Arbeitsschuhe auf Rechnung Kaufen

Berufsschuhe auf Rechnung kaufen

Bestellen Sie Arbeitsschuhe für Männer im OTTO-Shop! Gleichzeitig sollen Arbeitsschuhe für Sicherheit sorgen. Kostenlose und schnelle Lieferung auf Rechnung. Mit Paypal auf Rechnung kaufen. Die Damen-Sicherheitsschuhe von OTTER erhalten Sie bei uns auf Rechnung und das in allen Formaten.

Sicherheits-Schuhe kaufen

Sicherlich für Sie da. Schutzhandschuhe, Schutzbekleidung, Sicherheitsschuhe sind in vielen Betrieben ein besonderes Bedürfnis nach Betriebssicherheit. Für den Arbeits- und Gesundheitsschutz stehen Ihnen hochqualitative Lösungen zur Verfügung. Egal ob Sie strapazierfähige PSA, komfortabel sitzen und zugleich schützende Berufsbekleidung oder konventionelle Models für den All-Round-Einsatz - wir haben für für alle Industrien und Einsatzbereiche das geeignete Schutzausrüstung.

Verantwortungsvolle Entscheidungen für Ihre eigene Gesundheit ist selbstverständlich. namhaften Herstellern steht für Stand für höchst Qualitätsansprüche. Security> Vielfältige Zahlungsmethoden> Käuferschutz> SSL-gesichertes Einkaufserlebnis> Datenschutz>Kurze Lieferzeiten> Attraktive Preise> Konto-Einkauf bei der Firma Vielfältige, über 40.000 Zufriedene. Vielen Dank für Ihr Interesse!

Inhaltverzeichnis

1.1 Diese Allgemeine Lieferbedingungen (nachfolgend "AGB") der Firma Lössing Berufskleidung mbH (nachfolgend "Verkäufer") finden Anwendung auf alle Warenlieferverträge, die ein Konsument oder Gewerbetreibender (nachfolgend "Kunde") mit dem Lieferanten in Bezug auf die vom Lieferanten in seinem Online-Shop gezeigten Waren abschliesst. Hierdurch wird der Aufnahme eigener Bestimmungen des Bestellers entgegengehalten, sofern nichts anderes ausdrücklich schriftlich bestätigt wird.

Die im Online-Shop des Anbieters enthaltene Produktbeschreibung stellt kein bindendes Gebot des Anbieters dar, sondern dient der Angebotsabgabe durch den Käufer. Der Käufer kann das Gebot über das im Online-Shop des Anbieters eingebaute Online-Bestellformular einreichen. Nachdem der Käufer die ausgewählte Ware in den Einkaufskorb gestellt und den Vorgang der Bestellung auf elektronischem Wege abgeschlossen hat, gibt er ein rechtsverbindliches Kaufangebot über die im Einkaufskorb enthaltene Ware ab, indem er auf den Button klickt, der den Vorgang abschließt.

3. 3 Der Der Anbieter kann das Kundenangebot innerhalb von fünf Tagen nach Auftragserteilung durch Zahlungsaufforderung des Auftraggebers akzeptieren. Der Annahmeschluss für das Vertragsangebot läuft am Tag nach dem Versand des Angebotes durch den Auftraggeber und läuft bis zum fünften Tag nach dem Versand des Angebotes.

Wenn die Verkäuferin das Gebot des Käufers nicht innerhalb der vorgenannten Zeit annimmt, stellt dies eine Zurückweisung des Gebotes mit der Konsequenz dar, dass der Käufer nicht mehr an seine Erklärung des Willens gebunden ist. Entscheidet sich der Käufer für "Amazon Payments" als Zahlungsmethode für den Online-Bestellvorgang, so gibt er ebenfalls einen Auftrag an Amazon ab, indem er auf den Button klickt, der den Bestellprozess abschließt.

