S3 Schuhe Damen

Schuhe S3 Damen

ESD Stiefel HKS Venus 1 TP Damen S3 SRC ESD schwarz. Die Damen-Sicherheitsschuhe ESD GX 120 von Atlas zeichnen sich aus durch: Mehr als 30 Jahre Erfahrung stecken in jedem Schuh. Online bestellen bei Würth Damen Sicherheitsstiefel S3 Finesse, 5357942410, SIHSTIEFL-S3-DAMEN-FINESSE-GR41 ? Ihr Shop für Handel und Industrie! Damen-Sicherheitsschuhe Puma Safety Miss Stepper Wns Mid 63.

060. 0 Sicherheitsschuhe S3, schwarz, 38 EU.

Arbeitspower Marja Sicherheitsschuh Damen Halbschuh S3 ESD

Kompetente Außendienstberatung, Auswahl mit über 3.500 Artikeln, Bestpreise, Anschauungsmuster, Textilveredelungsdruck und Stickerei, pünktliche Auslieferung innerhalb von 24 Stunden.... Die Meldung wurde mit Erfolg beigefügt. Produktinformation "Workpower Marja Sicherheitsschuh Damen halbe S3 ESD" Verwandte Themen zu " WorkPower Marja Sicherheitsschuh Damen halbe S3 ESD" Rezensionen gelesen, geschrieben und diskutiert....

Kundenkommentare zu "Workpower Marja Sicherheitsschuh Damen Half S3 ESD" werden nach Prüfung freigegeben.

Damen-Sicherheitsschuh "GirlStar 5380" S3

Dabei geht es um Ihre persönlichen Angaben und deren Verarbeitung im Zusammenhang mit der Benutzung unserer Website sowie der Verwendung spezieller Nutzungsarten. Persönliche Angaben sind alle Angaben, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare physische Identität einer bestimmten natürlichen oder juristischen Person bezieht, d.h. Angaben, die sich auf Sie bezogen werden können, z.B. Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse, Nutzungsverhalten usw., die zu Ihrer Identifizierung verwendet werden können.

Als Datenverarbeitung gilt jeder Prozess, der mit oder ohne automatisierte Prozesse oder eine solche Reihe von Prozessen im Rahmen der Erhebung, Sammlung, Verwaltung, Archivierung, Aufbewahrung, Bearbeitung oder Änderung, Lesen, Abfrage, Nutzung, Weitergabe, Verteilung oder jede andere Art der Zurverfügungstellung, Abstimmung, Beschränkung, Löschung oder Löschung durchgeführt wird. und die zugehörigen Unterpunkte teilen wir Ihnen ausführlich über die Datenverarbeitung und Ihre Rechte mit: Sie können den Beauftragten für den Datenschutz der zuständigen Person wie nachfolgend beschrieben kontaktieren:

Persönliche Angaben unserer Benutzer werden von uns nur dann verarbeitet, wenn dies für die Erstellung einer funktionierenden Website sowie unserer Angebote und Dienste vonnöten ist. Eine Bearbeitung der persönlichen Angaben unserer Benutzer findet in regelmäßigen Abständen nur nach Zustimmung des Benutzers statt. Ausgenommen hiervon sind die Fälle, in denen eine vorhergehende Zustimmung aus wirklichen GrÃ?nden nicht eingeholt werden kann und die Datenverarbeitung gesetzlich erlaubt ist. a) Soweit wir die Zustimmung des Dateninhabers zur Datenverarbeitung erhalten, bildet Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe a DSGVO die rechtliche Grundlage. b) Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b DSGVO ist die rechtliche Grundlage zur Datenverarbeitung, die zur ErfÃ?llung eines VertragsverhÃ?ltnisses, an dem der Dateninhaber beteiligt ist, nötig ist.

c ) Soweit die Datenverarbeitung zur Einhaltung einer gesetzlichen Pflicht unseres Unternehmens notwendig ist, gilt Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe c DSGVO als rechtliche Grundlage. d) Für den Falle, dass die wesentlichen Belange des Betroffenen oder einer anderen juristischen Person die Datenverarbeitung erfordern, gilt § 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe d DSGVO als rechtliche Grundlage.

d) Soweit eine Bearbeitung zur Sicherung eines legitimen Unternehmensinteresses oder eines Dritten notwendig ist und die Belange, Rechte und Freiheiten des Betroffenen das bisherige Recht nicht übersteigen, gilt 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f DSGVO als Rechtsgrund. Bei Wegfall des Zwecks der Datenspeicherung werden die persönlichen Angaben des Nutzers unverzüglich entfernt oder blockiert.

