Shopper

Einkäuferin

Die Shopper BEVERLY ist der perfekte Allrounder. Und die wasserabweisende Ausrüstung macht den Shopper in jeder Situation zu einer guten Figur. Bei Modeartikeln von ausländischen Anbietern geben amerikanische Online-Shopper bereits mehr als fünf Milliarden Euro. Nutzen Sie unser umfassendes Shopper-Know-how und optimieren Sie Ihre POS-Performance auf Basis professioneller Shopper Insights. Dies ist eine Präsentation über die Entwicklung des Shoppers.

http://youtu.

Der große Einkaufskorb für trendbewusste Frauen

Auf einen ausgedehnten Einkaufsbummel gibt es kaum eine Frau, die darauf aus ist. Ob Essen, Kleidung oder Accessoires: Der Shopper gibt Ihnen viel Raum für Ihre Waren. Doch nicht nur die aktuellen Ausführungen dienen der Praxis. Kräftige Farben, extravagante Dessins und edle Detaillösungen runden Ihr Kleidungsstück ab. Models von beliebten Marken wie z.B. der Marke Le Corbusier ergänzen sich sowohl mit lässiger Frauenmode als auch mit einem edlen Bürooutfit.

Kombiniert mit Röckchen und Hemd wirkt der Shopper ungeheuer feminin und erotisch. Die Einkäuferin ist ein guter Kompromiß. Sie ist platzsparend und trotzdem platzsparend. Manche Typen haben einstellbare Schultergurte. Sie entscheiden hier, ob Sie Ihre Einkäufer beiläufig über die Schultern oder in der Hand haben.

Die Shopper ist ähnlich wie die klassischen Handtaschen in verschiedenen Grössen zu haben. Für einen Spontanausflug oder einen langen Einkaufsbummel in der Stadt sind kleine Models eine gute Alternative. Grosse Einkaufstaschen können als Reisetaschen verwendet werden. Ob für einen Wochenendausflug bei Bekannten oder einen Kurzurlaub im Ausland: Es gibt sicher keinen Platzmangel.

Manche Geräte haben einen Reißverschluss, mit dem Sie die gesamte Tragetasche fest anbringen. So können Sie Ihren Shopper auch als Reisegepäck am Airport einchecken. Für viele Frauen ist ein Kleidungsstück ohne die richtigen Zubehörteile undenkbar. Was für ein Glück, dass es einen Käufer gibt. Einkaufstaschen aus hochwertigen Ledern passen zu klassischer Kleidung wie Mäntel, Blazer oder Kleider.

Beutel aus synthetischen Fasern wie Nylon oder Polyamid machen aus Ihrem Freizeitlook ein modisches Kleid. Eine Ledereinkäuferin sollte regelmässig gereinigt und imprägniert werden, um ihr ursprüngliches Aussehen zu bewahren.

Historie ">Editieren | | | Quellcode bearbeiten]>

Die AWS Shopper war ein Leichtfahrzeug, das der frühere Borgward Händler Walter Schätzle 1970 auf der Hannover Messe präsentierte. Sie wurde nach einigen Einzelanfertigungen von 1973 bis 1974 von der Automobilfabrik Walter Schätzle in Berlin-Rudow produziert. Die AWS Shopper hatten die Grundplatte, das Chassis und den Antrieb des Goggomobil T250. 10 kW (13,6 PS) Zweitakt-Zweitaktmotor mit 22 Newtonmeter Moment, eingebaut in Querrichtung im Heckbereich, trieben die Antriebsräder über ein Viergang-Schaltgetriebe an.

Der Wagen wiegt 415 kg Leergewicht, fährt mit einer Höchstgeschwindigkeit von 75 km/h, hat zwei Sitze, zwei Nebentüren und eine weit ins Fahrzeugdach ragende Heckklappe (die im Aufbau als Türe gilt, ohne eine Türe im konventionellen Sinn zu sein). Mit einem Achsabstand von 1,8 Meter war das Auto 3,07 Meter lang, 1,4 Meter breit und 1,38 Meter hoch.

Die Firma hat versucht, das Auto als "Einkaufswagen" für die Familie zu vertreiben, eine weitere Gruppe waren Besitzer des bisherigen Führerscheines der Kategorie 4 (Fahrzeuge bis 250 cm³). Die ungewohnte Optik, die überholte Technologie und die fragliche Aktiv- und Passivsicherheit im heutigen Strassenverkehr lassen das Auto als anachronistische und überteuerte Provisoriumslösung auf Rollen erscheinen.

Potenzielle Käufer bevorzugten einen nahezu gleich teuren Ford 126. 1400 Stück und 300 Stück des Typs wurden wegen Insolvenz des Herstellers im Juni 1974 ausrangiert. Dr. Werner Oswald: German Cars 1945-1990 Volume 4, Motorbuch-Verlag, Stuttgart 2001, ISBN 3-613-02131-5 Lasse Hinrichs: Stadtauto Einkäufer: Das Krisenmobil. in Englisch.

Spiegel-online, 14. Jänner 2013. Roger Gloor: Alle Fahrzeuge der siebziger Jahre. Motorbuch-Verlag, Stuttgart 2005, ISBN 3-613-02440-3. ? AWS-Shopper: Stadtauto AWS: Das Krisenmobil. Impressum. Spiegelbild Online, Donnerstag, 14. Jänner 2013.

Mehr zum Thema