Business Kleidung Herren Sommer

Berufsbekleidung Herren Sommer

für die Damen ist das Hemd für die Herren das Wesentliche. Für die Herren gibt es statt eines Anzuges etwas Passendes für den Sommer. Kann es wenigstens ein heller Sommeranzug sein? Je größer die Größe, desto breiter sollte die Krawatte sein. Sogar eine lose, aber schicke Culotte kann sich im Sommer abkühlen.

Elegant bei 36° plus

Sommer ist unfair: Die Frauen sind nicht nur hübsch in leichten Kostümen, sondern auch für das Office bestens gerüstet. Hinter ihren Tischen müssen sie weit weniger schweißen als die Herren, die von Juli bis August aus ihren Halsbändern dampfen. Mode-Experte Herbert Stricker zeigt, wie modebewusste Geschäftsleute den Wüstensommer auf elegante Weise überstehen.

Außerdem ist die Bambusfaser in letzter Zeit immer beliebter geworden", erläutert der Verfasser des Stilmagazins Gentleman's Gazette. 2. "Nur irische Wäsche kann für einen raffinierten Anzug verwendet werden", erläutert Herbert Stricker. Entsprechend wölben sich die Kostüme bei längerer Tragezeit aus. "Der Schlips ist das erste Zubehör, das man weglassen kann - auf allen Ebenen des Unternehmens", so Stricker.

Doch: Die italienischen Außentemperaturen begründen keinen Gigolo-Look im Büro: "Das Shirt darf nicht zu weit aufknöpfen. Vor allem im Sommer! Auch oder gerade im Sommer machen Undershirts, so der Fachmann, Sinn: "Sie absorbieren einen großen Teil des Schweißes und schützen so vor Schwitzwasser. Natürlich muss man sich für sehr leichte und fein gewebte Sommer-Qualitäten entscheiden.

"Da sich bei den Kairoer Sorten in Deutschland einige Feuchtflecken nicht vermeiden ließen, sollte man bei der Farbwahl vorsichtig sein: Sommerferien für hellblaue Shirts! "Mit einer Sommermütze, zum Beispiel einem Panama-Hut, auch in Verbindung mit einem etwas konservativeren Kostüm zur Sache zu gehen, ist völlig richtig", so Herbert Stricker.

Wenn Sie also einen Businesshut tragen, dann nur auf dem Weg zur Firma oder in der Pause. Als Sommer-Alternative zum schnürbaren Schuhe gibt es nur den Slipper. Wir halten sie für geckenhaft", mahnt Herbert Stricker. Es gibt keine Verbindungen zwischen Hosen und Schuhen", erläutert Stricker. Es gibt natürlich auch Sommer-Varianten, die bequem zu tragen sind.

Es ist jedoch erlaubt, die Sport-Manschette zu lösen - sofern das Shirt gut passt und nicht über die Hände abrutscht. "Die Business-Casual Area, die Kleiderordnung für die anspruchsvollere Garten-Party, den Sonntags-Brunch oder den Sommerbummel durch die Großstadt, ist etwas leger. Nackt männliche Haut darf hier dargestellt werden - allerdings nur mit Vorsicht, wie Herbert Stricker rät: "Bei Shorts gilt für den Mann dasselbe wie für die Frau.

Das übersehen oft auch Frauen, bei Männern allerdings beinahe immer: Shorts können von denen mit wunderschönen Beinen getragen werden. Wenn Sie keine hübschen Füße haben, sollten Sie kleine Dinge vermeiden. Keiner sollte zu kurz gekleidet sein. Meine Herren und meine Herren, auch wenn die Füße noch so hübsch sind. "Die in diesem Sommer sehr beliebten Bermudas sind die idealen Hosenlängen für Ihn.

Und: Strapsstrümpfe werden nie zu Shorts verwendet, es sei denn, sie setzten einen Farbakzent und sind ein Spruch. "Der Safari-Anzug ist ein superindividuelles Kostüm für den Freizeitsektor, stylisch und doch ungewöhnlich", so Herbert Stricker. Die Besonderheit der Safarijacke mit den Eingrifftaschen, dem Gurt und dem geöffneten Halsband ist, dass sie sowohl als Sakko als auch als Shirt, mit oder ohne Shirt darunter, tragbar ist.

"Ich würde diesen Sommer Gladiatoren-Sandalen nehmen, wenn ich ein Modestatement abgeben wollte. Dabei kann man sich ganz auf die Farben verlassen: " Zum Schluss noch ein paar Style-Tipps für den See und den Strand: "Je mehr man sich auszieht, umso mehr sollte man darauf achten, einen guten Eindruck zu machen ", sagt er. "Junker, kleine Badebekleidung geht Hand in Hand mit einem sehr gut ausgebildeten, jungen Mann.

Aber keine riesigen Hosen, in denen die Füße wie zwei Spießchen aussehen, und ebenso wenig Hosen, die so kurz und fest sind, dass sie irgendwo stecken bleiben. "Und dann hat Mr. Stricker einen abschließenden, kraftvollen Sommerbeirat für alle stilbewußten Herren: "Ein bemerkenswertes Sprichwort von Tom Wolf, einem der wenigen echten Dandies, die es noch gibt, ist: Jeder Mann, der über vierzig ist und den Großteil seines Körper nicht unter der elegantesten Kleidung verbirgt, ist ein Dummkopf.

"Nichtsdestotrotz, ein schöner, heißer Sommer!

Mehr zum Thema