Welche Schuhe bei Glatteis

Was für Schuhe für Glatteis

Nur für flache Schuhe geeignet Schuhspikes oder Spikes (englisch für Spikes, Nägel, Spikes) sind Halter aus Gummi oder Kunststoff, an deren Unterseite Metallstifte, Spikes oder Ketten eingearbeitet sind. Sie boten an, unter fast allen Schuhen befestigt zu werden. Laut DGOU fallen vor allem ältere Menschen oft auf Glatteis. Auf Glatteis fahren: So rutschen Sie nicht!

Woll-Slip-Stop - Strümpfe über die Schuhe schieben, wenn sie rutschig sind.

11.02.2013  Die verschneiten und kalten Wintern sind besonders schön für Wintersportbegeisterte und -begeisterte. Bei den Bürgersteigen und Straßen trüben schneit und eisig aber oft die Laune. Weil der Ausweg rasch zu einer Schlittenfahrt wird. Schneebedeckte und strenge Wintern sind vor allem für Wintersportbegeisterte und Kleinkinder ein Traum. Bei den Bürgersteigen und Straßen trüben schneit und eisig aber oft die Laune.

Weil der Ausweg rasch zu einer Schlittenfahrt wird. Die Wollstrümpfe über unterstützen in den Wintermonaten die Straßenschuhe gegen das Eislaufen. Als Strümpfe werden schlicht über die Straßenschuhe angezogen, erklärt Claudia Schulz vom dt. Schuheinstitut in Offenbach. Unterhalb des Schuhs sind die Metallnadeln mit einem Gummiband fixiert, erläutert Schulz. Einige der Sohlen müssen entsprechend dem jeweiligen Schuhmodell gekauft werden, andere können auf unterschiedliche Schuhweiten eingestellt werden.

Manche Typen sind auch für den Einsatz auf für High Heels. Aber es gibt auch Schuhe mit integriertem Metallstift, die bei Bedarf ausklappt werden.

Auch auf Glatteis bleibt der Fussgänger stabil.

Bei rutschigen Straßenverhältnissen müssen nicht nur Autofahrer und Radfahrer besonders aufpassen - auch die Unfallgefahr für Fussgänger nimmt bei Frost zu. Claudia Schulz, Pressesprecherin des Offenbacher Schuheinstituts, empfiehlt, die Schuhe grundsätzlich an die Wintersaison anzupassen. Auch an Tagen ohne Glatteis.

"Gummisohlen sind allen anderen Werkstoffen vorzuziehen", sagt Schulz. Fachhändler bieten für den spiegelglatten Zustand besonders ausgerüstete Schuhe mit Eisklauen. Wenn Sie nicht am Nord-Pol wohnen und für ein Paar Tage im Jahr keine neuen Schuhe mit Eiskralle kaufen wollen, können Sie auch Ihre üblichen Wanderschuhe oder Stiefel nachrüsten.

Dies ist mit Hilfe so genannter Schuhspitzen - spitze Stahlstifte auf Gummibänder oder über die Schuhsohle gezogene Metallklammern - relativ preiswert. Achtung: Die Stacheln sollten sich leicht und zügig über die Schuhe schieben lassen, empfiehlt Experte Schulz. "Nicht so bei einer Kette zum Beispiel - sie kann auch das Schuhleder zersetzen.

Dies ist bei Damenschuhen viel schwerer. Bei Glatteis sind diese Geräte aber wahrscheinlich von vornherein besser im Regal. Gleitschutzschuhe für Schuhe gibt es auch in anderen Werkstoffen, zum Beispiel in diversen Stoffen. Im rutschigen Zustand bieten sie einen erstaunlich guten Rutschschutz. Galosche werden auch über normalen Schuhmodellen getragen.

Die Gummiüberschuhe bieten nicht nur eine bestimmte Rutschhemmung, sondern auch Schutz vor Matsch, Dreck und Nässe. Auf diese Weise funktionieren dicke Wollstrümpfe auf glatten Straßen genauso wie Textilbezüge. Eine entsprechende Wirkung erzielen Fussgänger mit Teppichrückständen, die unter die Schuhe eingewickelt oder unter die Sohle klebe.

Manche Menschen rüsten ihre Schuhe auch mit Sandpapier oder Pflastern gegen Frost und Schneefall - aber einen ganzen Monat lang werden diese Hilfsmittel nicht halten. Wenn Sie keine Galosche zur Verfügung haben, können Sie einige der dichten Ringe aus der KÃ?che bekommen, die beim Kochen in der Regel zwischen das Geschirr und den Kochdeckel geschoben werden - um die FÃ?Ã?e herum eingewickelt, sehen sie aus wie die GummiÃ?berschuhe aus dem Fachhandel.

Bei Glatteis ist übrigens der Gang viel entscheidender als ausreichendes Fußbekleidung. Dr. Christopher Spering, Sektionsleiter der DGOU, Universitätsklinik Göttingen, sagt: "Es ist viel entscheidender, das eigene Wagnis richtig einschätzen zu können als jede andere Technik bei Glatteis: "Man geht bewusst und vorausschauend durch den Pinguinkorridor.

"Nur sehr wenige Menschen fallen, wenn sie wissen, dass sie auf Glatteis laufen", sagt der Arzt.

Mehr zum Thema