Pferdeleder Schuhe Kaufen

Kaufen Sie Schuhe aus Pferdeleder

Deshalb sollten Schuhe aus Cordovan besonders sorgfältig behandelt werden - am besten mit Hartwachspasta. Hufeisen aus Pferdeleder bestechen durch pure Eleganz. Der geschmeidige Rossleder ist die Basis für luxuriöse Schuhe von unvergleichlicher Optik, maximaler Passform und extremer Strapazierfähigkeit. Obermaterial Pferdeleder, pflanzlich gegerbt, Herkunft: USA. Auf Wunsch fertigen wir auch einige ausgewählte Schuhmodelle mit dem besonders hochwertigen und exklusiven Shell Cordovan Pferdeleder von Horween.

Das Cordovan ist ein hochqualitatives, sehr rares und aufwendig gerbtes, daher kostbares und kostbares Pferdeleder.

Das Cordovan ist ein hochqualitatives, sehr rares und aufwendig gerbtes, daher kostbares und kostbares Pferdeleder. Das Oval aus dem Gesäß von schweren, kaltblütigen Pferden - "Muscheln" - hat nur einen Umfang von etwa 30 cm und reicht nur für ein oder zwei Paare von Schuhen. Der besondere Vorteil dieses strapazierfähigen und strapazierfähigen Leder aus der hautnahen Seite besteht darin, dass es einen Fettgehalt von ca. 30% hat.

Deshalb lässt sich Cordovan vor allem in der Frühzeit auch ohne Pflegeprodukte gut polieren. Den typischen, feinen Glanzgrad von Pferdeleder am Ende des Herstellungsprozesses können die aggressiven, lösemittelhaltigen Schuhpflegemittel beeinträchtigen. Deshalb sollten Schuhe aus Cordovan besonders vorsichtig behandelt werden - am besten mit Hartwachs.

Durch den natürlich vorkommenden Fettgehalt und die Ölaufbereitung während des Gerbens kann es auf der Cordovanoberfläche bei erhöhten Außentemperaturen und nachfolgender kräftiger Kühlung zu weißlichem "Fettausblühungen" kommen, die oft mit Schimmel vermischt, aber mit einem Lappen leicht zu beseitigen sind. Durch die besondere Natur dieses Leder kann eine Beschädigung der Oberflächen mit Hartwachspaste leicht verdeckt werden.

Hierzu wird die Schuhpaste mit einem festen, nicht zerkratzenden Objekt (z.B. glattem Hammergriff, Esslöffel, etc.) mit kreisförmigem Andruck in das Fett "einmassiert", danach abgebürstet und geschliffen.

Hufeisen - Symbol für Budapest

Bei Hufeisen ist nur die Schale von den hinteren Flanken von schweren kaltblütigen Pferden möglich. Es kann nicht viel Wildleder vom Pferderücken entnommen werden und so lautet die Faustformel "ein Pferderücken pro Schuh". Pferde-Lederschuhe haben in der Regel robustere Linien - der Budapestschuh wird allgemein als der schmackhafteste Pferde-Lederschuh angesehen.

Der Bedarf an Pferdeschuhen ist weit über dem des Angebots und so ist der gestiegene Verkaufspreis kaum überraschend. Passende Häute sind sehr selten und werden üblicherweise in speziellen Gerbereibetrieben in Amerika aufbereitet. Hufeisenbesitzer schätzen die besondere Optik, die gute Hydrophobierung des Leder und die Pflegeleichtigkeit. Pferde-Lederschuhe, auch Cordovan-Schuhe oder Cordovan-Schuhe, sind im Gegensatz zu anderen Leder-Raritäten noch verhältnismäßig verbreitet.

Fischlederschuhe, Rochenlederschuhe, Straußenlederschuhe, Alligatorschuhe, Krokodillederschuhe - auch Krokodilschuhe genannt - und Schlangenlederschuhe verheißen Ihnen die größte Exaktheit. Auch ihre Gegenstücke sind die Schlangenlederstiefel und Krokodillederstiefel.

Mehr zum Thema