Longierbedarf

Ausfallschritte

Ausfallschlaufe, Longiergurte, Bodenarbeitsleine, Kontaktstift für Bodenarbeit Sind Sie auf der Suche danach? Startseite - Pferd - Longierausrüstung; Longierausrüstung. Sie finden hier Longiergeräte wie Longierleinen, Gürtel, Peitschen und anderes Longierzubehör. Bei uns finden Sie Longiergeräte verschiedener Hersteller für Ihr Pferd.

Contact - Newsletter - Alles für das Pferd; Longierausrüstung.

Schmale Selektion

Und so funktioniert es in der Ausfallshalle oder im Longierzirkel: Longierausrüstung zum Ausfallschritt, Ausfallschritt und Training an der Ausfallschiene. Longierbedarf: Vom Longiergurt bis zum Longierzaum: Hier findet man Zubehör und Longierbedarf der Qualität. Regelmäßiges Lungern startet die Basisausbildung für jedes einzelne Tier. So kann sich das junge Tier an Zaumzeug, Gurtzeug und Reitsattel gewöhnt werden, ohne das Gewicht des Pferdes zu transportieren.

Lunging hilft dem Tier auch, das Gleichgewicht zu lernen und sich an die Hilfe vom Gelände aus zu gewöhnt. Die älteren Tiere werden gesprungen, weil sie zu viel Charakter haben, wegen der Ruhe in den Boxen, wegen Wetteränderungen oder als Alternative zum Ausreiten. Zum korrekten Lungern gehören natürlich auch einige grundlegende Regeln und professionelle Longierbedürfnisse:

Es wird empfohlen, Handschuhe zu benutzen, damit man sich nicht buchstäblich die Hände verbrennt, wenn das Tier ausbricht. Auf diese Weise haben Sie die Lunge gut im Griff und können andere Tiere und Fahrer in der Turnhalle nicht in Gefahr bringen. Für leicht schwungvolle oder in den Longierkreis laufende Tiere wird eine Longiergerte empfohlen.

Der Longierkreis ist die beste Alternative zu Halles, da er eine verbesserte Demarkation bietet. Besonders Jungpferde sind hier sicher, genau wie andere Mitreiter. Sonst läuft man Gefahr, durch den Flur geschleppt zu werden. Im Idealfall Faltenbälge vorn und am Rücken, da das Tier leicht in die Schenkel eintritt.

Das Cavesson ist viel besser zum Ausholen geeignet als eine Trensenzäumung, da es sich viel zu leicht verformt und das Gebiss durch das Maul des Pferdes zieht. Falls Sie die Trensen noch benutzen müssen, ziehen Sie die Leinen ab. Die um den Nacken geschlungenen Seile können leicht nach unten rutschen, sobald das Tier seinen Schädel zu niedrig absenkt und bereits eintritt.

Besser als ein Reitsattel (wenn man nicht zum Fahren abhebt) ist auch ein Gurtzeug. Hilfszügel können viel besser angebracht werden und es flattern nicht wie ein Sattelmesser. Wenn Sie noch mit einem Sitz lungern, entfernen Sie die Aufhängebügel. Unsere Auswahl an Top-Herstellern deckt Ihren kompletten Longierbedarf ab.

Mehr zum Thema