Centralin Lederfett

Lederfett Centralin

Anders als Öl oder Lederfett macht es das Leder nicht zu weich, seine Stabilität bleibt erhalten. Das letzte Mal habe ich mit Centralin Lederfett geölt. Lederfett Centralin schwarz oder farblos. Der Centralin Shiny Sponge im Handumdrehen. Denken Sie nur daran, ob ich sie danach mit Centralin Lederfett oder mit Erdal Lederpflegelotion behandle.

Leder Fett 150ml Kanne, farbneutral

Bei regelmäßigem Gebrauch hält Centralin Lederfett das Fett glatt und elastisch und schützt es vor Sprödigkeit und Rissen. Das Centralin Lederfett macht das Fett strapazierfähig und wasserfest. Applikation: Centalin Lederfett fein und gleichmässig auf das saubere, getrocknete Fett geben und untermassieren. Sehr trockenes Rindsleder sollte mehrfach aufgetragen werden. Bestens geeignet für alle Arten von glattem Rindsleder, wie z.B. Ledersitze, Sportschuhe, Ledersportbälle, Motorradkleidung etc.

Für alle Arten von Leder einsetzbar.

Lederschmierfett - macht Fett schön und langlebig

Das Centralin Lederfett in der großen 150 ml Kanne erfrischt grobes und widerstandsfähiges glattes Rindsleder und verleiht ihm einen glänzenden und geschmeidigen Griff. Er ist der optimale Feuchtigkeits- und Schmutzschutz für.... Lederöl Rapide®, 100 mlZur tiefen Konservierung von glatten und festen Ledern. Saugt gründlich, verhindert das Austrocknen des Leders und verhindert das Austrocknen.

Das Centralin Lederfett in der großen 150 ml Kanne erfrischt grobes und widerstandsfähiges glattes Rindsleder und verleiht dem Ganzen einen glänzenden und geschmeidigen Charakter. Er ist der optimale Feuchtigkeits- und Schmutzschutz für.... Rappe® Lederöl, 1000 mlFür die tiefe Konservierung von glatten und starken Ledern. Saugt gründlich, verhindert das Austrocknen des Leders und verhindert das Austrocknen.

32514781, Lederfett, 100 ml - Imprägniert und pflegt Glatt-, gewachstes oder geöltes Schuhwerk - Schützt und pflegt Arbeits- und Wanderschuhe - Für alle Farbtöne, Marke:.... Lederfett wurde aus pflanzlichen und tierischen Fetten und ölen gewonnen. Inzwischen werden überwiegend Kunststoffkomponenten zu Lederpflegeprodukten aufbereitet.

Die Lederfette sind in solider Ausführung, als Öle oder Balsame zu haben. Lederprodukte können mit Lederfett bearbeitet werden. Zuerst wird das Glattleder von groben Verschmutzungen gereinigt. Das Lederfett oder Lederöl mit einem Lappen auftragen. Es wird beispielsweise von Schuhmachern, Sattlereien oder Kaufleuten oder öffentlichen Institutionen verwendet, die Altlederwaren schonen.

Das Lederfett dient in erster Linie dem Schutz des Leims. Es sollte weicher und imprägnierter sein. Ein Zerbrechen des Materials wird vermieden. Lederfette oder Lederöle können in wirtschaftlichen Größen verwendet werden. Durch die Bearbeitung sieht das Holz dunkle aus. Insbesondere bei Schuhmodellen ist darauf zu achten, dass die Feuchtigkeit auch von der Innenseite nach draußen abfließt.

Eine Überfettung des Polsters ist zu vermeiden. Im Gegenzug kann dieses Glattleder viel Feuchtigkeit aufsaugen. Seien Sie vorsichtig mit Ledermöbeln. Grundsätzlich ist darauf zu achten, dass das entsprechende Lederfett oder Lederöl mit dem zu behandelnden Fett übereinstimmt.

Mehr zum Thema