Imprägnierspray Lederschuhe

Leder-Schuhe mit Imprägnierspray

Tränkspray: Viel Chemie, wenig Wirkung. Nur dann wird das Imprägnierspray aufgetragen. Die Imprägnierung von Shoeboys pflegt das Leder und schützt es vor Feuchtigkeit. Sie machen mit einem Imprägnierspray alle Lederarten wasserdicht. Bei Nappaleder empfehlen wir ein wachsartiges Imprägnierspray zur Pflege Ihrer Schuhe.

Eine Imprägnierung erhöht die Hydrophobierung des Schuhleders.

Eine Imprägnierung erhöht die Hydrophobierung des Schuhleders. Dabei wird die Haltbarkeit der Lederfaser auf ein Minimum reduziert und die Kohäsionskraft des Wasser dominiert - im besten Falle durch einen wunderbaren Sickeneffekt. Der Shoeboys Imprägnierspray tränkt nicht nur das Schuhoberleder - es beseitigt auch die Verschmutzungen des Oberleders.

Das Imprägniermittel wird auf allen Lederflächen eingesetzt und ist sogar für alle Tex-Membranen eignet. Besprühen Sie Ihre Schuhen oder Lederkleidung in einem Abstand von mindestens ca. 30cm. Weichen Sie das Leder nicht ein - es ist besser, die Imprägnierung häufiger zu machen, als einmal zu viel aufzutragen.

Bevor man sich den ungünstigen Witterungsverhältnissen stellt, sollte man dem Imprägnierspray genügend Zeit zum Trocknen lassen. Nur dann ist der wasserabstoßende Schutzüberzug auf der Oberfläche des Leders inaktiv.

Imprägnierung Spray bestellen

Die Preise verstehen sich inkl. MwSt.; die Preise sind freibleibend; alle Produkte unterliegen der Verfügbarkeit; UVP = empfohlener Verkaufspreis des jeweiligen Anbieters; je nachdem, ob Sie einen Gegenstand auf dem Wochenmarkt oder im Online-Shop erwerben, können die Bedingungen für einen finanziellen Kauf variieren; loyale Brands und PAYBACK Points können bei Tabakerzeugnissen, Tageszeitungen, Zeitschriften, Büchern, Einlagen, Dienstleistungen, Geschenkgutscheinen oder Artikeln aus Brokerage (z.B. Telefon oder iTunes Karten) nicht abgeholt werden.

Das Versenden von Artikeln sowie von Artikeln anderer Händler ist von der Klage ausgenommen. Rabatte gelten nicht für Einlagen, Tabakerzeugnisse, Tchibo-Produkte, Edelmetallwaren, Agenturverkäufe (z.B. Kreditkarten), Tageszeitungen und Zeitungsartikel.

Wissenswertes über Imprägniersprays

Bekanntlich müssen neue Lederschuhe vor dem ersten Gebrauch mit einem Spezialimprägnierspray imprägniert werden. Wußten Sie aber, daß die Tränkung regelmässig erneuert werden muß, um den Sportschuhen auch in Zukunft den bestmöglichen Halt vor Verschmutzung und Feuchtigkeit zu geben? Dass Sie nicht nur Lederwaren wie z. B. Handtaschen und Sportschuhe, sondern auch luftdurchlässige Stoffe mit einer wasserabweisenden Schutzschicht durchtränken?

In den meisten Imprägniermitteln sind Substanzen vorhanden, die möglichst nicht einatmen. Es ist daher ratsam, zur Tränkung an die Frischluft zu gehen. Ab einem Abstand von ca. 30 cm wird das Imprägnierspray unmittelbar auf die Schuhen oder das Bekleidungsstück aufgesprüht. Die Wirkstoffe benötigen nach der Tränkung eine gewisse Zeit zur Aufnahme.

Welches Imprägnierspray gibt es? Schuhimprägnierspray: Imprägnierspray für die Lederimprägnierung ist das gebräuchlichste Imprägnierungsmittel und sollte in keinem Haus fehl am Platz sein. Natürlich ist es auch für andere Lederwaren wie z. B. Lederbeutel, Ledergurte und dergleichen verwendbar. Imprägnierendes Spray für Outdoor-Bekleidung: GoreTex Mäntel bekommen ihre Funktion auch mit einem Spezialimprägnierspray für Textil.

Imprägnierprodukte für Zelte: Wahre Outdoor- und Campingfans verwenden natürlich auch Spezialimprägniersprays oder Emulsionen, um die Funktionsfähigkeit von wasserabweisenden Stoffen zu wiederherstellen. Die gute Abwechslung zu den herkömmlichen Lederimprägniersprays für Schuh & Co. ist das sogenannte Wachs. Hochwertige Imprägnierung per Knopfdruck zum günstigen Preis anfordern! Egal für welches Produkt Sie ein Imprägnierspray erwerben möchten:

Nebenbei bemerkt: Es gibt jetzt auch Imprägniermittel für Stoffe aus Vlies, Mikrofaser oder Funktionsmaterial. Dies sind spezielle Reinigungsmittel, die während des Waschens unmittelbar imprägniert werden und nicht die atmungsaktiven Ballaststoffe verschließen.

Mehr zum Thema