Schuhe Imprägnieren

Imprägnierte Schuhe

Toilettenschüssel reinigen: mit Suwelite imprägnieren. Vor der ersten Anwendung eines Pflegemittels sollten die Schuhe imprägniert werden, denn nur dann kann die Imprägnierung optimal wirken. Viele Schuhe sind bereits vom Hersteller imprägniert, aber die Wirkung dieser Produkte ist von begrenzter Dauer. Was für Schuhe sollen imprägniert werden? Es wird empfohlen, jeden Schuh vor dem ersten Tragen zu imprägnieren, z.

B. mit dem Collonil Imprägnierspray Organic Protect & Care.

Skizze

Ökologisch optimierter Feuchtigkeitsschutz für Schuhe und andere Lederwaren. Ob die beliebten Lederschuhe, die gute Jacke oder die schöne Tasche aus Nubuk - vor allem Ihre Lieblingsstücke müssen jeden Tag ihr Bestes geben und im Trockenen aushalten. Schützt sie, indem ihr sie imprägniert! Es imprägniert wie ein zartes Fell seinen Schutzfilm um die Haut von Ledern und anderen Untergründen.

Dennoch ist der Stoff elastisch und kann weiter durchatmen. Vor dem ersten Gebrauch ist es notwendig, das Gewebe dreimal zu imprägnieren. Hinweis: Für einen Rundum-Schutz sollten Sie auch die Ledersohle imprägnieren und den Schutz regelmässig nachtränken. Durch die neuartige C6-Technologie wird die Umgebung geschont, da der Tränker weder perfluorierte Sulfonsäure (PFOS) noch perfluorierte Octansäure (PFOA) enthält.

Vorbereitung zum Imprägnieren von Schuhen

Durch das Imprägnieren wird das Schuhobermaterial feuchtigkeitsundurchlässig. Dadurch kann weder Wasser aus Niederschlag noch Schneefall in das Schuhinnere vordringen. Eine sehr positive Nebenwirkung der Schuhimprägnierung ist, dass die Tragedauer der Schuhe verlängert werden kann. Beim Imprägnieren von Sportschuhen sollten Sie jedoch korrekt verfahren.

Vor dem Imprägnieren sollten Sie Ihre Schuhe sorgfältig säubern. Anschließend ist es notwendig, sie zu abtrocknen. Bei feuchten Schuhen würden sonst Verfärbungen auftreten, die vor allem bei Wildleder sehr unansehnlich aussehen würden. Für die Imprägnierung von Schuhen sind Spezialsprays erhältlich. Der Sprühstrahl wird so weit vom Fuß entfernt auf den Gleitschuh aufgetragen, dass nur ein geringer Sprühstrahl auf die Schuhoberfläche trifft.

Wenn Sie die Sprühdose zu nah am Fuß halten, wird das Leder angefeuchtet, was nicht erwünscht ist. Das Imprägnieren sollte nach Möglichkeit im Außenbereich erfolgen, da der Spritznebel der Tränkung sehr gefährlich für die Atmungsorgane ist. Warten Sie, bis die Schuhe gut getrocknet sind. Der Grund: Die Tränkung hat sich erst nach dem Trocknen zu einem Schutzfilm ausbildet.

Es kann ganz leicht geprüft werden, ob die Schuhimprägnierung noch ausreicht. Es wird ein Wassertröpfchen auf den Gleitschuh getropft. Wenn es in das Glattleder eindringt, ist es Zeit, die Schuhe nachzudichten. Wenn der Wassertröpfchen auf der Tränkung verbleibt, ist es nicht notwendig, die Schuhe erneut zu imprägnieren.

Dabei ist es besonders zu beachten, dass Schuhe aus synthetischem Leder nicht getränkt werden müssen, da sie weder luft- noch wasserecht sind. Außerdem würde die Tränkung nur auf der Fläche verbleiben und tropfenförmige Verfärbungen auslösen.

Mehr zum Thema