Fashion Clothes Online Shop

Mode Kleidung Online Shop

Besuchen Sie unseren Online-Shop für Zuckertrends. Kaufen Sie jetzt nachhaltige und faire Kleidung. Der internationale Modevertrieb LOUD! Baustein Shop FASHION ONLINE STORE. Sie können die Trusted Shops Garantie in jedem Shop mit einem Gütesiegel abschließen.

IMPRESSUM

Online Streitschlichtung nach Artikel 14 Absatz 1 ODR-VO: Eine Online-Schlichtungsplattform der Europäischen Union ist verfügbar unter http://ec.europa. europ/consumers/odr/. Die vorliegende Erklärung zum Datenschutz erläutert Ihnen den Typ, die Reichweite und den Verwendungszweck der Bearbeitung personenbezogener Informationen (nachfolgend "Daten" genannt) in unserem Online-Angebot und den damit zusammenhängenden Websites, Funktionalitäten und Inhalten sowie externe Online-Präsenzen, z.B. unser soziales Medienprofil (nachfolgend zusammenfassend als "Online-Angebot" bezeichnet).

A. "Verarbeitung" oder "Verantwortlich" wird auf die Begriffsbestimmungen in Artikel 4 der Grunddatenschutzverordnung (DSGVO) verwiesen. Datentypen: - Inventardaten (z.B. Name, Adresse). Benutzer des Online-Angebots (nachfolgend "Benutzer" genannt). - Bereitstellung des Online-Angebots, seiner Funktionalitäten und seines Inhalts. "Persönliche Daten" sind alle Angaben über eine bestimmte oder bestimmbare physische Persönlichkeit (nachstehend "betroffene Person" genannt); eine bestimmbare physische oder indirekte Identifizierung ist eine solche, die vor allem durch Zuweisung zu einer Identifizierung wie einem Vornamen, einer Identifikationsnummer, Ortsdaten, einer Online-Identifikation (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren Sondermerkmalen, die die physische, physiologische, genetische, psychologische, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identitätsmerkmale der betreffenden juristischen Persönlichkeit ausdrücken, erfolgen kann.

"Bearbeitung " jede Operation oder Serie von Operationen, die mit oder ohne automatisierte Prozeduren im Hinblick auf personenbezogene Angaben durchgeführt werden. Die Bezeichnung geht weit und deckt nahezu jeden Datenhandling ab. "pseudonymisiert " ist die Bearbeitung von Personendaten in der Art und Weise, dass die Personendaten ohne die Verwendung von Zusatzinformationen nicht mehr einer bestimmten Versuchsperson zuzuordnen sind, vorausgesetzt, diese Zusatzinformationen werden getrennt gespeichert und sind Gegenstand technischer und organisatorischer Vorkehrungen, um sicherzustellen, dass die Personendaten nicht einer bestimmten oder bestimmbaren physischen Person zuordenbar sind.

"Profilerstellung " ist jede automatisierte Bearbeitung persönlicher Angaben, die in der Verwendung dieser persönlichen Angaben zur Bewertung bestimmter persönlicher Gesichtspunkte einer physischen Person liegt, vor allem zur Analyse oder Vorhersage von Aspekten der Arbeitsergebnisse, der wirtschaftlichen Situation, der gesundheitlichen Situation, der persönlichen Präferenzen, der Belange, der Verlässlichkeit, des Verhaltens, des Standorts oder der Umsiedlung dieser physischen Personen.

Verantwortlich " ist die physische oder rechtliche Einzelperson, Autorität, Institution oder sonstige Institution, die allein oder zusammen mit anderen über die Ziele und Mittel der Datenverarbeitung beschließt. "Verarbeiter " eine physische oder rechtliche Einzelperson, Instanz, Institution oder sonstige Institution, die persönliche Informationen im Namen des für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeit.

Gemäß 13 DSGVO informieren wir Sie über die gesetzlichen Grundlagen unserer Datenverarbeitung. Rechtliche Grundlage für die Einwilligung ist § 6 Abs. 1 Buchst. a und 7 DSGVO, die rechtliche Grundlage für die Bearbeitung zur Erbringung unserer Dienstleistungen und zur Erbringung von vertraglichen Massnahmen und zur Bearbeitung von Nachforschungen ist § 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO, die rechtliche Grundlage für die Bearbeitung zur Erbringung unserer gesetzlichen Pflichten ist 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO, und die rechtliche Grundlage für die Bearbeitung zur Wahrnehmung unserer schutzwürdigen Belange ist § 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO.

