Top Jacken Marken

Spitzenjacken Marken

Categories SPORTS Tourenbekleidung Jacken. Touringjacken - Daunen- & Synthetikjacken - Fleecejacken. Damen Max Mara Blazer aus gehämmerter Seide Satin für Markenjacken Top Qualität.

Modisch und warmes Design der Top-Marken

Mit der großen Winterjackenauswahl für jeden Style kein Thema. Ist die Zeit der hellen Jacken vorüber und die beliebte Ledersakko oder die leichte Daunenjacke schlicht zu kühl, brauchen wir eine wärmende Variante, die wir die ganze Jahreszeit über mitnehmen. Egal ob ein Pullover, ein Jackett oder eine kleine, wattierte Weste Sie in dieser Jahreszeit wärmen soll, es kommt auf Ihr Lieblingsstyling an.

Bei Outdoor-Aktivitäten sollte es eine funktionelle Jacke sein, die auch mit Kapuze gut durchlässig ist. Einfache Stepp-Jacken in blau oder schwarz sind eine gute Wahl für den Business-Look im Sommer, neben klassischem Herrenmantel. In unserem Geschäft werden viele stylische Jacken von Top-Marken bis zu 70% ermäßigt.

Daunenjacke, wärmende Steppjacke oder Pullover mit Kapuze - die Palette der Jacken in trendigen Farbtönen und Farbenklassikern wie Schwarz, Khaki, Grau und Blau ist besonders groß. Selbstverständlich gibt es auch Snowboard- und Herrenjacken, um für den Mountainbike bestens gerüstet zu sein. Wer es lieber klassisch mag, sollte sich im Sommer für gedämpfte Farbtöne wie Schwarz und Blau entscheiden.

Männer gesteppte Jacken und Models in Jackenschnitt Praxis zurückhaltend, aber immer gut angezogen aussehen, und das trifft auch auf den Beruf zu. In diesem Fall sollte die Männerjacke jedoch einfach und klassizistisch aussehen und größer sein als die Anzugsjacke. Wer seinen Style locker, relaxed und cool haben möchte, dem sei ein Anorak empfohlen.

Es ist die lose Variante zum Fell. Dabei ist der Parker völlig zuverlässig. Hergestellt aus robustem Material, widersteht er einigen Witterungseinflüssen und macht gleichzeitig eine gute Figur. Der Herrenparka ist die erste Adresse für Jeanshosen, wenn ein lässiger Blick erwünscht ist. Klassisch ist die grüne Parka-Farbe par excellence.

Inzwischen gibt es auch viele Herrenmodelle in schwarz oder blau. Natürlich ist der lange Schliff der Schirme zweckmäßig und wärmt. Der leichte Baumwollparka funktioniert im Frühling und Sommer, sollte aber natürlich im Sommer ausgekleidet werden, am besten mit Daune.

Damit ist der Parker als Herrenjacke eine gute Alternative für den Beruf oder die Zeit. Die Funktions-Jacken sind oft mit einer herausnehmbaren Haube versehen und daher besonders zweckmäßig. Eine wasserdichte Ausrüstung ist bei diesen Jacken eine Selbstverständlichkeit. Selbst wenn sie derzeit in Mode sind, kommen viele Models tatsächlich aus der Klassik und wurden deshalb für Outdoor-Aktivitäten mitentwickelt.

Übrigens, die kurzen Daunen-Jacken für Männer bestechen derzeit durch glänzende Stoffe und viele Steppnähte. Besonders trendy sind diese Jacken in attraktiven Farbtönen, unter den Pullovern sehen sie natürlich sehr passen! Vor allem bei gefütterter Weste gilt: Je stärker die Form, je weiter der Schnittverlauf, umso weniger Volumen sollte die Weste unterlegt sein.

Farbenfrohe, knappe Jacken in grün, blau, rot oder blau sind für den schlanken Mann besser geeignet. Bei größeren Formaten ist der Parker besser, der erweiterte Ausschnitt dehnt sich aus. Sogar Doppelreiher und gesteppte Jacken machen die Gestalt schmäler.

Mehr zum Thema