Planwagen

gedeckter Wagen

Der Planwagen fährt im Jura (Freiberge und Jura) oder in Mostindien/Ostschweiz. Mit Pferden wandern und Urlaub machen und mit einem Planwagen mit Liesje Trecking reisen. Vorfreude auf gemütliche Stunden auf unserem Planwagen. Einmalige Planwagenfahrten im Einklang mit der Natur. Überdachte Wagenfahrt mit Programm und Unterhaltung.

Natürlich Pferdekutschenfahrt

Seit wann muss Fürst Franz von Anhalt-Dessau (1740 - 1817) oder Martin Luther (1483 - 1546) für die Mittel dazu haben? Mit 1 HP in den âtempoâ (3 - 5km/h) der Vergangenheit entführen und die Schönheit der Landschaft ohne Stress und Stress genieÃ?en.

Du wirst überrascht sein, wie rasch du dich auf dieser Fahrt erholst. Probier´s mal mit Probier´s, mit Frieden und Gemütlichkeit, verjagt man den Alltagsstress und die Ängste. â Die Tour (ca. 10 - 20 Kilometer pro Tag = 1,5 - 4 Stunden Fahrzeit) mit Haltestelle und Gästen wurden unter Gästen auf Basis der Karten mit der Gästen abgesteckt.

Weiterführende Referenzen und Infos, wie Tagungen, Einkaufsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten, Badeseen sowie Karten und eine Notfallnummer für alle Fälle empfangen Sie bei Reiseantritt, damit Sie Ihren Aufenthalt rundum genießen können. Wir möchten mit dem Vorhaben "Planwagenurlaub" die attraktive Natur- und Kulturschönheiten unserer Gegend präsentieren und den milden Fremdenverkehr fördern.

klasse="mw-headline" id="Equipment_and_use">ausrüstung und anwendung

Ein Planwagen ist ein traditioneller von Pferde oder Rindern gezogener Waggon mit einem überwiegend gewölbten Dach, der im Zuge der Weiterentwicklung unterschiedlich gestaltet wurde. Das Equipment richtet sich nach dem Verwendungszweck: Die Innenausstattung von Campingwagen ist oft identisch mit der von Reisemobilen, während Waggons für Gruppenreisen in der Regel zwei lange Bänke an den Wagenlängsseiten mit einem langem Mitteltisch angeordnet sind.

Größere Planenwagen können oft durch Entfernen der Planen und Stangen zu einem gewöhnlichen Waggon umgebaut werden. Auswanderung in den Westen (1860) - Ein Bild einer Siedlungsfamilie auf einer Wanderung mit einem "Prairie Schooner" Geschichtlich gesehen spielte der Planwagen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung und Besiedlung des amerikanischen Westens: Der Besitz der Familien wurde mit Planwagen über lange Distanzen durch unpassierbares Territorium transportiert.

Normalerweise fuhren etwa fünf Leute mit einem Planwagen. Seit 1754 war der Klassiker unter den Planwagen, der so genannte "Prairie Schooner", mit den Siedlern im westlichen Nordamerika auf Achse. Doch auch Händler und Traveller nutzten typische europäische Planwagen für ihren Fortschritt auf den Strassen, wie der Österreicher Désiré Thomassin (1858-1933) in einem Gemälde mit alpiner Landschaft festhielt.

Anlässe wie " Erster Maifeiertag ", " Vätertag ", Karneval oder Familienfeier, Tagestouren von kleinen Reisegruppen ins Grüne mit Spielen, Liedern und Lagerfeuer-Erlebnissen werden manchmal arrangiert, bei denen der Planwagen als Fortbewegungsmittel und witterungsbeständige Übernachtungsmöglichkeit dient.

Mehr zum Thema