Falls die lebenswichtigen Belange der betroffene oder einer anderen natÃ?rlichen Persönlichkeit die Bearbeitung persönlicher Angaben erfordern, ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe d) des DSBER die Rechtmöglichkeit. Zur Sicherstellung eines dem jeweiligen Gefährdungspotential angemessenen Schutzniveaus ergreifen wir angemessene fachliche und organisatorische Massnahmen unter Beachtung des Standes der Wissenschaft, der Durchführungskosten und der Natur, des Umfanges, der Gegebenheiten und des Zwecks der Bearbeitung sowie der verschiedenen Eintrittswahrscheinlichkeiten und -schweregrade für die Rechte und Freiheiten nat.

Dazu gehört vor allem die Gewährleistung der Geheimhaltung, Unversehrtheit und Zugänglichkeit der Informationen durch Überwachung des physikalischen Datenzugriffs sowie des Zuganges, der Dateneingabe, der Übertragung, der Sicherheit der Datenverfügbarkeit und ihrer Unterteilung. Darüber hinaus haben wir Prozeduren eingeführt, um die Ausübung der Rechte der Betroffenen, die Datenlöschung und die Reaktionen auf eine Datengefährdung zu sichern.

Darüber hinaus wird bereits bei der Hard- und Softwareentwicklung sowie bei der Wahl der eingesetzten Verfahrenstechnik der Datenschutz gemäß dem Grundsatz des Datensicherheitsprinzips durch Technologiegestaltung und datenschutzgerechte Vorgaben (§ 25 DSGVO) berücksichtigt. Wenn wir im Zuge unserer Bearbeitung an andere natürliche oder juristische Person (Auftragnehmer oder Dritte) weitergeben, ihnen mitteilen oder ihnen anderweitig Zugang zu den Informationen verschaffen, geschieht dies nur aufgrund einer rechtmäßigen Zustimmung (z.B. wenn eine Weitergabe der Informationen an Dritte, wie z. B. Zahlungsverkehrsdienstleister, gemäß 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO zur Auftragserfüllung notwendig ist), wenn Sie Ihre Einwilligung erteilt haben, wenn eine gesetzliche Pflicht dies zulässt oder aufgrund unserer schutzwürdigen Belange (z.B. bei der Beauftragung von Vertretern, Webhostern).

Soweit wir Dritte mit der Datenverarbeitung aufgrund eines sogenannten "Auftragsbearbeitungsvertrages" betrauen, wird dies auf der Basis von § 28 DSGVO vorgenommen. Soweit wir personenbezogene Informationen in einem Drittstaat (d.h. außerhalb der EU oder des EWR ) bearbeiten oder im Zusammenhang mit der Nutzung von Dienstleistungen Dritter oder der Weitergabe oder Weitergabe von Informationen an Dritte, findet dies nur statt, wenn es zur Erfuellung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen, aufgrund Ihrer Zustimmung, aufgrund einer gesetzlichen Pflicht oder auf der Basis unserer legitimen Belange erforderlich ist.

Unter Vorbehalt der gesetzlichen oder vertraglichen Genehmigungen bearbeiten oder überlassen wir die Angaben in einem Drittstaat nur, wenn die speziellen Anforderungen der §§ 44 ff. Verfahren DSGVO. Dies bedeutet, dass die Bearbeitung beispielsweise auf der Basis von Sondergarantien wie der behördlich genehmigten Festlegung eines der EU angemessenen Datenschutzgrades (z.B. für die USA durch den "Privacy Shield") oder der Einhaltung behördlich genehmigter Sonderverpflichtungen (sog. "Standardvertragsklauseln") abläuft.

Es steht Ihnen das Recht zu, eine Überprüfung zu beantragen, ob die betroffenen Angaben bearbeitet werden und Auskünfte über diese Angaben sowie weitere Auskünfte und eine Abschrift der Angaben gemäß 15 DSGVO zu erteilen. Gemäß Artikel 16 des DSBER haben Sie das Recht, die Ergänzung der Sie betreffenden Angaben oder die Korrektur unrichtiger Angaben zu beantragen.

Gemäß 17 DSGVO haben Sie das Recht, die unverzügliche Löschung der betroffenen personenbezogenen Informationen zu beantragen oder gemäß 18 DSGVO eine Beschränkung der Datenverarbeitung zu erwirken. Der Betroffene hat das Recht, den Erhalt der ihn betreffenden Angaben gemäß 20 DSGVO zu beantragen und deren Weitergabe an andere zuständige Personen zu erwirken.