Darüber hinaus können Informationen gespeichert werden, wenn dies vom EU- oder einzelstaatlichen Rechtgeber in EU-Regelungen, Rechtsvorschriften oder anderen Bestimmungen geregelt ist, denen die Verantwortlichen unterliegen. Auch nach Ablauf einer in den vorgenannten Standards vorgesehenen Aufbewahrungsfrist werden die erhobenen personenbezogenen Nutzungsdaten gesperrt oder gelöscht, es sei denn, dass eine weitere Aufbewahrung der Nutzungsdaten für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist.

Wenn Sie unsere Website besuchen, sammelt unser Informationssystem automatisch personenbezogene Angaben und Angaben aus dem Rechnersystem des anfragenden Computers. Die folgenden Angaben werden gesammelt: Sie werden auch in den Protokolldateien unseres Unternehmens abgelegt. Sie werden nicht zusammen mit anderen persönlichen Angaben des Benutzers aufbewahrt. Gesetzliche Grundlage für die Zwischenspeicherung von Dateien ist Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

Eine Zwischenspeicherung der IP-Adresse durch das Redaktionssystem ist erforderlich, damit die Internetseite auf den Computer des Benutzers übertragen werden kann. Um die Funktionstüchtigkeit der Internetseite zu gewährleisten, werden die Angaben in Protokolldateien gespeichert. Darüber hinaus dient sie uns zur Verbesserung der Webseiten und zur Gewährleistung der Datensicherheit unserer IT-Systeme.

Ein Auswerten der Angaben zu Werbezwecken erfolgt in diesem Rahmen nicht. Zu diesem Zweck besteht auch unser legitimes Recht auf Verarbeitung der personenbezogenen Informationen gemäß 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO. Eine Löschung der gespeicherten personenbezogenen Informationen erfolgt, sobald sie nicht mehr zur Erfüllung des Zwecks notwendig sind.

Bei der Erhebung von Nutzungsdaten für die Website ist dies der Zeitpunkt, zu dem die entsprechende Session abgeschlossen ist. Falls die gesammelten Informationen in Protokolldateien gespeichert sind, haben sie kein automatisch gelöschtes Datum. Diese werden im Sinne des ordnungsgemäß begründeten Zinses, der Abrechnung des Geschäfts, zu diesem Zwecke bis zur vollständigen Begleichung des Geschäfts aufrechterhalten.

Das Sammeln der Informationen für die Erstellung der Website und die Aufbewahrung der Informationen in Logfiles ist für den ordnungsgemäßen Ablauf der Website unbedingt notwendig. Folgende Informationen werden in diesen Cookien abgelegt und übertragen: Diese Nutzungsdaten werden durch die technischen Maßnahmen in pseudonymisierter Form erhoben. Es ist daher nicht mehr möglich, die Angaben dem rufenden Benutzer zuzuordnen.

Eine Zusammenführung dieser Angaben mit anderen persönlichen Angaben der Benutzer unterbleibt. Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, informieren wir Sie über die Nutzung von sog. Cookien zu Auswertungszwecken und weisen Sie auf diese Erklärung zum Datenschutz hin und weisen Sie darauf hin, wie Sie das Speichern von Cookien in Ihren Browser-Einstellungen verhindern können.

Rechtliche Grundlage für die Bearbeitung von Personendaten mittels Cookie ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO. Unser legitimes Interessengebiet ist dabei auch die Bearbeitung von Personendaten gemäß 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO. Wenn es sich bei den verwendeten Cookies um so genannte temporäre Cookies handelt, werden sie nach dem Abmelden oder Schließen des Browsers gelöscht.

Dauerhafte und dauerhafte Cookie werden nach einer bestimmten Zeitspanne automatisch von Ihrem Computer entfernt, dies kann jedoch je nach Cookie variieren. Auch bereits gesetzte Kekse können zu jedem Zeitpunkt entfernt werden. Sofern es sich bei den über Sie gesammelten persönlichen Informationen um personenbezogene Informationen handelt, werden diese unverzüglich gesperrt und die persönlichen Informationen unverzüglich entfernt.

