Sportliche Modemarken

Die sportlichen Modemarken

Gepolsterte Kleidung für sportliche Aktivitäten. Das Escada-Label steht seit seiner Gründung für "sportliche Eleganz". Erleben Sie unsere Top-Modemarken für Frauen in Solingen und Leichlingen: Sie ist sehr facettenreich und abseits über verspielt, sportlich-elegant, ja sogar rockig. Auf dieser Seite finden Sie alle Antworten, Cheats und Lösungen der Marke Sporty Fashion From Hamburg Solutions.

MarkenIndex:

Die (....) weltweiten Siege der Sportmarken

Wenn es um Kleidungsstücke geht, mag der West sie gerne lebendig, sportiv und funktionell. Populäre Fashion ist nobel, exclusiv und aufwendig. "Fashion ist nicht nur eine Sache der Kleider. Fashion hat etwas mit unseren Vorstellungen zu tun, mit unserem Dasein. Wenn es aber recht wahr ist, dann sollte man aus der in einem Lande populären Modewelt die Vorstellung oder wenigstens die Lebensweise der Menschen dort ableiten können.

Es gibt eine repräsentative Beschreibung, welche Modemarken in welchen LÃ?ndern besonders populÃ?r sind. Jeder, der in der deutschen Modewelt an Funktionalität denken will, hat Recht. In Deutschland rangieren Adidas, Jack Wolfskin und Nike an erster bis dritter Stelle unter den angesehensten Modemarken. Die Spitzenposition von Adidas ist kein Wunder, denn die Bezeichnung steht für ein weltweit bedeutendes gesamtdeutsches Unter-nehmen.

Der Luxusgedanke ist nicht nur einzeln anders, er ist auch einem sozialen Wechsel unterworfen. Als Sponsor unterstützt Adidas die Fußball-Nationalmannschaft, verschiedene Bundesliga-Vereine, vertreibt Straßensportbekleidung und umfasst fast alle anderen Sportarten, einschließlich Golf und Outdoor. Es ist Jack Wolfskin gelungen, seiner Bekleidung ein Stück Outdoor, Abenteuer, "auf alles vorbereitet sein" zu geben und sie dennoch so zu entwerfen, dass sie für die Stadt geeignet ist und so weit wie möglich präsentiert werden kann.

Wenn man durch Deutschlands Metropolen geht, muss man nicht lange nach der Pfote, dem Logo von Jack Wolfskin, blicken. Das Sportgeschäft "Sport Check" hat nun die Rubrik "Urban Outdoor" für solche Bekleidung eingerichtet. Nur Hugo Boss hat es auf den 7. Rang geschafft. Das populärste Modelabel ist Decathlon, das französiche Gegenstück zu Jack Wolfskin.

Danach folgt Adidas und Mizuno, ein Hersteller von Sportbekleidung aus Japan. Auf dem fünften Rang unter den populärsten Modemarken im Brand Index stehen die Französinnen zumindest ein wenig elegant - aber auch diese Sorte ist mit Bekleidung für den Golfsport und das Segelsport zuhause.

Erfolgreichste Modemarken im Web: Nike und Adidas / Untersuchung untersucht Modemarken in Social Media und Online News

Hamburg/Hamburg (ots) - Wer hätte das gedacht: Sportliche Bekleidung ist im Netz angesagt. Adidas und Nestlé verlassen im Wettstreit um Beachtung und Reputation in deutschen Social Media- und Online-Nachrichten andere Modemarken weit hinter sich. Beide weisen verschiedene Stärke auf - adidas bleibt in der Gesamtwertung den US-Konkurrenten voraus.

Dies sind die Resultate der Vergleichsstudie "The best 16 fashion brands on the web" der Unternehmensberatung Faktenkontor. 2008 wurden die besten 16 Modemarken im Internet vorgestellt. Adidas und Nestlé machen mehr als die Haelfte der 16 befragten Modemarken auf Google Maps, Blog, Forum und Online News aus. Mit 30,7 bzw. 22,1 Prozentpunkten ist Adidas weit vor ihm.

Vergleich: Victoria's Secret, besonders bekannt für reizvolle Dessous, macht nur 2,0 Prozentpunkte aller Warenzeichen aus. Besonders oft wird Adidas in deutschen Weblogs angesprochen. Hier wird das traditionsreiche Unternehmen aus Franken im Berichtszeitraum 77.246 Mal aufgeführt - beinahe zweimal so oft wie das Unternehmen mit 40.346 Anführungen. Die US-Gruppe baut ihre Präsenz auf Google aus: Facebook:

Dabei besiegt uns Adidas mit 8.614 bis 3.429 Einträgen. Dabei wird auch geprüft, ob die Marke positiv, negativ oder neutral ist. Insofern ist Adidas polarisierender als Nike: Beide Brands werden öfter in einem positiven als in einem negativen Kontext angesprochen. Bei Adidas ist der Prozentsatz der positiven Erwähnungen etwas höher als bei uns - aber auch mehr.

Deshalb hat ein besseres VerhÃ?ltnis von positive zu negative ErwÃ?hnungen trotz weniger positive ErwÃ?hnungen - aber der Lead ist so hauchdÃ?nn wie einige Negligees: Adidas wird 4,11 mal öfter positive als negative, Adidas 4,16 mal genannt. In der Benchmark-Studie "The best 16 fashion brands on the web" von Faktenkontor wird die Ansprache von 16 bekannten Modemarken im deutschen Sprachraum bewertet.

Dabei wurden sowohl Massen- als auch Luxusmarken berücksichtigt, darunter die Lifestyle-Bereiche Outdoor, Sports, Schuh en, Tasche und Accessoire. Tausende von Online-Nachrichten und über eine Millionen Social Media Quellen wie z. B. Zwitschern, Twittern, Facebook, Diskussionsforen und Weblogs wurden nach den vier Kernwerten Beachtung, Reputation, Anerkennung und Bevorzugung quantitativ durchleuchtet.

Mehr zum Thema