Husqvarna Forststiefel

Waldstiefel Husqvarna

Startseite Onlineshop Bekleidungsschuhe Forstsicherheitsschuhe Schuhe Forstschuhe. zum Testen verschiedener Modelle und zum Finden der passenden Forststiefel. Die Husqvarna Lederstiefel mit technischem Sägeschutz. Die Tiroler Forstschuhe stehen für höchste Qualität in der Forstschuhbranche. Schnittschutzstiefel OREGON Fiordland Forststiefel Leder.

? Schnittschutzschuhe & Forststiefel

Unpassierbares Gelände ist nur mit den passenden Schnittschutzstiefeln zu bewältigen. In der Forstwirtschaft oder in anderen manuellen Bereichen, in denen mit schweren Geräten, scharfen Sägeblättern oder ähnlichen Werkzeugen gearbeitet wird, ist der Gebrauch von speziellen schnittfesten Arbeitskleidung unvermeidlich. Heute muss ein Schnittschutzschuh eine Vielzahl von äußeren Einflüssen abfangen und die Personensicherheit auch im extremen Fall gewährleisten können.

Dieser Schnittschutzschuh, auch Forststiefel oder Kettensägenstiefel oder Stiefel mit einem soliden Schaft, der den Fuss vor Witterung, Spritzwasser und Verschmutzung schützt und zugleich den Feuchtigkeitstransport nach aussen ermöglicht. Auf der anderen Seite sollte der Waldschutzstiefel auch die passende Inneneinrichtung haben. Fußschutzkappen (Stahlkappen) im Frontbereich und Antirutschsohlen für den korrekten und festen Sitz.

Eine robuste Waldsicherheitsstiefel sollte die Füsse vor starken Kompressionen, vor herunterfallenden Objekten und vor Einstichen von allen nur möglichen Stellen bewahren können. Eine große Anzahl von Waldschuhen ist erhältlich, in allen Preisklassen und Qualitätsklassen und zum Teil mit beträchtlichen Unterschieden im Tragekomfort und im Preis-Leistungs-Verhältnis. Besonders beliebt sind die Forststiefel von Haar.

Seit 1948 steht der Schnitt-Schutzstiefel von Häix aus der deutschen Produktion für exzellente Qualitäten. Die Schnittschutzschuhe von Pfaffenhofen, Oregon, Cofra, Engelbert Srauss, Oregon und Trier sind in anderen Preiskategorien positioniert, jedoch mit sehr hohem Qualitäts- und Tragkomfort. Zudem sind sie luftdurchlässig, Wasser abweisend, abriebbeständig und besonders für den arbeitsintensiven Einsatz in der Forstwirtschaft bestens gerüstet.

Die Forststiefel von Haus J. A. H. F. H. sind qualitativ hochwertig und komfortabel geschnittene Schutzstiefel in verschiedenen Ausstattungsvarianten. Durch seine rutschfeste und durchtrittsichere Laufsohle unterstützt er das Terrain und schützt vor Beschädigungen durch scharfkantige oder punktförmige Körper. Für mehr Bewegungsspielraum ist der HS PROTECTOR PRO mit einer biegsamen Fersenbiegung ausgerüstet und entspricht den Erfordernissen der Schnittschutzkategorie 1 Die Fußsohlen sind öl- und benzinresistent.

Der PROTECTOR FOREST zählt mit dem KWF SIEGEL PROFI und dem Prüfzeichen gut bis sehr gut zu den besten Schnittschutzschuhen von HAIX. Er besticht wie alle Waldstiefel durch seine komfortable Paßform. Die Forststiefel DYNAMIC GTX und ADVANCE GTX sind mit einer wasserundurchlässigen und besonders luftdurchlässigen GORE-TEX®-Membrane ausgerüstet.

Die Lederschuhe DYNAMIC GTX entsprechen der Schnitt-Schutzklasse 1, der ADVANCE GTX Trekking-Schuh ist für die Schnitt-Schutzklasse 2 erhältlich. Die Stihl Schnittschutzhülle DYNAMIC S3 ist universal verwendbar. Hohe Abrollsicherheit, eine abnehmbare, ergonomisch geformte Innensohle und ein orthopädisches Fussbett erleichtern dem Träger dieses Forstschuhs der Schnitt-Schutzklasse 1 Der Airstream Schnittschutzstiefel (Schnittschutzklasse 1) von Meindl ist ein Forstschuh, der neben der geforderten Sicherheit auch einen speziellen Tragkomfort mitbringt.

So kann der Forststiefel von Meindl exakt auf den Fuss eingestellt werden und sorgt für einen verbesserten Greiffähigkeit. Besonders sicher ist der Schnittschutzschuh aus dem Hause Meindl mit seiner zweiteiligen Einlegesohle. Schnittschutzschuhe von OREGON gibt es in der Unter-, Mittel- und Oberklasse. Die OREGON Yukon Schnittschutzhülle (Schnittschutzklasse 1) ist sehr kostengünstig und entspricht allen für den sporadischen Einsatz erforderlichen Voraussetzungen.

Der OREGON Waipoua Schnittschutzschuh (Schnittschutzklasse 1) dient dem mittleren Preisbereich. Die OREGON-Flordland ( "Schnittschutzklasse 2") wurde für die gewerbliche Forstwirtschaft konzipiert. Die FORCE Schnittschutzhülle (Schnittschutzklasse 1) zeichnet sich durch optimale Abstützung, gute Kälte- und Wärmedämmung sowie gute Wasseraufnahme und -abgabe aus. Beim WOODSMAN (Schnittschutzklasse 1) und POWER (Schnittschutzklasse 2) gewährleistet die anatomische Anpassung des Fußbettes eine optimale Abstützung.

