Schuhe richtig Aufbewahren

Die richtige Lagerung der Schuhe

Schuhzecken oder nicht: Jeder hat ein Sammelsurium von Schuhen, die irgendwo gelagert werden müssen. Die Tage werden langsam kühler, die Luft wird kälter und das Wetter feuchter; Zeit zum Auspacken der Winterschuhe! Vor dem Verstauen Ihrer Schuhe bis zum nächsten Winter sollten Sie sich gut um sie kümmern. Im Winter brauchen Schuhe etwas mehr Pflege.

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Schuhe im Winter richtig trocknen, reinigen und vor allem lagern.

Richtig aufbewahren und versorgen

Die Schuhe ausziehen und in die Kurve? Wichtig ist auch die richtige Aufbewahrung der Schuhe. Der Sommerschuh sollte gut überwintert werden und der Winterschuh sollte im Hochsommer nicht im Weg sein. Sie erfahren, wie Sie Ihre Schuhe schonend behandeln und welche Aufbewahrungsmöglichkeiten es gibt. Egal ob es sich um eine winterliche oder sommerliche Zeit handelt, jede Saison verlangt nach Pflege.

Schuhe, die nach der Winterzeit ausgezogen werden, müssen in Ordnung und ordentlich sein. Die Schuhe sollten in regelmässigen Intervallen auf Defekte oder Abnutzung überprüft werden. Weil nur ein unversehrter Fuß ein sicheres Schuhwerk ist. Das Wetter im Hochsommer macht den Sportschuhen zu schaffen: Nässe, Matsch, Dreck sind an der Tagesordnung und deshalb sollten Schuhe sofort nach dem Anziehen abgetrocknet und gereinigt werden, besonders bevor sie im Schuhfach untergehen.

Zuerst wird der grobe Dreck von glatt geschliffenen Schuhen mit einem weichem Tuch beseitigt. Beim Veloursleder den angefeuchteten Gleitschuh vor der Reinigung immer vollständig abtrocknen. Durch eine robuste Bürste kann der Dreck nach dem Abtrocknen besser beseitigt werden. Die nassen Schuhe werden mit zerknittertem Zeitungsdruckpapier gefüllt und zum Abtrocknen in einen heißen Salon gelegt, aber nicht unmittelbar neben der Heizvorrichtung und schon gar nicht auf der Heizvorrichtung.

Dann mit einem trockenem Lappen abreiben. Glattes Leder wird nach der Reinigung mit der entsprechenden Schuhpolitur reichhaltig gepflegt. Wenn die Schuhe, einschließlich der Sohle, perfekt gesäubert und professionell gepflegt sind, können sie gestaut werden. In warmen Tagen sind luftige, helle Schuhe erwünscht. Daher ist es wichtig, die Einlagen nach dem Anziehen hygienisch sauber zu halten.

Dann sollte der ganze Gleitschuh gut "belüftet" werden, am besten an der Frischluft, da das obere Material auch tagsüber viel Wasser aufnimmt. Grob- und Feinschmutz wird beseitigt, dann wird der Fuß mit geeigneter Pflege behandelt. Vor der Überwinterung müssen die abgenutzten Schuhe immer sauber gereinigt werden.

Auch die im Kleiderschrank verstauten Schuhe müssen nass sein. Im Falle von kleinen Defekten, wie z.B. einem ausgelaufenen Schuhabsatz, ist es ratsam, die Ferse durch den Schuster ersetzen zu lassen. 2. Wenn jedoch die Naht aufgerissen oder aufgeklebt ist und der Gleitschuh deutliche Gebrauchsspuren aufweist, dann ist es Zeit, sich von ihm zu verabschieden.

Eine Schuhreparatur sollte am besten vor der Lagerung durchgeführt werden, da die Schuhe dann in der kommenden Jahreszeit gebrauchsfertig sind. Häufig entscheiden die Zahl der Schuhe und die individuelle Raumsituation über die Wahl des richtigen Schuhlagers. Schuhschränke, Schuhständer, Schuhkarussell, Schuhkartons sind vorhanden. Den beliebten Schrank gibt es in unterschiedlichen Grössen und Ausführungen.

Die Schuhe bleiben buchstäblich unter Kontrolle, schaffen direkte Ordnung und einen fundierten Überblick. Die niedrige Version des Schuhregals ist als Regal im Einstiegsbereich geeignet, besonders wenn Straßenschuhe und Pantoffeln voneinander abgetrennt sind. Die hohen Schuhständer dienen aber auch der Präsentation, denn Frauen wollen ihre Lieblingsteile präsentieren und immer im Auge behalten.

Geöffnete Schuhablagen werden sehr oft in Garderobenschränken eingesetzt. Die stapelbaren Schuhkartons oder praktischen Schuhbeutel für unterwegs, in denen die Schuhe sicher verriegelt sind, passen hervorragend in den Garderoben- oder Bettbox. Einige Schuhkartonmodelle mit Deckeln sind so visuell ansprechend, dass sie auch als Solo-Künstler im Zimmer oder auf dem Wandschrank eingesetzt werden können.

Wenn Sie nicht viel für eine besondere Schuhlagerung aufwenden wollen, können Sie auch Schuhkartons oder Stofftaschen zur Lagerung im Schrank oder Kleiderschrank mitnehmen. Nasse, kühle Zimmer bestimmen das Urteil über den Tod von Sportschuhen, unabhängig vom Untergrund. Grundsätzlich gilt daher: Schuhe sollten in Trockenräumen mit einer Temperatur von mindestens 16 °C aufbewahrt werden.

Beim Lagern in Kisten die Schuhe gut belüften und die Kiste in regelmäßigen Intervallen aufklappen. Durchsichtige Schuhkästen geben Ihnen sofort Aufschluss darüber, welche Schuhe sich im Inneren des Schuhs aufhalten. Um Schuhe, besonders Leder -Schuhe, in der richtigen Gestalt zu halten, gibt es die cleveren Bäume. Wahlweise wird auch zerknittertes Seiden- oder Zeitungsdruckpapier verarbeitet, mit dem der Gleitschuh gefüllt wird.

Mehr zum Thema