Italienische Modehersteller

Die italienischen Modehersteller

für einige der renommiertesten italienischen Modehersteller. Der italienische Modehersteller beeindruckt mit einer interessanten Kursentwicklung. Herzlich willkommen auf unserer italienischen Modeseite. Die Marke Cinque ist ein italienischer Modehersteller. Das die Italiener gut Fussball spielen können, zeigt die Europameisterschaft.

Italienischer Modegroßhandel Luxuskleidung Schuhen, Taschen, Schmuckgläsern accessories½r Bedw?sche made ??in Italien

Alle Informationen über die italienische Firma authentic: Modeprodukte, darunter Lederschuhe, Ledertaschen, Männerbekleidung, trendige Damenoberbekleidung, Lederartikel, feine Strickwaren, Sinneswäsche, Unterwäsche, Beachwear, Brautbekleidung, Seidenkrawatte, Seidenschals, Hüte und Kopfbedeckung, Strumpfhosen, Strümpfe, Strumpfhosen, Bikinis, Kinderbekleidung und Babybekleidung, Brille und Sonnenbrille, Juwelen und Modeschmuck, feine Wäschestücke und Wohntextilien, Bekleidungstextilien. Der beste italienische Mode-Artikel für die mittelgroße bis gehobene Luxus-Klientel.

Das ist die beste Adresse, um italienische Modehersteller zu suchen, einschließlich privater Modefirmen, Vertriebsfirmen und Franchise-Möglichkeiten. Stöbern Sie durch eine große Anzahl von Modemustern italienischer Modehersteller.... Wir bitten Sie, Ihre Anforderung so ausführlich wie möglich zu gestalten, einschließlich aller Angaben zu Ihrem Unternehmen. Um so präziser Ihre Anforderung, desto besser das Feed-back der Italiener.

Die italienische Mode: Luxus-Marken als Export-Hits - Economy

Die italienischen Luxusproduzenten nutzen die weltweite Produktbegeisterung "Made in Italy". Wie geht es ihnen, all den Gestaltern, Stilisten, Produzenten, die auch in ihrer Person extravagant sind und das kreieren, was die ganze Weltöffentlichkeit als "Mode" par excellence bezeichnet: italienische Lebensart, Dolce Vivita, Raffinesse und luxuriös.

"Der Export von Herrenmode ist wieder auf Vorkrisenniveau", titelt die italienische Presse: "Der Luxussektor entwickelt sich rasant", "Italianität ist alles". Tatsächlich: Wer die Bilanz der Nobelpreisträger für 2012 durchblättern will, wird erstaunt sein. Es gibt Umsatz- und Gewinnsteigerungen wie in der Zeit eines sonst lange zurückliegenden Konjunkturwunders.

Prada, der grösste Modekonzern: 3,3 Mrd. EUR Umsatzvolumen, 29% Zuwachs. Armani: plus 15,9 Prozentpunkte. Die Bottega Veneta: plus 38,5 Prozentpunkte. Gucci: plus 15,8 Prozentpunkte. Das sind 21,5-prozentige Plus. Luxottica, Hersteller von Brillenfassungen: sieben Mrd. EUR Umsatzvolumen, jährliches Wachstum 13,9 Prozent. Wer wissen will, wie das italienische Krisejahr 2013 für die Bekleidungsindustrie begann, kann den Experten der Grossbank Intesa-Sanpaolo entnehmen, dass die derzeitige Marktnachfrage bisher nur zwei Mal überschritten wurde: in den ersten drei Monaten 2001 und 2008 Der Markt ist jedoch nur von den ausländischen Märkten getrieben; der heimische Markt ist beinahe kollabiert.

Nur das Notwendigste wird von den Italienern selbst gekauft: Ersatzschuhe für abgenutzte und grössere Sneaker. "Die EU gibt nicht mehr viel; selbst der Export an den wohlhabendsten und treusten Abnehmer, nämlich Deutschland, ging 2012 um 9,9 Prozentpunkte zurück. Mit 18,3 Prozentpunkten war China am besten vertreten, knapp dahinter folgen die USA, Russland und Japan.

Auf allen anderen Weltmärkten wissen die italienischen Bürger, auf wen sie wetten können: Henry.

Mehr zum Thema