In Ausnahmefällen, in denen persönliche Informationen in die USA übermittelt werden, hat Google das EU-US Privacy Shield eingereicht, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework. Eine Zusammenführung dieser Informationen mit anderen Daten der Google Inc. wird nicht vorgenommen. Rechtliche Grundlage für die Bearbeitung personenbezogener Informationen ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO.

Zu diesem Zweck ist es auch in unserem berechtigten Interesse, daß die Angaben gemäß 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO verarbeitet werden. Mit dem Anonymisieren der IP-Adresse wird dem Wunsch der Benutzer nach Datenschutz ausreichend entsprochen. Sofern es sich um personenbezogene Informationen handelt, werden diese im Zuge der anonymisierten Datenverarbeitung unverzüglich ausgelesen.

Wenn Sie die Installation der Cookies verweigern, können Sie die Installation der Software durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Falle gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen der Software voll umfänglich nutzen können. Auch können Sie Google die Erhebung der durch den Cookie generierten Informationen über Ihre Benutzung der Webseite (einschließlich Ihrer IP-Adresse) und deren Bearbeitung durch Google unterbinden, indem Sie das unter folgendem Verweis erhältliche Browser-Plugin downloaden und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout? hl=de.

Sollten Sie Ihre Registrierung nicht innerhalb von 24 Std. bestätigt haben, werden Ihre Angaben blockiert und nach einem weiteren Zeitraum von einem Kalendermonat ausgelöscht. Mit der Registrierung für den Rundschreiben werden die Angaben aus der Erfassungsmaske an uns übertragen. Dies sind die nachfolgenden persönlichen Daten: Darüber hinaus werden bei der Registrierung folgende weitere persönliche Angaben erhoben:

Im Zuge der Registrierung wird Ihre Zustimmung zur Bearbeitung der Angaben einholt und auf diese Erklärung zum Datenschutz hingewiesen. In Verbindung mit der Auftragsdatenverarbeitung für den Newsletterversand werden keine personenbezogenen Informationen an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschliesslich für den Newsletterversand genutzt. Rechtliche Grundlage für die Bearbeitung der Angaben nach der Registrierung für den Newsletter durch den Benutzer ist Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO.

Wenn Sie bei der Registrierung auch Ihren Namen und Vornamen eingeben, werden diese nur zur Individualisierung des Newsletter verwendet. Das Sammeln weiterer persönlicher Informationen im Zuge der Registrierung soll dem Mißbrauch der Services oder der benutzten E-Mail-Adresse vorbeugen. Eine Löschung der gespeicherten personenbezogenen Informationen erfolgt, sobald sie nicht mehr zur Erfüllung des Zwecks notwendig sind, für den sie erhoben wurden.

Alle anderen im Zuge der Registrierung erfassten persönlichen Angaben werden in der Regel nach Ablauf von 7 Tagen entfernt. Damit ist es auch möglich, die Zustimmung zur Aufbewahrung der bei der Registrierung erfassten persönlichen Angaben zu widerrufen. Macht ein Benutzer von dieser Möglickeit Gebrauch, werden die in der Maske eingegebenen Informationen an uns übertragen und abgespeichert.

Das sind die Daten: Beim Versenden der Meldung werden zusätzlich folgende Angaben gespeichert: Ihre Zustimmung zur Datenverarbeitung im Zuge des Versandprozesses wird einholt und auf diese Erklärung zum Datenschutz hingewiesen. Dabei werden die per E-Mail übertragenen persönlichen Angaben des Benutzers zwischengespeichert. Dabei werden die Angaben nicht an Dritte weitergegeben.

Sie werden ausschliesslich zur Bearbeitung des Gesprächs genutzt. Rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung ist 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe a DSGVO, wenn der Nutzer eingewilligt hat. Rechtliche Grundlage für die Bearbeitung der im Rahmen des E-Mail-Versands übermittelten personenbezogenen Informationen ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO.

Ist der E-Mail-Kontakt auf den Vertragsabschluss gerichtet, so ist für die Abwicklung zusätzlich die gesetzliche Grundlage des § 6 Abs. 1 Satz 1 b DSGVO. Das Verarbeiten der persönlichen Angaben aus der Erfassungsmaske erfolgt ausschließlich zur Abwicklung der Kontaktanbahnung. Bei einem Kontakt per E-Mail stellt dies auch das notwendige legitime Recht an der Datenverarbeitung dar.

