Online Modeshops

Internet-Mode-Shops

Was für Online-Shops können Sie für andere Kleidung empfehlen? Die bayerischen Konsumenten sind führend bei der Zahl der Zugriffe auf Online-Modegeschäfte: Modegeschäfte fest in Frauenhand. von Dany Dewitz. Die Mehrheit der größten Online-Modegeschäfte verkauft keine Pelze mehr. Die neue Hauptstadt soll in das Wachstum des Online Fashion Shops einfließen.

Modegeschäfte

Alle Modegeschäfte für Bekleidung und Bekleidung finden Sie hier online - geordnet nach Kategorie, Marke oder Alphabet. Modegeschäfte nach KategorienHier finden Sie alle Modegeschäfte für Bekleidung und Bekleidung online - in alphabetischer Reihenfolge nach Warengruppen. Modegeschäfte von BrandHier finden Sie alle Modegeschäfte für Bekleidung und Bekleidung online - geordnet nach Markennamen.

Modegeschäfte nach AlphabetHier finden Sie alle Modegeschäfte für Bekleidung und Bekleidung online - nach Alphabet geordnet. Modeshop des MonatsWir können Ihnen diesen Modeshop weiterempfehlen, denn hier finden Sie spezielle Aktionen des laufenden Monates für die Bereiche Bekleidung, Textil und Bekleidung online.

In der Spitzengruppe: Qualität im Vergleich von Online-Modegeschäften

In einer Umfrage unter den Recherchetools wurden zehn große Online Fashion Stores hinsichtlich Klarheit, Produktvielfalt, Einkaufsmodalitäten und Dienstleistungen analysiert. Der Online-Versandhändler ist in der Gesamtwertung im Ergebnisvergleich einen Schritt voraus. In einer aktuellen Studie von Aug. bis Okt. 2013 wird gezeigt, wie die etablierten Modegeschäfte in den Themenbereichen Klarheit, Sortimentsbreite, Einkaufsmodalitäten und Dienstleistungen aufgebaut sind.

C&A, Dieseltreibstoff, G-Star, H&M, Fashion ID, siehe Oliver, TOM TAILOR, TOM TAILOR, ?alando und Zara. Die zehn betrachteten Online-Shops wurden anhand der verfügbaren Informationen nach gewissen Gesichtspunkten geordnet, um ihre jeweiligen Vor- und Nachteile zu bewerten und damit Hinweise für einen ergebnisorientierten Online-Handel zu liefern. An erster Stelle lag der Versandhandelskonzern ?alando?, knapp dahinter C&A und Mode-Id.

Die folgende Tabelle verdeutlicht jedoch, dass die beiden Unternehmen die Schlusslichter sind, was vor allem auf ihr hohes Kursniveau zurückzuführen ist. Auf dem Gebiet der Klarheit werden Programmierungsfehler in den Bereichen C&A und Mode-ID, komplexe Menünavigation und schwierig zu verstehende Recherchen in s. Oliver beanstandet. Die Shopgestaltung bei C&A ist im Vergleich zu den neun Konkurrenten am unüberzeugendsten.

Nichtsdestotrotz hat keiner der Modegeschäfte Produktfilme verwendet, um die Artikel besser zu illustrieren. Kurze Video-Spots können dem Handel helfen, wesentlich mehr Produktinformationen zu präsentieren und so mehr Aufmerksamkeit und Kundenvertrauen zu erregen. An zweiter Position steht C&A. Den größten Umfang allerdings erreicht die Firma mit 119.497 Artikel, wie die folgende Grafik zeigt:

Die befragten Modehäuser haben zur Stärkung des Kundenvertrauens diverse Gütesiegel in ihre Websites integriert. Sie können entscheidend dafür sein, ob sich der Kunde für den einen oder anderen Online-Shop entscheidet. In den geprüften Modegeschäften gewährleisten nur s. Oliver u. S. A. den kostenlosen Warenversand. Nur in Aktionswochen liefert die Konkurrenz der Industrie frei Haus (Diesel), ab einem Mindestauftragswert, mit Bezahlung per Karte (C&A) oder mit Versendung an eine vom Auftraggeber ausgewählte Zweigstelle.

Bei der Lieferzeit hat der Kunde die Nase vorn: Er erhält seine Waren innerhalb von ein bis zwei Arbeitstagen, während er bei der Bestellung von Benzin mit vier bis sechs Tagen am weitesten hinten auf die Online-Bestellung wartet. Die vierte Rubrik ist den Dienstleistungen der einzelnen Online-Shops gewidmet. Dies beweist, dass die Firma als einzige der zehn Firmen keine Service-Hotline hat.

Mit einem Live-Chat hebt sich die Marke S. Oliver mit Produktberatungen und die Marke S. Oliver mit einem Mode-Lexikon von der anderen ab. In allen Modegeschäften gibt es unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten je nach Bewertung der Recherchetools: Das hier zusammenfassende Gutachten reflektiert nicht die Popularität der jeweiligen Modegeschäfte bei den Einkäufern. Online-Händler können sehen, welche Vorgehensweisen in den vier betrachteten Gebieten gängig sind: zum Beispiel die Bezahlung per Kreditkarte, Mindestbestellwert und kostenloser Warenversand, die Zahl der unterschiedlichen Warenkategorien oder auch die Aufnahme von Siegeln.

Würden anhand dieser Bewertung die aktuellen Rankings mit den Verkaufserfolgen der Firmen verglichen, könnte man feststellen, welche Faktoren bei den Konsumenten gut angenommen werden und was einen gelungenen Online-Shop darstellt.

Mehr zum Thema