Weiße Schuhe mit Blockabsatz

Weisse Schuhe mit Blockabsatz

von hochhackigen Stilettos bis hin zu Modellen mit niedrigen Blockabsätzen. Sandalen mit Blockabsatz können das Bein auch optisch verlängern. Weisse Blockabsatzsandalen mit breiter Schnalle. Weisse Pumps mit schmalem Absatz. Knöchelstiefel mit Blockabsatz streckten die Beine und sehen auch zu einem Rock hinreißend aus.

Spielregeln: Welche Schuhe passen zu was?

Steht der Röck bis zum Knien, sieht der Pullover mit leichter Ferse zusätzlich wunderschön aus. Nahezu alles geht an den dünnen, nichts zu hochhackigen Miniröckchen, und an den Maxis mag es natürlich sein: Es gibt einige wenige Richtlinien zu befolgen, wenn man Röcke oder Hose mit Schuhe kombiniert. Doch: Manche Farbkombinationen - vor allem von Rocken oder Hose und Schuh - machen bei aller Freizügigkeit keinen guten Eindruck.

Das Rätselraten von Schuhen mit Röcken oder Hosen klappt so richtig: Wer dünne Hosen anhat, kann bei der Schuhwahl kaum etwas ausrichten. "Turnschuhe, Ballerina, Plateaus ohlen, Schuhe - alles lässt sich mit der knappen Hosenhose kombinieren", sagt Claudia Schulz vom Dt. Nur ein eher voluminöser Gleitschuh könnte ungünstig sein.

Schwierig wird es mit den untersten Hosen, die in diesem Jahr wieder gern angezogen werden. Knöchelsandalen mit hohen Absätzen sind vorstellbar, sagt Schulz. Alternativ sind Schuhe mit einer durchgehenden Plateausohle möglich. Sandalen mit Blockabsatz können das Gesäß auch visuell ausstrecken. "Mit Plateausandalen oder weissen Spannfuttern sieht der Glockenboden gut aus", sagt Jutta Fuhrmann, Düsseldorfer Modeschöpferin und Mitglied im Vorstand des Verbandes Deutscher Mode- und Textil-Designer (VDMD).

Wenn Sie die andere Version, die so genannte Marlene-Hose, anziehen wollen, sollten Sie immer lange Schuhe verwenden, die Ihre Füße lang ausmachen. "Hier können auch größere Schuhe angezogen werden, die nur unter der Hosenhose hervorblitzen", fügt die Gestalterin Gabriele Jost hinzu. Enge Schuhe wie Slipper, Moccasins oder Turnschuhe harmonieren gut mit den Bermudas.

"Sie sind am besten aus Stoff für einen maritime Optik", sagt Schulz. Die Pumps dagegen, so der Schuhmann, sind nahezu unbrauchbar. "Shorts sollten sportiv und zwanglos sein. Sie werden von den Männern mit Blazern und weissen Turnschuhen oder mit leichten Velours-Loafern gekleide. "Für ein Festwochenende sollten Damen ihren Maxi-Rock und Sandaletten mit Keilabsätzen in Wood- oder Naturfaseroptik herausbringen.

"Die Großen können auch Flachsandalen mit Steinen oder perlenbesetzten Riemen tragen", so Schulz. "Flip-Flops gehören ebenso gut zu sommerlich anmutenden Maxi- oder Langhosen", sagt Fuhrmann. Leinenschuhe mit Röckchen sind auch in der freien Zeit denkbar", sagt Schulz. Für enganliegende Röcke, die sich über das Bein erstrecken, ist es auch möglich, mit spitz zulaufenden Metallpumps zu arbeiten.

Viele Schuhe können mit Miniröcken kombiniert werden, aber Jost empfiehlt von Pumpen ab. Das bedeutet, je kleiner der Röckchen, je schmeichelhafter der Schnürsenkel, sonst wirkt er zu erotisch. "Besser sind Turnschuhe, Schuhe mit T-Riemen, Schuhe oder Espadrilles. "Wenn Sie Volantröcke mögen, können Sie gern mit Ihren Schuhen spielen", sagt Fuhrmann.

Dies können Sandaletten mit Absätzen und Strasssteinen sein. "Doch Achtung: Ist der Minirock bereits mit Strasssteinen o.ä. besetzt, sollte der Fuß mit Zurückhaltung entworfen werden. "Die enganliegende, gekürzte Hose für Männer ist im Moment zeitgemäß. "Am besten tragen wir weiße Turnschuhe barfuss, sie sehen jugendlich und sportiv aus", sagt Schulz.

In der Praxis können kognakfarbene Mönche oder Lederschnürsenkel verwendet werden, "vorzugsweise mit bunten oder beringten Strümpfen".

Mehr zum Thema