Klassische Herrenschuhe Modelle

Classic Herrenschuhe Modelle

Als Basis für andere Modelle dient Derby, ein klassischer Herrenschuh. Der Klassiker kann dank der hohen Qualität lange getragen werden. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht der klassischen Herrenschuhe, die von Hand genäht werden, der traditionellen Methode der Herstellung klassischer Herrenschuhe. Dies ist ein Schaftschnitt der klassischen Art.

Und was ist was? - Der Herrenschuhmode Klassiker

Qualitativ hochstehende Herrenschuhe sind die Visitenkarten eines Herrn. Das Angebot an Herrenschuhmodellen erscheint groß. Grundsätzlich gehen aber nahezu alle heute vorhandenen Modelle auf eine verhältnismäßig geringe Zahl von Grundmodellen zurück. Es herrschte Klassenzwang, und so haben sich die Modelle über mehrere Jahrzehnte hinweg bestens bewiesen, auch wenn sie inzwischen im Einzelnen den Modetrends angepasst wurden.

Die Klassiker unter den Halbschuhen sind die Modelle der Marken Ochsenford, Derby, Budapest, Lücher, Mönchstrap, Faulpelz und Mocassins. Mit Schnürschuhen wie z. B. für die Modelle der Marken Ochsenford, Derby, Budapest, Pantoffeln wie z. B. Mocassin, und der Montgurt ist ein Schnürschuh. Der Schnürschuh kann noch in die Bereiche Open lacing (Derby) und Closed lacing (Oxford) unterteilt werden.

Die geschlossene Schaftschnürung, die in der Regel einen eleganten Schnürschuh ausmacht, näht die Seitenwände unter das Vorblatt. Infolgedessen scheint der Gleitschuh aus einer einzigen Form zu sein. Durch die offene Verschnürung dagegen ruhen die seitlichen Teile auf dem Vorblatt. Wicked Schuhe (Loafer und Mokassins) erleichtern den Zugang zum Männerschuh, da sie keine externe Verschlusstechnologie benötigen.

Nur der schmale Stiel trägt den Fuss dort, wo er hingehört: im Stiefel. Mit Hilfe eines Schuhanzieher rutscht der Gentleman leicht in seinen Schnürsenkel und geniesst ein entspanntes Gefühl. Ein extravaganter Verschluss ist dagegen der Verschluss eines Schuhs. Das Herrenschuhmodell ist mutig, denn die Schließe ist auffallend.

Die Einteilung der Herrenschuhe berücksichtigt auch die Ausstattungsart. Ein einziger Saum, der über die Zehenkappe und den Männerschuh läuft, heißt Captoe. Reiche Lochmusterdekorationen dagegen gehören zum Ausdruck Brogue. Wie man sieht, ist die Zahl der Herrenschuhmodelle, die für einen Gentleman in Frage kommen, am Ende nicht so groß.

Niemand kommt mit einem Moccasin zu einer Trauung, und ein Londoner ist für ein Paar Shorts im Hochsommer völlig ungeeignet. Andererseits wird es zu einem Gleitschuh. Buchtipp: Lies auch: Dieser Artikel wurde von den Herrenschuh-Experten von Shoepassion geschrieben. Der Herrenschuhliebhaber gibt uns regelmässig Einblick in die spannende Männerschuhwelt.

Mehr zum Thema