Nr. 19: Kostüm und Shirt werden von Ihrem Gegenüber als neutrale Ware empfunden. Nur mit der Fliege können Sie Ihrem Kleid eine ganz individuelle Handschrift verleihen oder gar ein persönliches Statement abgeben.

Man denke an die Signaleffekte der Farben Rot: Mit einer Rotkrawatte fällt man auf, mit einer kühlen, funktionalen Blaukrawatte signalisiert man lieber Einschnürung. Deshalb sollten Sie immer sorgfältig auswählen, welche der Krawatten Sie anziehen. Es ist der Hingucker Ihres Business Outfits. Welcher Krawattenknoten Sie sich für die Bindung entscheiden, ist abhängig von der Form Ihres Shirts.

Haben Sie einen weit gespannten Halsband, können Sie einen grösseren Ast (doppelter Windsor) entsprechend knüpfen. Vergewissern Sie sich jedoch immer, dass sich die Kragenenden nicht vom Shirtheben. Der Windsorknoten ist ein schneller und gut platzierter Ast. Die monochromen Anzüge oder Nadelstreifenanzüge sind in den meisten Industriezweigen immer richtig.

Business-Shirts sind langärmelig und so bunt wie möglich. Halstücher sind aus Seide und in einem klassisch zurückhaltenden Dessin.

Mehr zum Thema