In diesem Falle bestätigt der Anbieter seine Zustimmung zum Angebot des Käufers in dem Moment, in dem der Käufer den Zahlungsprozess anstößt. 5 Bei der Angebotsabgabe über das Online-Bestellformular des Anbieters wird der Text des Vertrages vom Anbieter abgespeichert und dem Besteller in textlicher Form (z.B. E-Mail, Telefax oder Brief) nach dem Absenden seiner Bestellung zusammen mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugesandt.

Darüber hinaus wird der Vertrag auf der Website des Anbieters gespeichert und kann vom Käufer über sein kennwortgeschütztes Benutzerkonto mit den dazugehörigen Zugangsdaten kostenfrei abgefragt werden, sofern der Käufer vor dem Absenden seiner Bestellungen ein Benutzerkonto im Online-Shop des Anbieters einrichtet hat. 6 Vor Durch die verbindliche Auftragserteilung über das Online-Bestellformular des Anbieters kann der Käufer eventuelle Fehleingaben durch sorgfältiges Ablesen der auf dem Display angezeigten Daten nachvollziehen.

Während des Bestellvorgangs kann der Besteller seine Angaben mit den gewohnten Tastatur- und Maus-Funktionen so lange berichtigen, bis er auf den Button klickt, der den Bestellprozess abschließt. Die von ihm für die Auftragsabwicklung zur Verfügung gestellte E-Mail-Anschrift muss korrekt sein, damit die vom Anbieter gesendeten E-Mails unter dieser Anschrift zugehen.

Bei der Verwendung von SPAM-Filtern hat der Käufer dafür Sorge zu tragen, dass alle vom Anbieter oder von ihm mit der Bearbeitung der Bestellung betrauten Dritten versendeten E-Mails ausgeliefert werden können. 2. 2?Nähere Hinweise zum Rücktrittsrecht des Anbieters finden Sie in der Rücktrittserklärung des Anbieters. Soweit in der Artikelbeschreibung des Anbieters nicht anders angegeben, sind die Preise Endpreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

2 Die Die Zahlungsoption(en) werden dem Käufer im Online-Shop des Anbieters bekannt gegeben. Die Bezahlung mittels einer von uns angebotene Zahlungsmethode wird von dem Payment Service Provider PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 boulevard royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: "PayPal"), gemäß den Nutzungsbedingungen von paypal unter https://www.paypal. abgewickelt.

5. 5 Bei Wahl der Zahlungsweise Kauf auf Rechnung wird der Preis nach Lieferung und Rechnungsstellung der Waren zur Zahlung fällig. 5. Die Zahlung des Kaufpreises hat in diesem Falle innerhalb von 7 (sieben) Tagen nach Rechnungserhalt ohne jeden Abzug zu erfolgen, sofern nichts anderes schriftlich festgelegt ist. Die Verkäuferin ist berechtigt, die Zahlungsweise Rechnung Kauf nur bis zu einem gewissen Auftragsvolumen anbieten und diese Zahlungsweise bei Überschreiten des vorgegebenen Auftragsvolumens abweisen.

Die Verkäuferin wird den Käufer in diesem Falle in seinen Zahlungsdaten im Online-Shop auf eine diesbezügliche Zahlungseinschränkung aufmerksam machen. Wird die Zahlungsmethode Rechnungskauf oder die Zahlungsmethode Mietkauf von der Firma Klarnas gewählt, wird die Zahlung von der Firma Klarnas AB (publ)[https://www.klarna. com/de], Schweden, SG 46, 111 34 Stockholms (im Weiteren "Klarnas") abgewickelt. Weitere Angaben zum Rechnungs- und Teilzahlungskauf von Klarnas sowie die diesbezüglichen Geschäftsbedingungen von Klarnas können den Zahlungsbedingungen des Anbieters entnommen werden, die unter folgender Internet-Adresse eingesehen werden können: ?Die Sofern nicht anders angegeben, wird die Ware per Post an die vom Käufer genannte Lieferadresse geliefert.