Außerdem haben sie das Recht, eine Klage bei der jeweils nach § 77 DSGVO zustaendigen Aufsichtsbehoerde vorzubringen. Der Datenverarbeitung können Sie gemäß 21 DSGVO auch in Zukunft zustimmen. Die Beanstandung kann vor allem gegen die Bearbeitung zu Direktmarketingzwecken erhoben werden. Bei" Cookies" handelt es sich um kleine Textdateien, die auf dem Computer des Benutzers abgelegt werden.

In einem Cookie werden in erster Linie Informationen über einen Benutzer (oder das Endgerät, auf dem das Cookie abgelegt ist) während oder nach seinem Zugriff auf ein Online-Angebot abgelegt. Bei temporären oder " Session-Cookies " oder " Transienten-Cookies " handelt es sich um solche, die nach dem Verlassen eines Online-Angebots und dem Schließen des Browsers durch den Benutzer entfernt werden.

Der Warenkorbinhalt kann in einem Online-Shop oder einem Login-Status abspeichert werden. Beispielsweise kann der Anmeldestatus abgespeichert werden, wenn Benutzer ihn nach mehreren Tagen besuchen. In einem solchen Cookie können auch die Belange der Benutzer, die zur Messung der Reichweite oder zu Marketingzwecken genutzt werden, mitverfolgt werden. Drittanbietercookies " sind solche, die von anderen als den für den Betrieb des Online-Angebots zuständigen Providern bereitgestellt werden (andernfalls werden sie als "First-Party-Cookies" gekennzeichnet, wenn es sich nur um deren Cookie handelt).

Wenn der Benutzer nicht möchte, dass ein Cookie auf seinem Computer abgelegt wird, wird er aufgefordert, die entsprechenden Optionen in den Einstellungen seines Webbrowsers zu aktivieren. Durch den Verzicht auf die Verwendung von sog. Cookies kann es zu Funktionseinschränkungen dieses Online-Angebots kommen. Gegen die Verwendung von für Online-Marketingzwecke verwendeten Cookies kann bei einer großen Anzahl von Diensten, insbesondere beim Tracking, über die US-Website http://www.aboutads. info/choices/ oder die EU-Website http://www.youronlinechoices. generell Einspruch erhoben werden.

Wir weisen darauf hin, dass in diesem Fall nicht alle Funktionalitäten dieses Online-Angebots ausnutzbar sind. Von uns verarbeitete personenbezogene Angaben werden gemäß 17 und 18 DSGVO vernichtet oder deren Bearbeitung beschränkt. Soweit in dieser Erklärung nicht anders vermerkt, werden die von uns aufbewahrten personenbezogenen Informationen unverzüglich nach deren Beendigung für den vorgesehenen Zweck vernichtet und die Vernichtung steht nicht im Widerspruch zu den gesetzlich vorgeschriebenen Datenspeicherung.

Sollten die erhobenen personenbezogenen Nutzungsdaten nicht für andere, rechtlich erlaubte Verwendungszwecke verwendet werden, ist deren Bearbeitung beschränkt. Das bedeutet die Sperrung und Nichtverarbeitung der eingegebenen Informationen für andere Verwendungszwecke. Dies betrifft beispielsweise solche Angaben, die aus wirtschaftlichen oder steuerlichen Erwägungen vorzuhalten sind. Die Speicherung findet nach den in Deutschland geltenden Rechtsvorschriften vor allem für 10 Jahre nach §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Geschäftsbücher, Geschäftsberichte, Buchführungsunterlagen, Handelsregister, steuerrelevante Dokumente usw.) und 6 Jahre nach § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe) statt.

Entsprechend den in Österreich geltenden Rechtsvorschriften werden die Angaben, vor allem für 7 Jahre nach § 132 Abs. 1, im Zuge der Bestellprozesse in unserem Online-Shop verarbeitet, um unseren Auftraggebern die Möglichkeit zur Selektion und Beauftragung der ausgewählten Waren und Dienstleistungen sowie deren Zahlung und Lieferung bzw. Durchführung zu geben.

Die bearbeiteten Warenbestandsdaten, Kommunikations-, Vertrags- und Zahlungsverkehrsdaten sowie die von der Bearbeitung betroffene Person sind unsere Auftraggeber, Interessierte und andere Partner. Diese Abwicklung dient der vertraglichen Leistungserbringung im Zusammenhang mit dem Betrieb eines Online-Shops, der Rechnungsstellung, der Lieferung und dem Kundenservice. Abarbeitung nach § 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b (Durchführung von Bestellvorgängen) und c (gesetzlich vorgeschriebene Archivierung) DSGVO.

