Ledereinlage Schuhe

Einlegesohlen aus Leder

Die atmungsaktiven Schuhe behalten ihre positiven Eigenschaften durch Einlagen mit Leder, da das Naturprodukt in hohem Maße Feuchtigkeit aufnimmt. Im Schuh kommt die Ledersohle mit Aktivkohle-Latex kaum zum Einsatz. Es bindet Feuchtigkeit im Schuh, reduziert Fußbrennen und Fußgeruch. Das Wasser hat das Potenzial, Leder zu beschädigen. Lederzwischensohle inklusive der erforderlichen Zusatzsohle.

Perfekt für die Sohle - ob nun mit oder ohne Sohle?

Mehr als drei Mal in unserem ganzen Land haben sie uns um die Welt getragen, unsere Schuhe. Ein kleiner Belag aus Gummituch, Kautschuk oder anderen Stoffen wie Bast schützen unsere Füsse vor Unebenheit, Wärme oder Wärme. Die Sohle des Schuhs wird viel zu wenig beachtet, obwohl sie eine sehr bedeutende Rolle spielt.

Das wollen wir heute verändern und uns mit der Fragestellung auseinandersetzen, welche die bessere ist - die Gummi- oder die Leder- bzw. Lacksohle? Ist es lohnenswert, danach eine Gumminoppe auf eine Lederunterlage aufzutragen? Während der sagenumwobenen Entdeckung von Ötzi entdeckten Archeologen feste Schuhe mit einer Fußsohle aus Bärenfell.

Später, in der Altertumsgeschichte, entstanden viele unterschiedliche Arten von Schuh- und Fußsohlen. Die Art der Schuhe war oft Zeichen der sozialen Stellung ihres Träger. Lederschuhe waren sehr kostspielig. Auch die Fußsohlen dieser traditionellen Rahmenschuhe waren aus Rindsleder und wurden oft durch die Verwendung von Holzsohlenrippen vor Müll und Dreck auf der Straße bewahrt.

Jh. wurde die Kautschuksohle weiterentwickelt und etablierte sich auf dem Weltmarkt. Erst zu Beginn des zwanzigsten Jahrtausends wurde der Gleitschuh selbst zu einem Massenprodukt, das sich jeder leisten konnte. Es gibt heute viele unterschiedliche Sohlentypen, die optimal auf den Gebrauch und die Funktionalität der Schuhe abgestimmt sind.

In der Industrialisierungsphase wurden Kunststoffe als Oberstoff, aber auch als Sohle für Schuhe eingesetzt. Spezialklebstoffe und Klebstoffe gewährleisten den notwendigen Grip der Sohle. Berufsschuhe mit Säureschutzsohlen, aber auch klassische Schuhe mit hochwertiger Ledersohle. In perfekter Verarbeitung wirken sie immer qualitativ hochstehend und edl.

Das Leder ist der klassische Schuhsohlenklassiker. Traditionsgemäß und unter Beachtung der hochwertigen Schuhe wird eine Leder-Sohle nicht geklebt, sondern genäht. Die Schuhe mit genähter Sohle aus Leder sind rahmengenäht. Zuerst werden Ober- und Einlegesohle (Innensohle) verdeckt zusammengenäht. Der letzte Schritt ist das Aufbringen der Leder-Sohle mit einer doppelten Naht.

Der Naturstoff Naturleder hat sehr gute Tragbarkeit. Zudem ist eine Laufsohle aus hochwertigem Rindsleder verhältnismäßig rutschsicher (außer im Sommer und auf wirklich sehr, sehr glattem Boden) und sorgt für einen guten Griff. Ein hochwertiger Herrenschuh besteht nahezu immer aus hochwertigem Sohlenleder. Je schmaler die Laufsohle, um so edler sieht der Gleitschuh aus. Ein Rahmenschuh mit Laufsohle, wie z.B. ein Derby oder ein Oxidationsschuh, ist ein Muss bei einem noblen Kostüm oder auf der Tanzfläche.