Alle weiteren persönlichen Angaben, die während des Versandprozesses verarbeitet werden, sollen dem missbräuchlichen Gebrauch des Kontaktformulares vorbeugen und die Datensicherheit unserer Informatiksysteme gewährleisten. Eine Löschung der gespeicherten Informationen erfolgt, sobald sie nicht mehr für den Zweck, zu dem sie erhoben wurden, vonnöten sind. Bei den persönlichen Angaben aus der Maske des Kontaktformulares und den per E-Mail versandten Angaben ist dies der Zeitpunkt, an dem das entsprechende Gespräch mit dem Benutzer zuende ist.

Sie haben die jederzeitige Einwilligungsmöglichkeit in die Bearbeitung Ihrer persönlichen Angaben. Wenn sich der Benutzer per E-Mail an uns wendet, kann er der Aufbewahrung seiner persönlichen Angaben zu jeder Zeit zustimmen. Sie können Ihre Zustimmung dazu unter Angabe der E-Mail-Adresse oder der im Rahmen des Impressums angegebenen E-Mail-Adresse widerrufen und der Datenspeicherung widersprechen.

Sämtliche im Rahmen der Kontaktanbahnung gespeicherten persönlichen Angaben werden in diesem Falle vernichtet. Sie haben auf unserer Website die Gelegenheit, sich mit persönlichen Angaben zu melden. Diese werden in eine Erfassungsmaske eingetragen und an uns übertragen und abgespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben.

Die folgenden Angaben werden bei der Anmeldung erhoben: Bei der Anmeldung werden noch folgende weitere Angaben gespeichert: Bei der Anmeldung wird Ihre Zustimmung zur Bearbeitung dieser Angaben einholt und auf diese Erklärung zum Datenschutz hingewiesen. Rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung ist 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe a DSGVO, wenn der Nutzer eingewilligt hat.

Sofern die Anmeldung zur Vertragserfüllung oder zur Vornahme von vorvertraglichen Massnahmen erfolgt, ist die weitere rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung § 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO. Weitere personenbezogene Angaben, die während des Registrierungsprozesses verarbeitet werden, sollen dem Mißbrauch der Anmeldung vorbeugen und die Datensicherheit unserer Informatiksysteme gewährleisten.

Ihre Anmeldung gilt nicht als Vertragsschluss: Dies gilt für die im Rahmen des Registrierungsprozesses gesammelten Informationen, wenn die Anmeldung auf unserer Website widerrufen oder geändert wird. b) Ihre Anmeldung gilt als Vertragsschluss: Dies gilt für die im Rahmen des Registrierungsprozesses gesammelten Informationen zur Vertragserfüllung oder zur Vornahme von vorvertraglichen Massnahmen, wenn die Informationen nicht mehr zur Vertragserfüllung benötigt werden.

Es kann auch nach Vertragsabschluss notwendig sein, persönliche Angaben des Geschäftspartners zu hinterlegen, um Vertragsverpflichtungen zu erfüllen. Im Regelfall werden die übrigen im Zuge der Registrierung erfassten Informationen nach der Accountlöschung automatisch mitgelöscht. Sie können die über Sie hinterlegten Informationen zu jeder Zeit ändern. Soweit Ihre Angaben zur Vertragserfüllung oder zur Vornahme von vorvertraglichen Massnahmen notwendig sind, ist eine frühzeitige Datenlöschung nur insoweit möglich, als dies vertraglich oder gesetzlich vorgeschrieben ist.

Falls Sie in unserem Onlineshop etwas kaufen wollen, ist es für den Abschluss des Vertrages notwendig, dass Sie Ihre personenbezogenen Informationen bereitstellen. Ihre personenbezogenen Informationen umfassen die folgenden: Wir nutzen die von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen zur Bearbeitung Ihrer Bestellungen. Darüber hinaus werden folgende weitere persönliche Informationen erhoben: In diesem Zusammenhang wird auch auf diese Erklärung zum Datenschutz hingewiesen.