Für die Bearbeitung der Bestellung ist die in der Auftragsabwicklung des Anbieters genannte Lieferadresse maßgebend. 2?Sendet Der Spediteur sendet die gelieferte Waren an den Händler zurück, da die Lieferung an den Käufer nicht möglich war, übernimmt der Käufer die Nachnahmekosten. Entsprechendes trifft nicht zu, wenn der Käufer den Grund für die Nichtlieferung nicht zu verantworten hat oder wenn er zeitweilig an der Abnahme der Dienstleistung gehindert war, es sei denn, der Anbieter hatte ihn zuvor über die Dienstleistung in angemessener Frist informiert.

Im Übrigen entfällt dies hinsichtlich der Versandkosten, wenn der Besteller sein Rücktrittsrecht tatsächlich durchführt. Macht der Käufer von seinem Rückgaberecht Gebrauch, richten sich die Rückgabekosten nach den Bestimmungen der Rückgabebelehrung des Käufers. 03?Bei Der Anbieter teilt dem Käufer zunächst per E-Mail mit, dass die von ihm bestellten Waren abholbereit sind.

Der Käufer kann die bestellte Waren nach Eingang dieser E-Mail nach Rücksprache mit dem Käufer am Firmensitz des Käufers abheben. 4. 4 Gutscheine wird dem Auftraggeber wie nachfolgend beschrieben überlassen: Bei Vorauszahlung bleibt die gelieferte Sache bis zur vollen Zahlung des fälligen Preises unser Vorbehaltseigentum. 2?Der Der Besteller wird aufgefordert, gelieferte Gegenstände mit offenkundigen Schäden beim Lieferanten zu beanstanden und dies dem Lieferanten mitzuteilen.

Die Nichteinhaltung dieser Bestimmung hat keine Auswirkung auf seine rechtlichen oder vertragsgemäßen Ansprüche wegen Mängeln. 1. 1 Schuldet Nach dem Vertragsinhalt liefert der Auftragnehmer nicht nur die Waren, sondern verarbeitet die Waren auch nach Maßgabe bestimmter Kundenspezifikationen, hat der Auftraggeber dem Auftragnehmer alle zur Bearbeitung notwendigen Informationen wie z. B. Text, Bild oder Grafik in den vom Auftragnehmer angegebenen Datenformaten, Formaten, Bild und Dateigröße bereitzustellen und ihm die notwendigen Verwertungsrechte zu erteilen.

Der Besteller ist für die Vermittlung und den Erwerb von Rechten an diesen Daten allein zuständig. Er versichert und verantwortet, dass er das Recht hat, die dem Anbieter zur Verfügung gestellten Informationen zu verwenden. 2?Der Der Käufer schützt den Käufer vor Forderungen Dritter, die der Käufer gegen den Käufer im Rahmen einer vertragsgemäßen Verwendung seiner Daten durch den Käufer hat.

Er trägt auch die erforderlichen Rechtsverteidigungskosten, einschließlich aller Gerichts- und Prozesskosten in der gesetzlichen Höhe. 2. Entsprechendes trifft nicht zu, wenn der Auftraggeber die Zuwiderhandlung nicht zu verantworten hat. Er hat dem Auftragnehmer alle für die Überprüfung der Forderungen und die Abwehr von Ansprüchen Dritter erforderlichen Angaben zu erteilen.

Der Auftragnehmer ist berechtigt, die Bearbeitung von Aufträgen zu verweigern, wenn der vom Auftraggeber zu diesem Zweck bereitgestellte Inhalt gegen rechtliche oder amtliche Vorschriften oder die gute Sitte verstößt. Das betrifft vor allem die Bereitstellung von verfassungsfeindlichen, rassistischen, fremdenfeindlichen, diskriminierenden, beleidigenden, jugendgefährdenden und/oder gewaltverherrlichenden Inhalten. 1?Gutscheine, die vom Anbieter im Zuge von Werbekampagnen mit einer gewissen Laufzeit kostenlos ausgestellt werden und vom Auftraggeber nicht gekauft werden können (nachfolgend "Werbegutscheine"), können nur im Online-Shop des Anbieters und nur innerhalb der festgelegten Frist einlösbar sein.

