Mode 2007

Mode 2007

Die Mode 2007 bleibt stilistisch eher unentschieden. Vgl. dazu Aspers[2007], S. 67 f.;

Spiegel-Gruppe[2011]. Die Berlin Fashion Week wurde 2007 gegründet. Dans International Journal of Sustainable Transportation 2. (2007). Handwerk macht Mode: Internationale Handwerksmesse München.

Mode-Jahr 2007 Mode von 2007

Die Mode setzt Akzente, aber der Catwalk-Luxus war immer nur für einen kleinen Teil der Bevölkerung zu tragen. So war das schon 1947, als ein Mann, der einmal für den Mode-Einsatz des Le Figaro "Hutmode", am 12. Februar das Unternehmen Christian Dior S.A. gründete entworfen hatte. 2007 war nicht nur das fünfzigste Jahr des Todes von Dior, sondern auch die 60-jährige Jubiläum einer Firma von unbestrittenem Weltruhm.

Die Haute Couture von Galliano wurde nicht auf einem konventionellen Catwalk präsentiert. Versailles, das prächtige Schloß in der Nähe von Paris, war das Showbühne für Galliano's Gewänder, die während der ganzen Zeit geschichtlich beeinflusst wurden, ein Event, das auch von Fashionistas wahrgenommen wurde. Das Sommerfest anlässlich zum 45. Jahrestag des Valentino Modeimperiums wurde ebenfalls zu einem riesigen Mode-Event.

Mehr als tausend Mal hatte der römische Modeschöpfer, Valentino Garavani, der in der Welt der Mode ausschließlich unter seinem Namen bekannt wurde, Gäste geladen, der seiner Verehrung der hohen Couture Tribut zollte. Die Modelle zeigen auf einem 150 Meter langem Catwalk den Sinnbild von eleganter und stilvoller, zeitlos schöner Schönheit, wie sie schon immer für Valentino charakteristisch war.

Noch waren die schöpferischen Pop-Stars und -Modelle nicht von einer solchen Pracht umgeben längst, aber sie bemühten, um ihre Mode auf den Catwalk mitzubringen hartnäckig. In erster Linie das Modell Kate Moss. Nichtsdestotrotz orientierte sich vor allem die Jugend an der Mode ihres großen Favoriten und so wurde der Abverkauf der ersten Kollektion von Kate Moss zu einem Event, bei dem der Ansturm auf einen Sommerverkauf anstieg.

Moss' Mode begeisterte die Zuschauer so sehr, dass der Umsatz pro Kopf auf fünf beschränkt werden musste. Victoria Beckham, Jennifer Lopez, Madonna und andere verkauft auf ähnlich. Der Retro-Look war die Mode gegenüber, die sich nicht von den Hightech-Elementen abschotten wollte. Diese waren ein wahrer Hingucker und ein markanter Kontrast zu schlichter Mode.

Fashion 2007: Leg must be - aus aller Herren Länder

Das Jahr 2007 wurde von den Modedesignern zum Jahr der wunderschönen Beinen auserkoren. Das Miniröckchen ist zurück, und die Hot Pants sind wieder heiss. Die Miniröcke können auch ultra kurz sein wie Chanel, mit Pailetten verziert, als plissierter Rock, oder sie erinnern an eine Luftballonlampe. Aber nicht nur der Rock zeigt die Schenkel.

Dies wird auch durch die Leggings und die etwas gezähmte Version, die Schlauchhose, gewährleistet. Statt dessen werden die drapierten Models nicht nur als Bluse, sondern auch als Kleid verwendet. Nicht nur die hauteng anliegende Version ist daher die Mode. Es wird wieder viel nachgefragt. Auch für die Schulter ist mehr Platz vorgesehen. Unglücklicherweise funktioniert das Volume nur, wenn etwas Platz darunter ist.

Die Puder- oder Creme-Töne entsprechen der Drapierung. Diese wird dann mit schwarzer Strumpfhose und schwarzem Schuhwerk verbunden, damit es nicht gut aussieht, sondern felsig. Plateau-Sohlen sind immer noch im Kommen, Ballerinas sind mit Hose gestattet, weniger mit Miniröcken (dehnt sich nicht aus und sieht zu girlish aus). In den Wintermonaten bleibt der Schuh in Mode, im Hochsommer dominieren Lacksandaletten und glänzende Vorbilder.

Mehr zum Thema