Damen Jeans Marken übersicht

Ladies Jeans Marken Übersicht

Jeans Calida - Calvin Klein - Cambio - Camel Active Women - Cartoon - CAT NOIR - Cecil - Chloé - Christ - Cinque - Coccinelle - Creenstone - Curuba. Das Angebot an Jeans-Marken ist kaum noch überschaubar. Italienische Hosen & Jeans für Frauen mit Stil. Bestellen Sie eine große Auswahl an hochwertigen Damenjeans. Sie wollen wissen, welche Jeans-Marken und Labels es gibt?

Jeans-Jeans Damen- und Herrenjeans von Top-Marken

Mit Mavi, Replay, Dieseln, Tom Tailor, G-Star.... die Auswahl an Jeansmarken ist endlos. Sie haben wahrscheinlich bemerkt, dass Sie bald so viel für eine Mode-Jeans wie für ein goldenes Stück Schmuck in guter Verarbeitung und trendigem Schliff bezahlen können. Es gibt natürlich auch Markenjeans, die billiger zu haben sind.

Dann ist unser Jeans-Boutique genau die passende Wahl. Die Jeans darf nicht nach jedem Gebrauch wiedergewaschen werden. Die Jeans sollte immer auf der linken Seite gespült werden, mit ähnlicher Farbe und nicht wärmer als 30°C. Es vernichtet die Kunstfasern und die Jeans nutzt sich ab. Ähnlich wie im Wäschetrockner - Jeans ziehen es vor, im liegend zu trocken.

Schließlich: Wo kommen die Jeans her? Seit der Erfindung der Jeans sind beinahe 150 Jahre vergangen. Jeans wurde 1873 in Amerika gegründet. Jeans gibt es heute in einer unendlichen Vielfalt von unterschiedlichen Passform, Schnitt, Styles und Waschen. Waren die ersten Jeans noch aus braunem Segeltuch, wurde der Baumwollstoff bald durch strapazierfähige Baumwollstoffe abgelöst und in blauer Farbe gefärbt - der Blue Denim war da.

Auch nach dem Zweiten Weltkrieg kamen Jeans nach Europa und ihre Popularität nahm weiter zu. Im Jahr 1953 kamen schließlich die ersten Damenjeans auf den Handel. Es gibt heute eine große Kollektion von Damenjeans in allen möglichen Größen und Ausprägungen. Welcher Jeans passen welche Form?

Die Jeans gibt es je nach Wunsch in High Waist oder Low Waist. Die Jeans mit dem hohen Hosenbund in der Farbe Black verbergen die Mitte des Körpers und machen die Hüften schmäler, während die leichten Jeans mit dem niedrigen Hosenbund das Gesäss etwas dicker erscheinen lässt. Damit starke Hosenbeine dünner werden, verwenden Sie dunkle Farbtöne und vermeiden Sie lose Models wie z. B. Freund und Mama-Jeans, die zum Abnutzen neigen.

Die kurzen Hosenbeine können durch enge, gerade Schnittjeans gestreckt werden und die mit langen Hosenbeinen können glücklich sein! Weil hier jede Jeans gut aussieht! Eine Übersicht aller Modelle und Zuschnitte hilft Ihnen, das passende Model für Ihre Figuren zu wählen. Dünne Jeans haben eine enge Paßform und einen schmalen Saum.

Schlanke Jeans sind schlank wie Röhrenjeans, haben aber etwas mehr Air an Wade und Knöcheln. Die Straight Leg sind die Klassiker unter den Jeans-Schnitten - ein gerade geschnittener Schnitt von der Hüft- bis zur Knöchelpartie. Stiefelschnitt oder ausgestellte Jeans haben ein leicht ausgestellter Schaft. Jeans und Leggins sind eine Mixtur aus Jeans und Leggins.

Mama Jeans sind der Sommertrend, sie sind lose ausgeschnitten, haben eine große Hüfte und ein schmales Schenkelteil. Freund-Jeans - sehr leger! Ich will, dass es so aussieht, als hättest du dir die Jeans deines Bekannten geliehen.

Mehr zum Thema