Wir geben die Informationen an Dritte nur im Zusammenhang mit der Lieferung, Bezahlung oder im Zusammenhang mit rechtlichen Genehmigungen und Verpflichtungen gegenüber Rechtsanwälten und Ämtern weiter. Eine Verarbeitung der übermittelten Informationen in Drittstaaten erfolgt nur, wenn dies zur Erfüllung des Vertrages notwendig ist (z.B. auf Wunsch des Kunden bei Lieferung oder Zahlung). Der Benutzer kann ein Benutzerkonto einrichten, indem er vor allem seine Aufträge einsieht.

Im Falle der Beendigung des Nutzerkontos werden die Nutzerdaten im Rahmen des Nutzerkontos gemäß 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO unter Vorbehalt der Speicherung aus wirtschaftlichen oder steuerlichen Erwägungen entfernt. Die Speicherung der Benutzerdaten vor Ablauf des Vertrages ist Sache der Benutzer, wenn sie die Beendigung des Vertrages erklärt haben.

Bei der Anmeldung, Neuregistrierung und Benutzung unserer Online-Dienste werden die IP-Adresse und der Zeitraum der entsprechenden Benutzeraktion gespeichert. Gespeichert werden die Angaben auf der Basis unserer legitimen Belange sowie des Schutzes des Nutzers vor missbräuchlicher und unberechtigter Verwendung. Eine weiterleitung an Dritte findet prinzipiell nicht statt, es sei denn, es ist zur Geltendmachung unserer Forderungen notwendig oder es bestehen rechtliche Verpflichtungen nach 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO.

Der Löschvorgang findet nach dem Auslaufen der Gewährleistungs- und vergleichbaren Verpflichtungen statt, die Notwendigkeit der Datenspeicherung wird alle drei Jahre geprüft; bei Aufbewahrungspflichten nach deren Auslaufen (Ende der handelsrechtlichen (6 Jahre) und steuerrechtlichen (10 Jahre) Aufbewahrungspflicht). Die Datenverarbeitung findet im Zuge administrativer Aufgaben sowie der Unternehmensorganisation, der Finanzbuchführung und der Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen, wie z.B. der Archivierungspflicht, statt.

Wir bearbeiten die gleichen Informationen, die wir im Zuge der Leistungserbringung aufbereiten. DSGVO, Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f. DSGVO. Davon sind sowohl unsere Kundschaft als auch unsere potentiellen Partner und Website-Besucher in Mitleidenschaft gezogen. Die Zweckbestimmung und unser Interessengebiet bei der Bearbeitung liegen in der Verwaltung, Finanzbuchführung, der Organisation des Büros, der Datenarchivierung, also Tätigkeiten, die der Erhaltung unserer Geschäftstätigkeit, der Wahrnehmbarkeit unserer Tätigkeiten und der Bereitstellung unserer Dienstleistungen dient.

Das Löschen der vertragsgegenständlichen Informationen über die vertraglichen Dienstleistungen und die vertragsgemäße Übermittlung erfolgt im Rahmen dieser Verarbeitung. Die Offenlegung oder Übermittlung von Informationen an Steuerbehörden, Unternehmensberater wie z. B. Finanzberater oder Abschlussprüfer sowie andere Gebührenämter und Zahlungsdienste. Darüber hinaus werden Informationen zu Anbietern, Eventveranstaltern und anderen Partnern aufgrund unserer Geschäftsinteressen gespeichert, z.B. zum Zwecke der späteren Kontaktanbahnung.

Die zumeist firmenbezogenen Informationen werden von uns permanent gespeichert. Damit wir unser Unternehmen ökonomisch führen können, um Marktentwicklungen, Kundenwünsche und Nutzerwünsche wahrnehmen zu können, werten wir die uns zur Verfügung stehenden Informationen zu Geschäftsprozessen, Aufträgen, Umfragen etc. aus. Inventarisierungsdaten, Mitteilungsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsverkehrsdaten, Nutzdaten, Metadaten auf Basis von 6 Abs. 1 Zf.

DSGVO, zu denen die beteiligten Parteien Vertragsparteien, Interessierte, Kunden, Gäste und Benutzer unseres Online-Angebots zählen. Hierbei können wir die Nutzerprofile mit Informationen, z.B. über die von ihnen genutzten Dienste, einbeziehen. Soweit diese Auswertungen oder Nutzungsprofile persönlich sind, werden sie bei Beendigung des Nutzers, ansonsten nach zwei Jahren ab Vertragsabschluss entfernt oder anonymisiert. 2.

