Reitgerte

Gerte

Die Reitgerte wird auch zur Unterstützung von Gewichts-, Oberschenkel- und Zügelhilfen verwendet. Die Reitgerte wird auch zur Unterstützung von Gewichts-, Oberschenkel- und Zügelhilfen verwendet. Egal ob Reit-, Dressur-, Spring- oder Kinderreitkulturen, wir haben eine große Vielfalt an Kulturen im Angebot. Bunte Reitgerte mit Nylon-Handschlaufe und silberfarbener Endkappe. Bestellen Sie jetzt Reitgerte mit Klöppel schwarz von HKM und profitieren Sie von unseren günstigen Preisen!

Gerte & Sporne Fouganza

Aktiviere die Gesäßmuskulatur des Tieres, indem du eine Ernte oder eine springende Ernte verwendest, um das Tier auf den Schulter zu ernten. Es gibt neben den üblichen Reitkulturen auch Dressur- und Springkulturen. Dressurpeitschen sind etwas größer als Springpeitschen und werden an den Hinterläufen, den so genannten Hinterläufen, verwendet. Springpeitschen hingegen sind viel kleiner und deine mit ihrem Klöppel am Ende, um dem Pferdesprung zu dienen.

Sie ist nur zur Stützung zu verwenden. Achte darauf, deine Reitgerte nicht zu lose oder zu nahe am Pferderücken zu haben. Durch die Bewegung des Tieres kann Ihre Ernte unbeabsichtigt das Tier erreichen und so Stimuli auslösen oder verstärken. Ähnlich wie beim Skilaufen ist es leichter, am Anfang ohne Hilfe anzufangen und diese nur nach und nach hinzuzufügen.

Besser ist es, mehr Zeit in das Kennen lernen des Pferde zu stecken und eine Beziehung zum Pferde aufzubauen. Dabei sollte die Verständigung zwischen Reiter und Reiter im Mittelpunkt sein. Die Verständigung erfolgt über die Sprache des Körpers. Spiel mit dem Vierbeiner nach dem Körper. Beachten Sie exakt die natürliche Bedürfnis- und Bewegungssprache des Tieres und bemühen Sie sich um eine partnerschaftliche Beziehung oder eine harmonische Beziehung zwischen Mensch und Tier.

Die Schenkelstützen des Fahrers können durch eine Sporenbildung verstärkt werden. Gezielt angewendet, sind sie oft noch genauer. Sporne zählen zum Zubehör und dienen in erster Linie der Verstärkung der Oberschenkelhilfen des Teilnehmers. Beim Sporn kann der Fahrer einen selektiven Antrieb einstellen und so genauer auf das Tier zugehen. Weil die unsachgemäße Anwendung von Sportlern zu Schäden am Tier führen kann, sollten nur geübte und geübte Fahrer mit Sportlern ausreiten.

Bei richtiger Anwendung der Sporne kann der Fahrer eine noch feinere Wirkung auf das Tier ausüben und z.B. die Hinterläufe besser auslösen. Es gibt verschiedene Sporenhilfsmittel wie das Berühren, eine kleine, leichte Berührungen an der Seite des Pferdes oder das Zwicken, ein stärkerer Antrieb, der das Tier kurz zur Ordnung drängt. Bei der Auswahl der Sportler kommt es auf verschiedene Parameter an, wie z.B. Leistungsniveau, Disziplin und Ihr Tier.

Man unterscheidet zwei Sporenarten: die mit gerundeten und die mit viereckigen Ausläufern. Mit gerundeten Kanten sind sie für das Lernen des Umgangs mit Spornen bestens geeignet. Aufgrund der runden Sporenform ist die Auswirkung der Sporne weniger ausgeprägt. Quadratische Ausläufer sollten nur von geübten Fahrern verwendet werden.

Bei einem zu großen oder zu kleinen Model sind die Sporne weniger standfest, stören und können auch Schrubben und Wunden im Knöchelbereich verursachen.

Mehr zum Thema