Mode Designer

Modedesigner

Die Designermode für Frauen besteht aus edlen Materialien wie echtem Leder, zartem Chiffon und weicher Kaschmirwolle. Zeitgemäße Designermode, die keine Wünsche offen lässt: Die Designermode für Frauen besteht aus edlen Materialien wie echtem Leder, zartem Chiffon und weicher Kaschmirwolle. Die Designermode der Kette Wenn die Prinzessin trägt H&M. Zahlreiche Beispiele für übersetzte Sätze mit "Designermode" - französisch-deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für französische Übersetzungen.

Designer-Mode kommt nie aus der Mode

Sie lieben es, in einer Modeboutique zu schmökern, die alle Top-Labels der weltweiten Modebranche hat? Die Designermode ist natürlich nicht nur für die Catwalks gemacht, sondern vor allem für die modisch orientierte, modische Lady, die auf der Suche nach tragbarer Mode in höchster Güte ist. Dazu gehört ein außergewöhnliches Designteil, das sich hervorragend mit klassisch anspruchsvoller Marken-Mode verbinden läßt.

So viele Designer entwerfen seit einem halben Jahr Mode für die Catwalks dieser Zeit. Der Clou daran ist, dass hier das Allerbeste zu haben ist. Sie können sich von den individuellen Gestaltern sowie deren Designermode begeistern und die schönsten auswählen.

Auf diese Weise erkennen Sie das Schnittmuster und bekommen einen Eindruck von der hohen Brillanz. Sollte das Teil aus der Designer-Kollektion nicht zusammenpassen, können Sie es einfach und kostenfrei zurückschicken. Nutzen Sie auch die Styling-Tipps und Anregungen zu verschiedenen Ausstattungen. Damit werden Sie Ihr eigener Modeberater mit einem Style, auf den Sie stolz sein können.

Designermode kann übrigens auch mit preiswerteren Textilien kombiniert werden. Dabei ist der Style Ihrer Mode entscheidend, mit dem Sie sich wohlfühlen. In jedem Falle werden Sie sich mit Designermode immer richtig gekleidet anfühlen.

Blockieren statt verschütten: Meghan Markle's teure Vorliebe für Designermode

Die US-Schauspielerin Meghan Markle ist seit 57 Tagen die " Gräfin von Sussex ". Die 36-Jährige muss seit ihrer Heirat mit Fürst Harry Ende Mai ein strenges Rahmenprogramm durchlaufen. Natürlich will die neue Gräfin eine gute Figur machen. Rechtzeitig zur Trauung hat Meghan deshalb ihre Garderobe königlich aufgewertet - und Pullis, gerissene Jeanshosen und lässige Teile sortiert.

Welche Meghan Marke zieht sich an? Teure Designermode von Dior, Givenchy, Prada und Chanel. Bei den 15 Kostümen, die Meghan nach ihrer Trauung zu amtlichen Verabredungen getragen hat, soll die Gräfin 155.000 Kilo geklopft haben. Die Zeitung führt unter der Schlagzeile "Wer bezahlt die Rechnungen, Meghan" die exklusive Ausstattung der Duchesse auf.

Zum Beispiel kostete ein rosa Mütze, die Meghan bei der Hochzeits-Parade der Königin trug, stolz 885 Kilo (1000 Euro). Ob Meghan die Kleider selbst zahlen muss - oder ob sie die von den Designern ausgeliehenen Teile erhält, ist zweifelhaft. Langfristig wird die Gräfin in beiden Fällen nicht populär:

Kürzlich machte Meghans Schwiegerschwester aus Cambridge für Aufsehen gesorgt. Die Kleidung, die sie bei den Houghton Horse Tests getragen hat, kostet keine 50 Euros und brachte der Fürstin viele Mitgefühle. Wenn es also um bodenständige Dinge geht, kann die neue Duchesse Meghan noch viel von ihr lernen.

Mehr zum Thema