Schuhpflege

Schusterei

Erst durch sorgfältige Pflege erhalten Sie die geschmeidige Konsistenz, Elastizität und Glanz Ihres Schuhs. Für die Schuhpflege empfehlen wir unsere praktischen Modelle aus unbehandeltem Buchenholz und echtem Rosshaar. Witterungsschutzcreme oder Wachsspray sollte regelmäßig als zusätzliche Schuhpflege verwendet werden. Mit der richtigen Schuhpflege sichern Sie eine lange Lebensdauer Ihrer Lederschuhe und optimieren die Trageeigenschaften der Schuhe. Viele Beispiele für übersetzte Sätze mit "Schuhpflege" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen.

Schuh- und Schuhpflege

Wenn Sie den Gleitschuh richtig abtrocknen wollen, legen Sie ihn an einen gut gelüfteten und beschatteten Platz mit offener Lasche. Nach jeder Führung die Einlagen herausnehmen, da sich hier viel Wasser ansammelt. Dadurch können Sie auch während der Behandlung leicht an schwierig zu erreichende Orte wie die Wasserzunge und den Wasserhahn gelangen.

Am besten ist es, den Gleitschuh nach jeder Führung abzubürsten. Im Falle von hartnäckigen Verschmutzungen ist es am besten, vor dem Auftrag eines Pflegemittels unter fliessendem Wasser mit einem Pinsel zu säubern. Im Falle von extremen Verschmutzungen empfiehlt sich ein spezieller Schuhreiniger. Für Bereiche mit hohem Kalziumgehalt im Trinkwasser empfiehlt sich die Verwendung von destilliertem Nass. Sprühen Sie den Gleitschuh nach der Pflege mit einem Imprägnierspray, wenn er leicht feucht ist.

Wenn das Leder leicht feucht ist, sind die Öffnungen weit offen und die Tränkung kann weit in das Gewebe vordringen. Eine regelmässige Pflege mit Imprägnierspray beugt der Feuchtigkeits- und Schmutzaufnahme vor. Dieses Verfahren vermeidet, dass das Oberleder Flüssigkeit aufnimmt, wodurch die Atmungsfähigkeit wiederhergestellt wird.

Unabhängig davon, wie oft oder intensiv Sie Ihre Sportschuhe benutzen, sollten Sie sie regelmässig mit besonderen Pflegeprodukten einreiben. Besonders wenn die Stiefel oft Feuchtigkeit enthalten, ist es wichtig, sie mit einer Wachscreme oder einer Wachsmasse mit einer sanften Pinsel zu reiben. Auch bei Schuhen mit GORE-TEX®-Membran.

Besonderes Augenmerk sollte auf den Übergangsbereich von der Ledersohle zur Sohlen-/Rollschutzkante gelegt werden, damit das Rindsleder nicht spröde wird. Aufgezogenes und mit Feuchtigkeit aufgequollenes Rindsleder muss pfleglich behandelt werden, um seine Passgenauigkeit, Spannkraft und Widerstandskraft zu erhalten. Unbehandeltes Rindsleder wird ausgetrocknet, spröde, zerreißt an den Nahtstellen und wird schließlich unwiederbringlich beschädige.

Zur Vermeidung dieses Problems das Pflegemittel mit einem Tuch einreiben und mit einer Bürste aufpolieren. Obwohl das Glattleder sehr geschmeidig und fast wasserfest wird, hat es an Festigkeit und Atmungsfähigkeit verloren. Schuhe aus Rindsleder sollten an einem gut gelüfteten und getrockneten Platz in einem Schuhbeutel oder einer Pappschachtel aufbewahrt werden.

Wenn die Innenseite der Stiefel noch nass ist, können Sie sie mit einem Papierpolster versehen, um die Flüssigkeit aufzunehmen und die Figur zu erhalten. Lagern Sie die Produkte nicht in Feuchträumen oder im Schuh, da es zu Schimmelbildung und Verformungen kommen kann. Niemals in einem heissen Backofen oder einer anderen Wärmequelle abtrocknen oder der Sonneneinstrahlung auszusetzen.