Das ist derjenige, der das Kostüm perfektioniert. Ein langer Arbeitstag mit Kundengespräch, Business Dinner, Abendempfang und vielem mehr zahlt sich aus, auf Schuhe mit guter Leder-Sohle umzusteigen. Tragen Sie einen Business-Schuh den ganzen Tag und Sie werden am Ende des Tages feststellen, wenn Sie eine gute QualitÃ?t mit einer luftdurchlÃ?ssigen Sohle haben.

1839 erfindet Charles Nelson Goodyear das Vulkanisationsverfahren, das die Herstellung von Schuh- und Sohlenprodukten revolutioniert. Mit diesem Werkstoff wurde das Angebot an verschiedenen Schuhmodellen mit sehr spezieller Sohle stark erweitert. Bei den Sportschuhen hat die Gummi-Sohle besondere Fortschritte gemacht. Die modernen Turnschuhe verfügen nun über ein spezielles Dämpfungssystem in der Laufsohle, das den Fuss stabilisiert, die Bewegung dämpft und so sowohl Profil- als auch Freizeitsportler tatkräftig unterstützt.

Sohle vs. Gummi -Sohle - "Eine Einstellungssache " Viele, vor allem Männer, beharren auf einer Sohle aus Leder, weil nur sie das Tüpfelchen auf dem i für ein gut gekleidetes Herrenoutfit ist. Auf die Vorzüge einer Leder-Sohle an einem Rahmenschuh wurde bereits oben eingegangen. Der Rahmensaum kann nur mit einer Leder-Sohle belastet werden.

Zudem verträgt es nicht viel Nässe. In den Wintermonaten fügen wir auf unseren Wanderwegen und Strassen Auftausalz hinzu, was der Sohle viel Ärger bereitet. Unterstützen Sie Ihre Sohlen in der Kälte mit einem regelmässigen Ölwechsel. Ein moderner, dünner Gummi ist von einer ledernen Sohle kaum zu trennen.

Es bewahrt die Luftfeuchtigkeit nach außen und gewährleistet hervorragenden Komfort durch hochwertige Verarbeitung und unterschiedliche Härte- und Flexibilitätsgrade. Also, wenn Sie im Buero oder auf der Strasse Schuhe mit einer feinen Gumminoppe haben. Die Schuhe mit Kautschuksohle sind kein Anzeichen für minderwertige Qualitäten mehr.

Für offizielle Anlässe, Hochzeit oder Taufe empfiehlt sich nach wie vor ein Schuh mit Sohle. Ob Schuhe mit Ledersohlen oder Gummi-Sohlen die bessere sind, kann niemand grundsätzlich beantworten. Bei allen anderen Schuhen wie Turnschuhen oder Stiefeln werden in der Regel Gummi-Sohlen gepresst. Wer auf höchste Ansprüche achtet, kann auch mit einer Gummi-Sohle optimal bekleidet sein.

Danach eine Gummi-Sohle auf eine Leder-Sohle aufkleben? Immer häufiger wird auch darüber debattiert, ob eine Gummi-Sohle auf die Leder-Sohle eines Schuhs aufgetragen werden soll, um sie vor Witterungseinflüssen zu schützen und die Rutschhemmung zu erhöhen. Zusätzlich bietet die anschließend aufgetragene Gummi-Sohle einen Verschleißschutz für die Sohle. Wir können auch diese Fragen nicht klar und deutlich klären.

Ob Sie von Anfang an einen schönen Gummischuh mit Sohle tragen oder Ihre wertvollen Lederfußsohlen mit dem Kunststoff für eine längere Lebensdauer der Sohle beschützen wollen, ist immer eine Geschmacksfrage und Ihre eigene ästhetische Wahrnehmung. Die meisten erfahrenen Leder-Sohlenträger haben für die schlechte und nasse Zeit lediglich ein wetterfestes Sohlenpaar.

Wer viel Zeit im Freien verbringt, braucht keinen zusätzlichen Schutz für seine Sohle. Man sollte zum Tanz auch nach der Leder-Sohle greifen, da man in diesem Sinn keine Rutschhemmung benötigt. Sind Sie einer derjenigen, bei denen der Zeh der Sohle des Schuhs an der Vorderseite sehr rasch abgenutzt ist, dann verwenden Sie ein spezielles Zehenpolster.

Mehr zum Thema