Außerdem können Sie auf freiwilliger Basis ein Benutzerkonto einrichten, über das wir Ihre Angaben für zukünftige Käufe aufbewahren können. Wenn Sie unter "Mein Konto" ein Benutzerkonto einrichten, werden die von Ihnen eingegebenen Angaben wiederrufen. Sämtliche anderen Angaben, einschließlich Ihres Benutzerkontos, können jederzeit im Bereich Kunden gelöscht werden. Zur Verhinderung eines unberechtigten Zugriffs auf Ihre sensiblen Informationen durch Dritte wird der Bestellprozess mit der TLS-Technologie (TLS = Transportschicht-Sicherheit; das ist Transportverschlüsselung) durchgeführt.

Rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung im Zuge der Auftragsabwicklung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO. Rechtliche Grundlage für die Übermittlung der Angaben an unsere Bank ist auch Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO. Personenbezogene Angaben im Zuge der Bestellabwicklung dienen ausschließlich der Abwicklung Ihrer Bestellungen (vorvertragliche Maßnahme) oder der Vertragserfüllung.

Zur Erleichterung der vertraglichen Massnahmen und damit auch des Bestellprozesses werden die im Zuge des freiwilligen Kunden-Accounts erhobenen persönlichen Angaben verwendet. Alle weiteren persönlichen Angaben, die während des Bestellprozesses verarbeitet werden, sollen dem Mißbrauch der Bestellung vorbeugen und die Datensicherheit unserer EDV-Systeme gewährleisten. Eine Löschung der gespeicherten Informationen erfolgt, sobald sie nicht mehr für den Zweck, zu dem sie erhoben wurden, vonnöten sind.

Das gilt für diejenigen, die während des Bestellprozesses einen Vertrag erfüllen oder vorvertragliche Massnahmen durchführen, wenn die Angaben für die Ausführung des Auftrages nicht mehr benötigt werden. Es kann auch nach Vertragsabschluss notwendig sein, persönliche Angaben des Geschäftspartners zu hinterlegen, um vertragliche oder gesetzliche Pflichten zu erfüllen.

Im Regelfall werden die übrigen im Zuge der Registrierung erfassten persönlichen Angaben nach der Accountlöschung automatisch mitgelöscht. Die zur Vertragserfüllung oder zur Abwicklung von vorvertraglichen Massnahmen notwendigen Angaben können nur soweit entfernt werden, als die vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten einer solchen Datenlöschung nicht widersprechen. Wenn Sie unter "Mein Konto" ein Benutzerkonto einrichten, werden die von Ihnen eingegebenen Angaben wiederrufen.

Sämtliche anderen Angaben, einschließlich Ihres Benutzerkontos, können jederzeit im Bereich Kunden gelöscht werden. Wenn Sie persönliche Angaben verarbeiten, sind Sie ein Datensubjekt im Sinn der DSGVO und haben folgende Rechte gegenüber dem Inhaber der Datenverarbeitung (siehe Abschnitt I. dieser Erklärung): Sie können vom Inhaber der Datenverarbeitung Auskunft darüber erhalten, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Angaben von uns bearbeitet werden.

Im Falle einer solchen Bearbeitung können Sie vom für die Datenverarbeitung zuständigen Sachbearbeiter folgende Auskünfte einholen: a) die Zweckbestimmung der Datenverarbeitung; b) die zu verarbeitenden Personenkategorien; c) die Adressaten oder Empfängerkategorien, denen die Sie betreffende Personendaten mitgeteilt wurden oder werden; d) die vorgesehene Aufbewahrungsdauer der Sie betreffende Personendaten oder, falls bestimmte Auskünfte nicht möglich sind, Auswahlkriterien für die Aufbewahrungsdauer;

f ) das Vorhandensein eines Rechtes auf Richtigstellung oder Streichung der Sie betreffende personenbezogene Angaben, ein Recht auf Beschränkung der Datenverarbeitung durch den für die Datenverarbeitung zuständigen Sachbearbeiter oder ein Recht auf Widerspruch; f) das Vorhandensein eines Rechtes auf Beschwerde bei einer Kontrollinstanz; g) alle zur Verfügung stehenden Angaben über die Datenherkunft, wenn die personenbezogene Angabe nicht bei der betroffene Person erfolgt; h) das Vorhandensein einer maschinellen Beschlussfassung einschließlich Profilerstellung gemäß Artikel.

der DSGVO und - jedenfalls in diesen F?llen - aussagekr?ftige Informationen?ber die logische Konsequenz sowie den Umfang und die beabsichtigten Wirkungen einer solchen Bearbeitung f?r die betroffenen Personen. Sie haben das Recht, Auskünfte darüber zu erhalten, ob die Sie betreffende Personendaten in ein Drittstaat oder an eine andere Stelle weitergeleitet werden.