Benutzer können ein Benutzerkonto erstellen. Die notwendigen Pflichtdaten werden den Benutzern im Zuge der Anmeldung übermittelt und gemäß 6 Abs. 1 Satz 1 b DSGVO zum Zwecke der Erstellung des Benutzerkontos aufbereitet. Die bearbeiteten Informationen umfassen vor allem die Zugangsdaten (Name, Kennwort und E-Mail-Adresse).

Ihre bei der Anmeldung angegebenen Angaben werden für die Verwendung des Benutzerkontos und dessen Zweck genutzt. Benutzer können per E-Mail über die für ihr Benutzerkonto relevanten Angaben, wie z.B. über die technischen Veränderungen, unterrichten. Bei einer Kündigung des Benutzerkontos werden die Nutzerdaten im Zusammenhang mit dem Benutzerkonto unter Einhaltung einer gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist vernichtet.

Die Benutzer sind verpflichtet, ihre Angaben vor Ablauf des Vertrages zu speichern, wenn sie die Beendigung erklärt haben. Alle während der Vertragslaufzeit erhobenen Nutzerdaten können von uns unwiderruflich gelöscht werden. Gespeichert werden die Angaben auf der Basis unserer legitimen Belange sowie des Schutzes des Benutzers vor missbräuchlicher und anderer unberechtigter Inanspruchnahme. Eine weiterleitung an Dritte findet prinzipiell nicht statt, es sei denn, dies ist für die Geltendmachung unserer Forderungen notwendig oder es liegt eine rechtliche Pflicht nach 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe c DSGVO vor.

Falls Benutzer Anmerkungen oder andere Einträge machen, können ihre IP-Adressen auf der Basis unserer legitimen Belange im Sinn von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) verwendet werden. 7 Tage DSGVO. Dies geschieht zu unserer eigenen Sicherheit, wenn jemand illegale Seiten in Äußerungen und Diskussionsbeiträgen (Beleidigungen, unzulässige Politpropaganda, etc.) einbringt.

Im Übrigen bleiben uns aufgrund unserer legitimen Belange gemäß § 6 Absatz 1 Buchstabe f) vorbehalten. DSGVO zur Verarbeitung von Benutzerinformationen für die Spam-Erkennung. Aus der gleichen rechtlichen Basis heraus sind wir berechtigt, bei Befragungen die IP-Adressen der Benutzer für deren Laufzeit zu hinterlegen und zur Vermeidung von Mehrfachstimmen die Verwendung von sog. Cookie zu erlauben.

Wir werden die im Zusammenhang mit Kommentaren und Beiträgen zur Verfügung gestellten Informationen so lange speichern, bis der Benutzer widerspricht. Infrastruktur und Plattformdienste, Rechenleistung, Speicher- und Datenbankservices, E-Mail-Versand, Sicherheitsdienste und technischer Unterhalt, die wir für den Betrieb dieses Online-Angebots nutzen. Wir oder unser Hosting-Provider bearbeiten hier Bestands-, Kontakt-, Inhalts-, Vertrags-, Nutzungs-, Meta- und Kommunikationsangaben von Auftraggebern, Interessierten und Besucher dieses Online-Angebots auf der Basis unseres legitimen Interesses an einer wirksamen und gesicherten Bereitstellung dieses Online-Angebots gemäß 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO i.V.m. 6 Abs. 1 ZGB.

28 DSGVO (Abschluss des Auftragsbearbeitungsvertrages). Wir bzw. unser Hosting-Provider berechnen aufgrund unserer legitimen Belange im Sinn von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f. Bei jedem Zugang zu dem Rechner, auf dem sich dieser Service gerade abspielt, werden DSGVO-Daten gespeichert (sog. Server-Logfiles). Ausgeschlossen von der Datenlöschung sind solche Fälle, deren weitere Speicherung zu Nachweiszwecken vonnöten ist.

Online-Präsenzen in Social Networks und Portalen pflegen wir, um mit unseren aktiveren und interessierten Kundinnen und Kunden zu sprechen und sie über unsere Dienstleistungen zu unterrichten. Sofern in unserer Datenschutzrichtlinie nicht anders vermerkt, bearbeiten wir die Nutzerdaten, die mit uns in Social Networks und Handelsplattformen kommuniziert haben, z.B. Artikel auf unseren Websites schreiben oder uns Mitteilungen senden.

Mehr zum Thema