Top Modemarken Liste

Top-Marken Liste

Seinen Namen kennt jeder, Karl alias der Modepapst darf in einer Top Ten Liste nicht fehlen. Neuheiten - Top Kundenbewertung - Q Pay Ratenzahlung - Last on TV - Verkauf - Fashion Love. Hinzufügen von etwas zu Ihrer Liste.

Müller Braun publiziert Brand Value Survey 2014

Zu den Spitzenreitern zählen erneut die beiden französichen Luxus-Häuser Louis Vuitton und Hermès, aber auch der Sportartikel-Hersteller hat sich gegenüber dem vergangenen Jahr deutlich verbessert. Was kann uns das Rating der 100 hochwertigsten Brands der Erde ausmachen? Die Marketing- und Marktforschungsfirma Millward Brown analysiert den Mehrwert von tausenden von internationalen Brands, basierend auf finanziellen Werten und der objektiven Bewertung der Konsumenten.

Marken wie z. B. UNIQULO, NASA, Nike und Adidas steigen ständig auf der Rangliste nach oben. Der Sportartikelhersteller hat sich im Segment "Apparel" einen Namen gemacht. Der Markengigant steigt mit 55% vom zweiten Rang im vergangenen Jahr auf den ersten Rang und schlägt den Vertikalanbieter Zara vom Zaun. In der Rangliste aller Gebiete rangiert die Marke auf Rang 34 und kann sich um ganze 22 Platzierungen unter den Top 100 aufsteigen.

Der rasante Anstieg soll durch einen kurzen Einblick in den Geschäftsbereich "Technik" erklärt werden. Online-Giganten wie Google, Facebook und Zwitschern beherrschen das Bild und prägen verschiedene Teilbereiche. In den vergangenen Wochen hat insbesondere Nike+ das pure Sportswear-Sortiment um einen weiteren Produktbereich ergänzt, der die Kundschaft auch in andere Bereiche des Lebens mit einbezieht.

Auch Zara muss sich gegen die Spanierin durchsetzen, konnte aber dennoch um 15 Prozentpunkte zulegen und rangiert auf Rang 37 der Top 100 und steht mit H&M, Uniqlo, Adidas und Hugo Boss den spanischen nicht nach. Sie alle wuchsen zweistellig. Die Top -10-Marken der Bekleidungsbranche wuchsen alle so kräftig, das ist auch der Grund für den sensationellen Anstieg in der ganzen Branche.

Top 10 Bekleidung auf einen Blick: Es ist kein Wunder mehr, dass große Luxusgruppen wie Louis Vuitton, Gucci und Hermes ihren grössten Profit mit Zubehör machen. Auch im Luxussegment ist Louis Vuitton die unbestrittene Nr. 1. Hermes, Gucci und Prada steht dieser Tendenz in nichts nach. Aber auch die Bambus-, Prada-Tote- oder Birkin-Figuren sind auf der Wunschliste jeder Dame und genießen sehr lange Vorlaufzeiten.

So konnte die französiche Filiale die Markenwerte um 40 Prozentpunkte erhöhen und ist damit neben der Marke Burberry in den Top 10 unbestritten. Außerdem schlüpfte er in die Top 10 der wichtigsten britischen Unternehmensmarken. Das erklärt sich durch die starke Belebung des Feuers in jüngster Zeit. Top 10 Luxus auf einen Blick: Die kleinste Änderung im Rang wird im Abschnitt "Personal Care" angezeigt.

Beauty-Gruppen wie L'Oréal, Colgate, Leva und L'Oréal behaupten ihre Vorjahresposition, können aber noch einmal an Popularität und finanziellen Erfolgen zulegen. In der Division Krankenpflege überzeugen vor allem die Emotionalität. L'Oréal - führend in den Top 15 Rankings - gewann im vergangenen Jahr für sein Markenportfolio Referenzen wie Blake Lively, Eva Longoria, Lena Meyer-Landrut oder Patrick Dempsey.

Obwohl die Marke Taube geringfügige Einbußen erlitten hat, ist sie immer noch eine derjenigen, die ihre Konsumenten mit starken Werbeauftritten und dem Gebrauch von "echten Menschen" in ihren Werbespots überzeugt. In der Top-100-Liste ersetzt Google Apple an erster Stelle. Das hat Auswirkungen auf das Rangverhältnis der 100 bedeutendsten Warenzeichen.

Technologiemarken wie z. B. Twitter und Facebooks machen 29% des Gesamtwertes aller Warenzeichen aus. Die westlichen Brands konnten ihr Ranking im Gesamtklassement im Vergleich zu den vergangenen Jahren ausweiten.

Mehr zum Thema