Ein etwaiger Restbetrag wird vom Anbieter nicht zurückerstattet. 6. 6?Reicht schliesst den Gutscheinwert für die Lieferung nicht aus, eine der anderen vom Anbieter vorgeschlagenen Zahlungsmethoden kann für die Zahlung der Differenz auserwählt werden. Der Gutschein wird weder in Geld noch in Zinsen ausbezahlt. 8. 8 Der Der Gutschein wird nicht zurückerstattet, wenn der Besteller die mit dem Gutschein gezahlte Leistung im Sinne seines Widerrufsrechtes ganz oder zum Teil zurückschickt.

Die Verkäuferin kann mit entlastender Wirkung an den entsprechenden Besitzer zahlen, der den Werbegutschein im Online-Shop des Anbieters auslöst. Hiervon ausgenommen ist die Tatsache, dass der Auftragnehmer von der Nichtautorisierung, der Vertragsunfähigkeit oder der mangelnden Vertretungsbefugnis des Eigentümers wusste oder zumindest schwer fahrlässig war. 1?Gutscheine, die über den Online-Shop des Anbieters bezogen werden können (nachfolgend "Geschenkgutscheine"), können nur im Online-Shop des Anbieters eingelöscht werden, sofern im Geschenkgutschein nichts anderes angegeben ist.

Der Restbetrag wird dem Besteller bis zum Verfalldatum angerechnet. Der Gutscheinwert für die Lieferung ist nicht ausgeschlossen, eine der anderen vom Anbieter vorgeschlagenen Zahlungsmethoden kann zur Bezahlung der Differenz ausgenutzt werden. Die Zahlung kann mit entlastender Wirkung an den entsprechenden Besitzer erfolgen, der den Gutschein im Online-Shop des Anbieters auslöst.

Hiervon ausgenommen ist die Tatsache, dass der Auftragnehmer von der Nichtautorisierung, der Vertragsunfähigkeit oder der mangelnden Vertretungsbefugnis des Eigentümers wusste oder zumindest schwer fahrlässig war. Auf alle Rechtsverhältnisse zwischen den Vertragsparteien findet das Recht der BRD unter Ausschluß der Vorschriften über den grenzüberschreitenden Verkauf von beweglichen Sachen Anwendung. Im Falle von Konsumenten findet diese Wahl nur insofern Anwendung, als der gewährleistete Rechtsschutz nicht durch die zwingenden Vorschriften des Rechtes des Staates, in dem der Konsument seinen ordentlichen Wohnsitz hat, aufgehoben wird.

Sofern der Besteller Vollkaufmann, eine juristische Person öffentlichen Rechtes oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist der ausschließliche Gerichtstand für alle sich aus diesem Vertragsverhältnis ergebenden Rechtsstreitigkeiten der Firmensitz des Lieferers. Sofern der Besteller seinen Firmensitz außerhalb der BRD hat, ist der ausschließliche Gerichtstand für alle sich aus diesem Vertragsverhältnis ergebenden Rechtsstreitigkeiten der Ort des Geschäftssitzes des Lieferers, wenn der Vertragsgegenstand oder die sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Forderungen auf die berufliche oder gewerbliche Betätigung des Bestellers zurückzuführen sind.

In den vorgenannten FÃ?llen ist der VerkÃ?ufer jedoch in jedem Falle befugt, das Recht auf Anrufung des Gerichts am Firmensitz des Bestellers geltend zu machen. - Er hat die Leitlinien für "Google Customer Reviews" erstellt, die im Netz unter https://support.google. abrufbar sind. 2?Der Der Anbieter ist nicht dazu gezwungen, an einem Schlichtungsverfahren vor einer Schlichtungsstelle teilzunehmen, ist aber in der Regel dazu bereit.

Mehr zum Thema