Sie können in diesem Rahmen beantragen, über die entsprechenden Sicherheiten gemäß 46 DSGVO im Rahmen der Übertragung informiert zu werden. Gegenüber dem Inhaber haben Sie ein Recht auf Richtigstellung und/oder Ergänzung, wenn die über Sie bearbeiteten persönlichen Angaben falsch oder nicht vollständig sind. b) die Bearbeitung rechtswidrig ist und Sie die Streichung der persönlichen Angaben verweigern und statt dessen die Beschränkung der Verwendung der persönlichen Angaben beantragen; d) wenn Sie Einspruch gegen die Bearbeitung gemäß 21 Abs. 1 DSGVO erhoben haben und noch nicht festgestellt wurde, ob die rechtmäßigen Begründungen des für die Bearbeitung zuständigen Sachbearbeiters mehr alswiegen.

Falls die Bearbeitung personenbezogener Sie betreffender personenbezogener Informationen beschränkt wurde, dürfen diese nur mit Ihrer Zustimmung oder zum Zwecke der Durchsetzung, Wahrnehmung oder Wahrung der Rechte einer anderen physischen oder rechtlichen Persönlichkeit oder aus wichtigem öffentlichem Interesse der Europäischen Gemeinschaft oder eines Mitgliedstaates bearbeitet werden.

Wenn die Verarbeitungseinschränkung gemäß den oben genannten Bedingungen beschränkt wurde, werden Sie vor Aufhebung der Beschränkung von der zuständigen Person informiert. Der Inhaber der Datenverarbeitung kann die Löschung der Sie betreffende personenbezogene Angaben sofort beantragen und ist zur sofortigen Löschung dieser Angaben gezwungen, wenn einer der nachfolgenden Punkte zutrifft: die Sie betreffende personenbezogene Angabe ist für die Zweckbestimmung, für die sie erfasst oder anderweitig bearbeitet wurden, nicht mehr erforderlich.

Die der Datenverarbeitung zugrunde liegende Zustimmung gemäß 6 Abs. 1 Buchstabe a bzw. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO wird von Ihnen zurückgenommen und es besteht keine andere gesetzliche Grundlage für die Datenverarbeitung. Gegen die Bearbeitung gemäß 21 Abs. 1 DSGVO erheben Sie Einspruch und es gibt keine zwingenden gesetzlichen Begründungen für die Bearbeitung oder Sie erheben Einspruch gegen die Bearbeitung gemäß § 21 Abs. 2 DSGVO.

Ihre persönlichen Angaben wurden rechtswidrig behandelt. Das Löschen personenbezogener Sie betreffender personenbezogener Informationen ist notwendig, um einer gesetzlichen Pflicht nach dem Recht der Union oder den Rechtsvorschriften der Mitgliedsstaaten, denen der für die Verarbeitung verantwortliche Mitarbeiter unterworfen ist, nachzukommen. Ihre persönlichen Angaben wurden im Zusammenhang mit den gemäß 8 Abs. 1 DSGVO angebotenen Diensten der Gesellschaft erfasst.

Wenn der Inhaber die Sie betreffende personenbezogene Information veröffentlicht hat und gemäß Artikel 17 Absatz 1 DSGVO zu deren Löschen gezwungen ist, wird er geeignete technische Vorkehrungen treffen, unter Beachtung der vorhandenen Technik und der Durchführungskosten, um die Datenverarbeiter, die die Verarbeitung der personenbezogener Information vornehmen, zu unterrichten, dass Sie als Betroffener die Streichung aller Verknüpfungen zu diesen personenbezogener Information oder von Vervielfältigungen oder Vervielfältigungen dieser personenbezogener Information ersucht haben.

für die Wahrung der Meinungs- und Informationsfreiheit; für die Erfuellung einer Rechtspflicht, die nach dem Recht der Europäischen Gemeinschaft oder der für die Bearbeitung zuständigen Staaten oder für die Erfuellung einer dem für die Kontrolle zuständigen Bediensteten übertragenen Tätigkeit im Allgemeininteresse oder bei der Erfuellung einer ihm übertragenen behördlichen Befugnis; aus Gründen des Allgemeininteresses im Gesundheitswesen gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe h) Ziffer i) und Artikel 9 Absatz 3 DSGVO; für die Durchsetzung, Inanspruchnahme oder Abwehr von Klageansprüchen.

