Feuerwehr Schlupfstiefel

Stiefel für die Feuerwehr

Hier finden Sie Stiefel für die Feuerwehr. Diese werden in verschiedenen Ausführungen angeboten, z.B. als Schlupfstiefel, Schnürstiefel und Gummistiefel. Der Name sagt es schon, dies ist ein Feuerwehrstiefel, in den man den Fuß hineinschiebt.

Das ist der Schlupfstiefel für den täglichen Einsatz in der Feuerwehr. Feuerwehr - Notfallstiefel - Ausrüstung; Notfallstiefel.

Feuerwehrschuhe und Feuerwehrstiefel

AUSFÜHRUNG: "Dachziegelprinzip" Bei einem höheren Rist können Sie den Schuh auch in Mondopoint Breite 12 (als Sonderartikel) bestellen. Falls Sie sich über Größe und Breite nicht sicher sind, können Sie den Bogen herunterladen, um die richtige Schuhgröße und -breite zu errechnen. Die TÃV Rheinland bestätigt, dass dieses Gerät der EN 15090:2012 gerecht wird.

Sie können das Zeugnis hier als PDF-Datei herunterladen!

Feuerwehrstiefel oder Schlupfstiefel?

Es gibt zahlreiche Firmen auf dem frei verfügbaren deutschsprachigen Raum, die Feuerwehrschuhe und Schnürstiefel nach DIN EN 15090 fertigen und ausliefern. Mittlerweile gibt es eine Reihe von verschiedenen Feuerwehrstiefeln, so dass es schwierig sein kann, den Weg zu finden. Alle Feuerwehrschuhe lassen sich jedoch in grobe zwei Arten einteilen: Auf der einen Seite der Feuerwehrschuh nach DIN EN 15090, auf der anderen Seite der Feuerwehr-Schnürschuh nach DIN EN 15090 Bei der Auswahl des für Sie geeigneten Schuhs ist es besonders darauf zu achten, welche Merkmale des Schuhs für den Einsatz bei der Feuerwehr besonders relevant sind.

Feuerwehrschuhe - Für eine schnelle Ankunft am Unfallort ist es notwendig, so bald wie möglich zu sein. Die nach DIN EN 15090 gefertigte Feuerwehrschlupfhülle ermöglicht ein Höchstmaß an Betriebssicherheit und einen einfachen und raschen Zugang durch seitliche Befestigungsschlaufen. Das Schuhwerk selbst setzt sich aus drei Hauptkomponenten zusammen: dem inneren Futter, dem Schaft und der Einlegesohle.

Bei den meisten Produzenten ist das Futter aus einem besonders abriebfesten, weichem und atmungsaktivem Spezial-Fleece, das zudem einen erhöhten Chemikalienschutz mitbringt. Die zumeist aus Rindsleder gefertigten Oberstoffe sind wasser- und säureresistent, aber trotzdem luftdurchlässig. Schnürstiefel der Feuerwehr - wie bei den Gleitstiefeln kann auf eine schnelle und sichere Ankunft am Ort des Unfalls mit den Schnürstiefeln der Feuerwehr nach DIN EN 15090 nicht verzichtet werden.

Der Schnürstiefel der Feuerwehr hat ein zusammengesetztes Schnürsystem mit feuerfesten Schnüren und einem Zipper. Diese Interaktion erlaubt eine fast optimale Fußanpassung und einen raschen Eintritt in die Feuerwehr-Schnürstiefel. Die Innenverkleidung der Feuerwehr-Schnürstiefel ist aus einem speziellen Fleece mit wasserabweisenden, atmungsaktiven, säurebeständigen und weichen Qualitäten. Der Oberstoff, überwiegend ebenso aus Rindsleder, hat wasser- und saurenabweisende Wirkung.

Für Feuerwehrschuhe und Feuerwehr-Schnürstiefel, wie z.B. Kevlar-Einsätze, sind spezielle Geräte nach DIN EN 15090 erhältlich, die den Anwender vor dem Schneiden durch Kettensägen bewahren sollen. Schnür- und Gleitstiefel eignen sich für fast alle Einsatzbereiche eines Feuerwehrschuhs, sei es für die technische Hilfe, die Feuerwehr, den Innenbereich oder für den Einsatz mit Gefahrstoffen.

Deshalb sollte der Brandbekämpfer immer den Stiefel auswählen, mit dem er am besten zurechtkommt! Ob Feuerwehr-Slip oder Feuerwehr-Schnürstiefel. Die Feuerwehrschuhe müssen seit Anfang 2007 der DIN EN 15090 genügen.

Mehr zum Thema