Orthopädische Einlagen Eingewöhnungszeit

Einlagen Orthopädie Einlagen Eingewöhnungsphase

Sich schnell an den Wandel gewöhnen. Die orthopädischen Einlagen gehören zum bewährten therapeutischen Repertoire der Ärzte und sollen diesen Wandel nach kurzer Tragezeit und Akklimatisierung kontrollieren. Ein gutes Fußbett sollte das perfekte Gegenstück zu einem Fuß sein. Erfahrungsgemäß beträgt die Eingewöhnungszeit für Einlagen ein bis zwei Wochen.

Einlegesohlen bereiten Schmerz | Forum Gesundheit & Medizin

Seit vielen Jahren leide ich an Kniebeschwerden, war schon bei verschiedenen Orthopädietechnikern und habe die meisten abenteuerlichen Befunde (vom gerissenen Miniskus bis zur beginnenden Arthrose) erlangt. Mein letzter behandelnder Doktor sagte mir, dass meine Knie in Ordnung seien und die Beschwerden durch eine fehlerhafte Beanspruchung (verursacht durch eine Fußfehlstellung) verursacht würden.

Die Ärztin verordnete mir dann Einlagen, die ich seit über 10 Schwangerschaftswochen träg. Vom ersten Tag bis heute, wenn ich mit diesen Dingen gehen muss, auch wenn ich sitze und nach langer Tragezeit meine Füsse schmerzen. Nach so langer Zeit kann man nicht mehr von Akklimatisierungsproblemen reden.

Außerdem habe ich nur wenige Sohlen, wo ich vergleichsweise mühelos in die Einlagen komme und nahezu ausschliesslich Flachschuhe träg. Unglücklicherweise sind die Stiefel schon so abgenutzt und geschädigt, dass ich sie einfach wegschmeißen sollte oder sie nur für einen Spaziergang mit meinem Freund mitnehmen konnte. Heute konnte ich die Einlagen in zwei andere Schuhen drücken, aber dann kneift mich der Schnürsenkel immer wieder.

Seit Jahren bin ich wirklich am verzweifeln, ich habe Beschwerden mit meinem Bewegungsapparat und meinen Beschwerden und ich war bei so vielen Medizinern und danach werde ich immer schlimmer, und ich bin aussichtslos. Der Knieschmerz verschwand nicht durch das Anziehen der Einlagen und jetzt....? Du gehst mit einem neuen Symptom zum Doktor und gehst wieder mit einem neuen aus.

Heute habe ich einen neuen Arzttermin und werde ihm mitteilen, dass meine Füsse von den Einlagen abgelenkt werden. Auch ist ein weiteres Problemfeld entstanden, das ich im Hinblick auf die Einlagen ansehe. Die Einlagen würde ich in die Lade schieben, denn Sie haben keinen guten, sondern einen schlechten Einfluß.

Falls der Doktor nicht weiss, was er tun soll, würde ich mich um ein Medikament für ein krankengymnastisches Muskeltraining bemühen, um die Muskulatur um das Kniegelenk zu stärken. Der Knieschmerz verschwindet oft, sobald die Muskulatur wächst. Ich würde auch eine Fehlausrichtung der Hüfte ausschließen), die oft die Folge von Kniebeschwerden ist. Als Teenager hatte ich sehr starke Kniebeschwerden, eine Hüfte mit null Knochenlücke und Arthrose wurde beobachtet.

Ich war nach einigen wenigen Tagen (bis heute) völlig schmerzfrei, der damalige Orthopädietechniker sagte mir einen Stuhl voraus.

Mehr zum Thema