Wenn Sie von Ihrem Recht auf Richtigstellung, Löschen oder Einschränken der Datenverarbeitung Gebrauch gemacht haben, ist er dazu angehalten, alle Empfänger, denen die Sie betreffende personenbezogene Information mitgeteilt wurde, über diese Richtigstellung oder Löschen der Information oder die Beschränkung der Datenverarbeitung zu informieren, es sei denn, dies ist nicht möglich oder mit unverhältnismäßigem Arbeitsaufwand möglich.

Sie haben gegenüber dem Lotsen das Recht, über diese Adressaten informiert zu werden. b) Die Bearbeitung geschieht durch automatisierte Vorgangsweise. Im Rahmen der Wahrnehmung dieses Rechtes haben Sie auch das Recht, die Übermittlung der Sie betreffenden persönlichen Angaben von einem Inhaber an einen anderen Inhaber zu verlangen, soweit dies aus technischer Sicht möglich ist.

Der Anspruch auf Übertragbarkeit besteht nicht bei der Bearbeitung von Personendaten, die zur Erfüllung einer dem für die Datenverarbeitung zuständigen Stelle im Allgemeininteresse oder in Erfüllung der dem für die Datenverarbeitung zuständigen Behörde zuerkannt werden. Ihnen steht das Recht zu, der Bearbeitung Ihrer persönlichen Angaben auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e) oder f) DSGVO einschließlich der Profilerstellung auf der Grundlage dieser Vorschriften zu widersprechen, und zwar aus den sich aus Ihrer speziellen Lage ergebenden Erwägungen.

Die Datenverarbeitung der Sie betreffenden persönlichen Angaben erfolgt nicht mehr, es sei denn, er kann einen zwingenden, schutzwürdigen Grund für die Datenverarbeitung vorweisen, der Ihre Belange, Rechte und Freiheiten übertrifft, oder die Datenverarbeitung erfolgt zur Durchsetzung, Wahrnehmung oder Abwehr rechtlicher Ansprüche. Wenn die Sie betreffende personenbezogene Personendaten für Direktmarketingzwecke verwendet werden, haben Sie das Recht, der Bearbeitung der Sie betreffende Personendaten zum Zweck der Bewerbung zu widersprechen; dies betrifft auch das Profilieren, soweit es mit einem solchen Direktmarketing verbunden ist.

Die Aufhebung der Zustimmung beeinträchtigt nicht die Legalität der aufgrund der Zustimmung vorgenommenen Bearbeitung bis zum Widerspruch. a) ist für den Abschluß oder die Abwicklung eines Vertrages zwischen Ihnen und dem Verursacher notwendig, c) wird mit Ihrer Zustimmung durchgeführt. Diese Beschlüsse dürfen jedoch nicht auf besondere Arten von personenbezogenen Angaben gemäß 9 Abs. 1 DSGVO gestützt werden, es sei denn, 9 Abs. 2 Buchst. a oder g DSGVO findet Anwendung und es wurden geeignete Massnahmen zum Schutze Ihrer Rechte und Freiheiten und Ihrer legitimen Belange ergriffen.

Ungeachtet anderer administrativer oder gerichtlicher Rechtsbehelfe haben Sie das Recht, sich an eine Kontrollbehörde zu wenden, vor allem in dem Staat, in dem Sie wohnen, arbeiten oder einer Verletzung verdächtig sind, wenn Sie der Meinung sind, dass die Bearbeitung der Sie betreffende personenbezogene Angaben gegen das DSGVO verstoßen. Der Antragsteller wird von der beschwerdeführenden Aufsichtsstelle über den Status und das Ergebnis der Beanstandung, einschließlich der Möglichkeiten eines Rechtsmittels nach Artikel 78 DSGVO, unterrichten.

Mehr zum Thema