Stützstrümpfe

Stützstrümpfe

Halterlose Strümpfe kaufen, einfach im Online-Shop von Stützstrümfe.de. Zu Hause oder unterwegs sind Stützstrümpfe eine wirksame Hilfe gegen schmerzende Beine, wenn man lange stehen oder sitzen muss. Strümpfe, Kompressionsstrümpfe und dergleichen in unserem Online-Shop. Die Stützstrümpfe haben nur eine präventive Wirkung.

Strümpfe richtig waschen und stützen!

Stützstrumpfhosen - Eine Unterstützung für den Alltag

Die Stützstrümpfe sind alle Öko-Tex zertifiziert. Die Stützstrümpfe unterstützen die Durchblutung von den Füssen und Füssen bis zum Herz. Mit Hilfe dieser Kompressionsstrümpfe können Sie Ihre eigene Haut verbessern und die Schwellung Ihrer Beine und Füße reduzieren. Zusammengefasst bedeutet dies eine Verbesserung der Wirksamkeit der Venenpumpen, da ein Unterstützungsstrumpf einen bestimmten externen Luftdruck aufbringt.

Die Stützstrümpfe gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, um den jeweiligen Anforderungen und Anlässen gerecht zu werden. Deshalb präsentieren wir hier sowohl Stützstrümpfe für Männer, Stützstrümpfe für Frauen und moderne Stützstrümpfe. Für wen sind Stützstrümpfe geeignet? Wenn man gerade mal 30 ist, kann man sich kaum noch Stützstrümpfe ausdenken. Diese Strümpfe werden von vielen Menschen mit Älteren assoziiert, die unter verschiedenen Venenleiden gelitten haben.

Das ist jedoch ein Missverständnis, denn im Gegensatz dazu sind Nylons mit unterstützender Funktion für sehr viele Anlässe und Altersklassen geeignet. Bei Schwangerschaft oder Schwellung der Beine und Füße. Auch wenn Sie nicht trächtig sind oder unter Schmerzen in den Venen leidet - es kann so viele Fälle von Strümpfen mit Unterstützungsfunktion gibt.

Das Angebot an trendigen Stützstrumpfhosen umfasst Nylons, die Ihnen funktionelle Funktion und einen knackigen Auftritt ermöglichen und zudem sehr gut für den täglichen Gebrauch geeignet sind. Planen Sie beispielsweise einen längeren Flug oder müssen Sie mehr Zeit in der Gesellschaft verbringen, sind moderne Nylons die richtige Wahl für Ihre Reklamationen.

Außerdem gibt es auch Herrenmodelle, die auch von Stützstrumpfhosen Gebrauch machen können. Außerdem haben wir viele verschiedene Aktionen wie z.B. 2 oder 5 Strumpfhosen mit Unterstützungsfunktion zu einem Sonderpreis - das ist ein ausgezeichnetes Einstiegsangebot, wenn Sie diese Strumpfhose gerade erst erlernen. Es gibt beinahe unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten, also sehen Sie sich um und suchen Sie sich die passenden Stützstrümpfe aus.

Unterschiede zwischen Kompressions- und Stützstrümpfen

Man sagt Thrombosestrümpfe, die anderen Stützstrümpfe und andere Kompressen. Allerdings gibt es klare Anwendungs- und Wirkungsunterschiede. Im Gegensatz zu medikamentösen Strümpfen sind Stützstrümpfe für Menschen mit gesunder Venenbildung bestimmt. Traveller erhalten zudem Stützstrümpfe mit schwacher Druckwirkung bei längerer Sitzperiode, z.B. im Flieger oder PKW - das beugt Reisethrombosen vor.

Die Stützstrümpfe können jedoch nie die medizinischen Stützstrümpfe ersetzten. Menschen mit Venenleiden oder lymphatischen Erkrankungen ziehen für die Therapie ärztliche Strümpfe an. Die medizinischen Druckstrümpfe sind aus einem elastischen Material in vier unterschiedlichen Druckklassen mit entsprechender Erhöhung der Druckfestigkeit. Zur Vorbeugung werden auch Strümpfe mit einer leichten bis mittleren Druckstufe empfohlen. Für die optimale Wirksamkeit einer Kompressionsstrumpfbehandlung sollten die Patientinnen und Patienten zu ihrem behandelnden Arzt gehen und bei einem Venenverdacht an einen Spezialisten überwiesen werden.

Allerdings spart der Patient mit einem Medikament bares Geld, denn die Krankenversicherung übernimmt einen großen Teil - aber nicht für Stützstrümpfe. Die medizinischen Strümpfe entfalten ihre volle Wirksamkeit in der Beweglichkeit. Doch was tun neu Betroffene oder bettlägerig Betroffene mit erhöhtem Thromboserisiko? Weil die bestmögliche Wirksamkeit von Druckstrümpfen durch Bewegungen erreicht wird, die diese Menschen nicht haben, werden hier die so genannten antithrombotischen Strümpfe verwendet.

Bettlägerige und neu operierte Patientinnen erhalten damit die bestmögliche Thromboseprophylaxe.

Mehr zum Thema