Nubukleder Reinigen Womit

Nubuckleder Reinigung mit der

Das Nubukleder ist ein Wildleder, das Sie regelmäßig mit einer Bürste reinigen müssen. Wildleder (auch Nubuk oder Wildleder). Das Nubukleder hat einen sehr feinen Flor. Beim Glatt- und Nubukleder ist dieser Vorgang nicht notwendig oder nicht möglich. Mit welchen Mitteln können Ledermöbel gereinigt werden?

Richtige Reinigung und Pflege von Nubukleder

Das Nubukleder ist offenporig, Dreck und Feuchtigkeit können leicht durchdringen. Wichtig ist, das Gerät regelmässig zu reinigen, damit kein Dreck von der Fläche durchdringt. Nehmen Sie eine kräftige Pinsel, mit der Sie das Fell ausbürsten. Reinigen Sie Schuhe und Kleidung aus Nubukleder immer vor dem Auftragen.

Achtung: Das Glattleder muss unbedingt trocknen, da es sonst beim Putzen geschmeidig und fettig wird. Bei Verschmutzungen auf dem Glattleder, die Sie nicht ausbürsten können, brauchen Sie einen Reiniger vom Fachhändler. Tip: Wenn das Glattleder an manchen Stellen wieder aufrauen.

Für größere Oberflächen sind Schleifkissen für den Einsatz in der Lederindustrie besser geeignet. Die Polster aus dem Fachhandel schleift man eine feine Lage ab. Falls in das Nubukleder tiefer Dreck eindringt oder ein Schmutzfleck im Nubukleder vorhanden ist, können Sie das Wildleder nicht mehr durch Anschleifen reinigen. Diesen Prozess so oft durchführen, bis Sie wissen, dass alle Verschmutzungen oder Lackpartikel beseitigt sind.

Bei eingedrungenem Dreck, wie bei Wein oder Fetten, muss das Rindsleder gewaschen werden. Betupfen Sie den Foam auf dem Beize. Nach 1 Std. das Gewebe mit Kaltwasser und Flüssigseife abspülen. Wichtig ist, das Holz an einem luftigen, kalten Platz aufzutragen.

Die neuen Modelle müssen nach jeder Wäsche gepflegt werden, damit das Rindsleder nicht reißt. Abhängig von der Beanspruchung ist es empfehlenswert, die Versorgung regelmässig zu verlängern. Nubukleder ist kein glattes Nubukleder, weshalb Schuhpolitur dem Werkstoff abträglich ist. Erster Pinsel Nubuk und anderes Wildleder mit einer festen Borste. Glanzstellen mit Schleifpapier oder Radiergummi aufrauhen.

Auf das so präparierte Gewebe ein Pflegeprodukt für Nubukleder, verlorenes oder Veloursleder aufsprühen. Nach dem Eindringen der Pflegesubstanz in das Holz die Tränkung auftragen. Achtung: Die Behandlung muss vor der Tränkung des Leders erfolgen. Vergessen Sie nicht, das Produkt regelmässig zu putzen, um losen Schmutz zu entfernen und mit Vorsicht zu genießen.

Denn nur gepflegte Nubuk wird Ihnen lange Zeit Spaß machen.

Mehr zum Thema