Snaffle Bit

Trensengebiss

Trense aus rostfreiem Stahl mit D-Ring Einlage aus Kupfer. Trensenshow Eggbutt Concho von Francois Gauthier. Die integrierte Kupfereinlage im Gebiss sorgt für gute Akzeptanz beim Pferd Egal ob. Jetzt im Reitsportgeschäft Felix-Bühler Schweiz im Bereich Trensenbits bestellen. Trense Bit Definition: ?

ein anderer Name für Trense | Bedeutung, Aussprache, Übersetzungen und Beispiele.

Leidenschaft für den Reitsport

Rostende Materialien. Im Bitteil mit Kupfereinlage. Der schwarz-eiserne Western-Bit ist doppelbrechend. Ausführung mit Süßeisenmundstück (selbstrostend). Hergestellt aus Edelstahl mit Kupfereinlage im Mundschutz. Doppelte Bruchstelle. Meißeldicke: - bei 12,5 cm: ca. 18 cm - bei 13,5 cm und 14,5 cm: Der Snaffle-Bit Professional ist mit schwarzem, punktverziertem Ring und Kupfereinsatz im Mundschutz ausgestattet und somit ein wahrer Blickfang.

Rostende Materialien! Einfacher gebrochener Meißel mit Kupferinlay im süßeisernen Mundstück (rostiges Material). Nur zerbrochen. Aus Kupfer.

Western Bits - Das Trensengebiss

Der Trensengebiss, auch Wasserzaum oder Wasserzaum oder Trensengebiss oder Trensengebiss oder Trensengebiss oder Trensengebiss oder Trensengebiss oder Trensengebiss oder Trensengebiss oder Trensengebiss oder Trensengebiss oder Trensengebiss bezeichnet, ist das am häufigsten verwendete Zaumzeug. Die Trensen haben ihr Ziel und ihr Funktionsprinzip seit ihrem "Ursprung" bewahrt und es gibt immer noch keine besseren Zähne für die Gymnastik und das Einreiten von Jungpferden. Der Snaffle Bit ist in seiner gewohnten Art ein Stück, an das sich jedes beliebige Tier leicht und rasch gewöhnt und das es dem Fahrer erlaubt, sich auf sein Tier zu konzentrieren, es aber auch in die Kurve und Position zu manövrieren.

Die Tatsache, dass das Trensengebiss speziell für "grüne" Tiere, d.h. für die Grundausbildung, bestimmt ist und dafür eine lange Geschichte hat, wird auch dadurch belegt, dass es bei einschlägigen westlichen Turnieren eigene Trensenklassen gibt. Das Trensengebiss wird wie das Schaftgebiss (Gebiss mit Anzügen) mit einem Kinngurt geführt, der ein Durchziehen des Gebisses durch den Mund vermeidet.

Natürlich muss der Zahnriemen richtig angeschnallt sein! Oft sehen Sie viel zu lange angeschnallte Kinngurte, die ein Tier nicht nur dadurch belästigen können, dass sie es gegen das Kinnband stoßen, sondern die seinen Sinn überhaupt nicht erfüllten. Sie können leicht erkennen, ob der Zahnriemen kurz genug ist, indem Sie seitlich an einem Rohr ziehen - wenn Sie z.B. nach rechts ziehen, löst sich der rechte Bitring und spannt den rechten Bitring über den Zahnriemen, so dass er das Ziehen des Bits durch den Mund verhindert.

Das Training eines Westpferdes fängt mit der Trense an. Hier wird das Ross so weit befördert, dass es in Eigenhaltung verläuft, ohne Spannung an den Zügel zu entwickeln. Die Trense hat in den vergangenen Jahren eine rasante Weiterentwicklung erfahren, so dass es mittlerweile eine Vielzahl unterschiedlicher Modelle gibt.

Der Original Trensenbohrer ist die einfache kaputte Version mit seitlichen verschiebbaren Zierringen. Auch die Modelle der Trensenmeißel sind meist schlicht kaputt und haben nur einen feststehenden, ziemlich runden Rand am Mundstück. Selbstverständlich sind diese Trensen in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Es gibt, wie schon gesagt, die gleiche wie die einfache kaputte Ausführung, als doppelte kaputte und auch als Stangen.

Eine Kombination aus beiden wäre der sogenannte "Billy Allen Snaffle Bit". Dieser Meißel hat einen Steg mit zwei kaputten Teilen, die ergonomisch gestaltet und einzeln umsetzbar sind. Die Trense hat eine tausendjährige Geschichte und wird sicherlich noch lange Zeit Standard bleiben.

Mit seinen vielen unterschiedlichen Ausführungen ist er für fast jedes Tier die richtige Wahl. Andererseits erlaubt es dem Fahrer, ein Reitpferd weit zu promoten, bis es endlich mit einer feinen Handfläche im Schaft gebissen werden kann.

Mehr zum Thema