Magnum Sicherheitsstiefel

Sicherheitsstiefel Magnum

Sicherheitsstiefel "Elite Spider", schwarz, schwarz. Magnum Men Precision Sitemaster Sicherheitsstiefel, wasserdicht. Die Magnum-Schuhe sind für den Einsatz in Extremsituationen konzipiert. Sicherheitsstiefel Magnum Herren Roadmaster Leder schwarz. Zitieren: Original geschrieben von Magnum-Five.

Sicherheitsschuhe bestellen

Ihre Arbeit ist nicht ganz harmlos, aber in Sicherheitsschuhen können Sie ohne zu zögern mit rundum gesicherten Füssen anpacken. Hier erfahren Sie, was die Sicherheitsschuhe zu Ihrem Gefährten macht, welche Sicherheitsstufen es gibt und wie Sie Ihre Boots am besten pflege. Ob in der Wirtschaft, im Garten- und Landschaftsbau, bei Rettungseinsätzen oder in der hauseigenen Hobby-Werkstatt - als wichtiges Element der Berufsbekleidung sorgt der Sicherheitsschuh dafür, dass Ihren Füssen nichts passiert.

Der Oberstoff ist in der Regel aus reiß- und abriebbeständigem Rindsleder, was den Gleitschuh strapazierfähig und luftdurchlässig macht. Die Profilgummisohle sorgt für festen Halt auch auf nassem Untergrund, während der obere Teil den Knöchel festigt. Sicherheitsschuhe mit Wellen- und Gurtpolsterung und einem ergonomischen Fussbett sind auch über mehrere Wochen sehr bequem zu Tragen.

Die Einteilung der Schutzschuhe in verschiedene Schutzklassen ermöglicht es Ihnen, die unterschiedlichen Beschaffenheiten und die Eignung der Schutzschuhe zu ergründen. Zur Grundausstattung gehören Zehenschutzkappen, die einen 20 kg schweren Körper halten können, der aus 1 Meter Körpergröße auf die Füsse fallen kann und somit ein Quetschen der Füsse verhindert. Die Sicherheitsstiefel der Güteklasse S1 haben einen stoßabsorbierenden Absatz, sind gegenüber Ottokraftstoff und -öl beständig und eignen sich daher z.B. für Kfz-Mechatroniker.

Sicherheitsschuhe der Schutzklasse S 1P haben neben den Forderungen der Schutzklasse S 1 eine rutsch- und pannensichere Einlegesohle. Geeignet sind die Modelle z.B. für Lageristen, Möbelpacker und Lackierer. Bei Schuhen der Schutzklasse S2 wird neben den Vorsichtsmaßnahmen der Schutzklasse S1 auch eine wasserdichte Fußsohle und ein wasserabweisendes Gewebe verwendet. Bei der Boot-Variante sind die Stiefel der S4.

Zum Beispiel können diese Sicherheitsstiefel beim Umgang mit Strom durch ihre Isolation einen Stromschlag unterdrücken. Am häufigsten sind in der Industrie und im Baugewerbe Schuhen der S3-Klasse. Außerdem sind sie wasserfest und haben eine zusätzliche pannensichere Fußsohle wie bei den Modellen der Schutzklasse 1SP. Durch ihre Isolationseigenschaften sind die Gleitschuhe für den Einsatz bei Spannungen über dem Wert eins geeignet.

Sicherheitsschuhe der S5 haben die Merkmale der S3 und sind zudem mit wärmeisolierten Fußsohlen ausgerüstet, die Ihre Füsse bei bis zu -20° C aufwärmen. Um sicherzustellen, dass die Sicherheitsstiefel Ihre Füsse immer schonen und die gewünschte Funktion behalten, sollten Sie sie regelmässig auffrischen. Platzieren Sie die Stiefel an der frischen Luft oder in einem gut belüfteten Zimmer.

Falls die Schuhsohlen feucht werden, sollten Sie sie an einem feuchten, sauberen Platz getrocknet werden, aber nicht auf der Heizplatte oder in der glühenden Hitze, da dies das Holz zerbricht. Die Sicherheitsstiefel müssen komplett abtrocknen. Bei einem dauerhaften, weichen und anpassungsfähigen Glattleder sollten Sie die Sicherheitsstiefel regelmässig mit Pflegeprodukten ausstatten.

Falls Sie Ihre Schuhe für lange Zeit nicht brauchen, lagern Sie sie in einer Tasche oder einem Pappkarton an einem nicht allzu heißen, getrockneten Platz wie z.B. einem Schuhfach. Tip: Es kann viel Wasser aufsaugen, benötigt aber ca. 24 Std., um es auszuscheiden. Falls Sie Ihre Sicherheitsstiefel jeden Tag brauchen, kann es Sinn machen, ein zweites Pärchen zu kaufen.

Bei der Holzzerkleinerung, in der Feuerwehr oder in der Werkstätte werden Ihre Füsse in Sicherheitsschuhen vor Wärme, herabfallenden oder spitzen Gegenständen und Feuchtigkeit geschützt. Die Kofferraummodelle sind je nach Anforderung mit unterschiedlichen Funktionalitäten ausgestattet: Kfz-Mechaniker können mit Schuhen der Schutzklasse S1, die mit Zehenschutzkappen, antistatischer Wirkung und einer kraftstoff- und ölbeständigen Laufsohle aufwarten.

Den Lagermitarbeitern stehen die antistatischen Sicherheitsschuhe der Güteklasse S 1P zur Verfügung, die zudem über eine rutschhemmende Laufsohle und einen Durchtrittsschutz verfügen. Der S4 Sicherheitsschuh für den Elektro- und Rettungseinsatz ist isolierend, wasserdicht und rutschfest. Feuerwehrmänner sind in den Wasserdichtem Schuhen der Baureihe S5 gut aufgehoben. Für den Einsatz im Freien ist gesorgt. Diese erlauben den schnellsten Eintritt und dank einer wärmedämmenden Fußsohle auch bei Temperaturen unter Null.

Mehr zum Thema