Einlagen Schuhe Größer

Einlegesohlen Schuhe Größer

Muss ich neue Schuhe eine Nummer größer kaufen? Im Allgemeinen gibt es Schuhe, die besser oder schlechter passen. Es kommt häufig vor, dass orthopädische Einlagen größer sind als Standardeinlagen. Die Start-Up Firma Get Long Legs hat Ferseneinlagen entwickelt, die auch in flachen Schuhen bis zu 4 cm größer sind. Er findet keinen Halt und verkrampft sich, was den Schaden nur noch erhöht.

"Fahrstuhlschuhe machen den Mann größer.

Aus diesem Grund hat Fernando Garcia sein Schuhladen in den dritten Obergeschoss eines unbekannten Wohnhauses in einer geschäftigen Einkaufsstraße in Madrid umgesiedelt. Die 57-Jährige ist Gründerin und Inhaberin von Hiplus, einem Unternehmen, das "Elevatorschuhe" mit integrierten Absätzen vertreibt, die den Mann je nach Lust und Laune fünf bis zehn cm größer machen.

"Niemand bemerkt es, niemand kann es sehen ", sagt Garcia, "und die Haltung bessert sich automatisch", inseriert der Businessmann. Elegantes Schuhwerk, das wie italienische Schuhe aussieht, verkauft sich am besten. "Ironischerweise stellen wir als Spanier viel mehr qualitativ hochstehende Schuhe her als die Italiener", sagt Garcia, der aus Córdoba ist.

"Viele Fernsehkunden, aber auch Politik und Wirtschaft, aber ich werde keine Bezeichnungen nennen", sagt Garcia lachend. Der Gedanke, nicht auf der Straße zu verkaufen, hat sich für sein Unternehmen ausbezahlt. "Viele Herren haben sich so sehr an ihre neue Grösse gewöhnt, dass sie die ganze Sommer- und Winter-Kollektion ordern.

Bei Garcia läutet dann die Registrierkasse, deren "Elevatorschuhe" zwischen 150 und 250 EUR pro Pärchen kostet. Die meisten Menschen kommen in seinen Ausstellungsraum, der auch als Arbeitszimmer fungiert, begleitet von ihren Bräuten. Höchstens, wenn eine Trauung oder ein bedeutender Festakt bevorsteht, gibt auch der hartnäckigste Ehemann nach", sagt Garcia.

Garcia kam auf die Idee von High-Heels für Herren während eines langen Aufenthalts in den USA, wo sie bereits seit den 1950er Jahren Erfahrungen mit dieser Schuhart gesammelt hatten. "Halloplus heißt im Prinzip High Plus, aber niemand in Spanien kennt den Name, also habe ich ihn hispanisch gemacht", sagt Garcia.

Er ließ die ldee schützen, das Dokument schwebt über seinem Tisch. Als erster spanischer Unternehmensberater betrat er vor 27 Jahren diesen Teilmarkt. Die Firma ist heute in 88 Ländern vertreten, Deutschland ist nach Spanien der zweitgrößte Absatzmarkt für "Elevatorschuhe" aus Spanien. Seit er die Schuhe auch über Amazon vertreibt, wird es immer besser.

"Nach jahrelanger Tätigkeit in Bremen und Düsseldorf sah mein Familienvater, dass diese Form des Vertriebes in Deutschland gut war. Nach eigenen Informationen hat das familiengeführte Unternehmen einen Anteil von 80 prozentigen Marktanteilen bei Herren High-Heels in Spanien und 33 prozentigen in der EU.

Bei der Entscheidung, solche Schuhe zu kaufen, spielt die Psychologie eine große Rolle. Deshalb ist es wichtig, dass man sich für diese Schuhe entscheidet. "Größere Menschen haben höhere Karrieremöglichkeiten, mehr Einkommen als ihre Kolleginnen und auch mehr Chancen bei Frauen", sagt der Diplompsychologe Manolo Ruiz. Weshalb also sollte der lebenslange Traum ein paar cm zu wenig ausfallen?

In diesem Bereich hat auch die Schuhmitarbeiterin Mariola ein Mitspracherecht. Ihre Chefin bezieht ihre Schuhe vor allem von spanischen Herstellern, verkauft aber auch feine Modelle der italienischen Guido Maggi Marken, die bis zu 800 EUR pro Pärchen kosteten. Nach vielen Jahren Berufserfahrung kennt sie sich mit der männlichen Seele aus: "Durch uns sind Weiberkomplexe.

Hiplus-Gründer Garcia betrachtet das ebenso und verlässt sich weniger auf die Frische seiner Kundschaft als auf die seiner Partner: "Frauen in diesem Lande haben ihre Hose an und bestimmen, was ihre Ehemänner an haben.

Mehr zum Thema