Andernfalls wird das Holz brüchig. Bei Neuanschaffungen ist keine weitere Betreuung erforderlich, bevor Sie zum ersten Mal auf Reisen gehen. Der GORE-TEX® Belag bedarf keiner besonderen Sorgfalt, sollte aber von Zeit zu Zeit mit lauwarmem Leitungswasser oder einer milden Seifenlauge gesäubert werden. Eine ungenügende oder fehlerhafte Behandlung des Leders macht die GORE-TEX® Membrane jedoch unwirksam.

Deshalb reicht es nicht aus, nur mit einem Imprägnierspray intensive Gebrauchtschuhe zu pflegen. Lederschuhe oder synthetische Halbschuhe nie in der Maschine reinigen. Durch eine spezielle Raulederbürste kann das Wildleder jedoch wieder leicht aufgeraut werden. Glatte und gewachste Ledersorten sind pflegeleichter und widerstandsfähiger gegen Wasser und Schmutze.

Textile Materialien sollten auch regelmässig getränkt werden, um ihre wasser- und schmutzabweisende Wirkung zu erhalten oder zu erhalten. Bieten Sie Ihren Sportschuhen die Gelegenheit, während einer Führung über mehrere Tage zu lüften. Nehmen Sie das Fussbett ab und machen Sie die Füße weit auf. Selbst grobverschmutzte Außensohlen sollten von Verschmutzungen gereinigt werden, damit das Laufband bei der folgenden Fahrt wieder vollständig genutzt werden kann.

Achten Sie darauf, den Umgang mit diesen Stoffen zu meiden und putzen Sie Ihre Sportschuhe sorgfältig, wenn Sie mit ihnen in Verbindung kommen. Haben Sie schon einmal eine freistehende Seezunge auf einer Reise entdeckt und sich gewundert, was dort war? Oder, was noch viel schlechter ist, er fiel einer zerbröckelten Seezunge zum Opfer und beendete die Reise mit einer schlecht fixierten Zunge.

Das ist die Antwort: Verseifung. Der Hydrolyseprozess ist ein chemisches Verfahren, bei dem ein chemisches Präparat durch die Einwirkung von Flüssigkeit zersetzt wird. Sie kann allmählich Feuchte absorbieren, wird fester und durchlässiger. Fast alle bekannten Bergschuhhersteller setzen auf esterbasiertes Polyurethan, weil es trotz Verseifung das vielfältigste Material ist.

Diese Problematik kann daher auch bei anderen Anbietern auftauchen. Die Prozedur fängt von der Innenseite an und selbst neu aussehende Schuhwerk kann bereits ein beschädigtes inneres Leben haben. Deshalb sollten Sie den Gleitschuh nach längerer Lagerzeit vor der folgenden Fahrt noch einmal "probefahren". Eine korrekte Aufbewahrung kann den Hydrolyseprozess vereiteln. Die Aufbewahrung der Sportschuhe sollte in gut gelüfteten und getrockneten Räumlichkeiten erfolgen und es sollten keine hohen Außentemperaturen herrschen.

Dies beschleunigt den Fortschritt der Verseifung. Bei der Anwendung der Verseifung ergeben sich beträchtliche Unterschiede. Grob kann man sechs bis sieben Jahre nach Herstellung des Schuhes annehmen. Daher stimmt das Datum des Kaufs nicht mit dem des Schuhes überein. Was kann man tun, um seine Sportschuhe vor Feuchtigkeit zu bewahren? Ziehen Sie Ihre Sportschuhe aus.

Falls Ihr Gleitschuh jedoch von der Verseifung befallen ist, ist das Ende noch nicht versiegelt. Falls der Schuh/Bein noch in gutem Erhaltungszustand ist, aber die Schuhsohle ausgelaufen ist, ist es empfehlenswert, die Schuhsohlen nachzurüsten. Daraus resultiert ein sehr strapazierfähiger und langlebiger Sportschuh. Die in der klebegedrehten Ausführung hergestellten Modelle haben den Vorzug, dass sie immer wieder besohlt werden können.

Falls der Gleitschuh mit einer Steigeisenaufhängung und/oder einer umgebenden Schuttkante ausgerüstet ist, werden auch diese Teile ersetzt. Bei Neusohlung nur die gereinigten Sohlen mitgeben!

Mehr zum Thema