Ausgekleidet ist der Forststiefel STRONG ( "Cofra STRONG", Schnitt-Schutzklasse 3) mit 100% Polyamid CAMBRELLE®, das besonders durchlässig ist. Die Husqvarna Schnittschutzschuhe sind lederne Forststiefel mit ausgezeichneter Paßform und sehr gutem Sitz. Der Husqvarna Classic 20 Schnittschutzschuh (Schnittschutzklasse 1) ist sehr stabil und dennoch sehr leicht.

Der Schaft ist mit einer Polyestermischung aus Microfasern unterlegt. Die handgefertigten Husqvarna Funktional 28 Forststiefel (Schnittschutzklasse 3) sind an der Zehenkappe und am Sohlenende aus Stahl ausgesteift. Schnittschutzschuhe gibt es in allen gebräuchlichen Grössen (39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46). Im Regelfall wird das obere Material mit einer extrem belastbaren, extrem belastbaren Schneidschutzeinlage unterlegt.

Obwohl dies die Forstschutzstiefel vernichtet, sind es die zerkleinerten Fäden, in denen sich die Ketten der Kettensäge verfangen und die Anlage zum Stehen gebracht wird. Nur in den vergangenen Jahren wurde vermehrt auf verbesserten Tragkomfort und Luftdurchlässigkeit der Forststiefel Wert gelegt. Und zwar ohne mit dem Schnittschutzmantel in das Schutzgut eingedrungen zu sein.

Bei der Auswahl des geeigneten Stiefels spielen Masse, Werkstoff und Gestalt eine große Rolle. Bei vielen Schnittschutztests im Netz wird besonderes Augenmerk auf die Güte und den Tragkomfort von Schuhen mit Schutzkappe gelegt. Dabei werden auch unterschiedliche Materialien wie z. B. Kunstfasern oder Kunstleder miteinander abgeglichen und schließlich ein Prüfsieger ermittelt.

Die Schnittschutzschuhe werden trotz konstanter (oder besserer Schutzfunktion) immer elastischer, wasserdichter und atmungsaktiver. Eine Schnittschutzhülle muss daher aus einem atmungsaktivem, elastischem und formbarem Werkstoff bestehen, der sich den Bedingungen des Einsatzes anpaßt. Für eine gute Mischung aus Geborgenheit und Behaglichkeit sorgt die so genannte Membrantechnik, bei der ein Werkstoff zum Einsatz kommt, der alle geforderten Schutzfunktionen aufweist und zugleich über kleine Porositäten den Austausch mit der Umwelt ermöglicht.

Die Rutschfestigkeit ist wohl der entscheidende Punkt bei der Sohlenwahl. Wenn Sie gute Schnittschutzschuhe zu einem vernünftigen Preis erwerben wollen, sollten Sie trotzdem besonders auf die Sohlenbildung achten. Gerade in unwegsamem Terrain, auf sehr ebenem oder rutschigem Boden ist der richtige Grip extrem gefragt. Alle Forstschutzschuhe sollten eine gute Rutschhemmung aufweisen, um an anderer Stelle keinen Schaden zu verursachen.

Vor allem im Forst oder bei der Brandbekämpfung ist es daher besonders gut, immer einen sicheren Griff zu haben. Dabei ist es sehr darauf zu achten, dass ein unvorsichtiger Tritt nicht zu einem Einstich von oben führen kann und dass die Schuhsohle des Schnittschutzes ausreichend Schutz gegen spitze Gegenstände gibt. Speziell Schnittschutzschuhe aus dem gehobenen Preissegment sorgen für einen extrem ausgeglichenen Gesamtanmut.

Eine Schnittschutzhülle mit der Kennzeichnung S3 schützt vor dem Eindringen von hartem oder spitzem Material von oben. Forststiefel mit Schnittschutzausrüstung zählen zu den bedeutendsten Geräten für Arbeiten im Forst, in der Wirtschaft und in anderen Gebieten, in denen eine große Gefährdung für Mensch und Tier besteht. Alle Schnittschutzschuhe in Deutschland müssen daher der am 07.07.1995 veröffentlichten europäischen Norm DIN EN ISO 17249 oder der EG-Richtlinie 89/686/EWG entsprechen und in eine von vier Schutzarten einstufbar sein.

Jeder Schnittsicherungsgrad wird durch eine (Kettensägen-) Geschwindigkeit bestimmt, der der Forststiefel leicht widerstehen muss. Dieser wird vom Stiftungsrat für Forstwirtschaft und Forsttechnologie ausgelobt. Dementsprechend sind diese Sicherheitsbestimmungen in den Direktiven europaweit vereinheitlicht und sollten bei jedem Waldsicherheitsstiefel mitangegeben werden. Schnittschutzstiefel (S3), Waldsicherheitsstiefel und wie der Titel schon sagt, schnittbeständige Brandschutzstiefel sind in der Forstwirtschaft, der Bau- und Feuerwehrindustrie und in vielen Industriebereichen sehr beliebt.

Vor allem im winterlichen Umfeld sind Lederschnittschutzstiefel aus dem Wald nicht mehr wegzudenken. Deshalb sind sie auch nicht mehr austauschbar. Sehen Sie die Damen-Schnittschutzstiefel oder die Stahl-Zehenkappen-Fersenschuhe.

Mehr zum Thema