Weiße Wildlederschuhe Reinigen

Reinigung von weißen Wildlederschuhen

damit sich unschöne weiße Ränder am Schuh bilden können. Das Wetter verschleißt, bekommt schnell unschöne weiße Ränder an den Schuhen durch Regen, Schnee oder Streusalz. Die Nike Air Force gibt es in Grau und Weiß. Wird der Schaum weiß, ist das Leder sauber. Restliche Kanten und Schmutz mit Haarshampoo reinigen.

mw-headline" id="Tipps">Tips

Nehmen Sie eine Velourslederbürste und stellen Sie sicher, dass Ihre Füße nass sind. Veloursleder hat eine sanfte Maserung, die am besten mit einer speziellen Bürste gereinigt wird, die Sie mit einem Veloursleder-Reinigungsset erwerben können. Falls Ihre Sportschuhe mit einem Pflegekennzeichen versehen sind, verwenden Sie die Empfehlungen des Herstellers. Veloursleder ist auch sehr wasserempfindlich, daher ist es am besten, wenn die Füße nass sind.

Die Verschmutzungen sorgfältig wegbürsten. Bürsten Sie Ihre Füße mit einer Raulederbürste ab. Nicht hin und her bürsten: Immer in die selbe Fahrtrichtung bürsten. Sobald Sie diese Schicht des Schmutzes beseitigen, sehen Ihre Sportschuhe wieder aus. Zum Beseitigen von Fehlern dichter bürsten. Im Falle von Defekten wird die Korngröße des Velours leders in eine bestimmte Faserrichtung gepresst.

Am besten auch mit einer Velourslederbürste. Versuchen Sie, die hartnäckigen Verschmutzungen in Veloursleder mit einem Radierer oder einem Kreppgummistück (dem gewellten Kautschuk, aus dem viele Sohlen bestehen ) zu beseitigen. Schützen Sie das Veloursleder. Falls Ihre Sportschuhe gereinigt sind (oder wenn Sie sie neue erworben haben), besprühen Sie sie mit einer Schutzschicht.

Dadurch werden weitere Verschmutzungen und Kennzeichnungen vermieden. Tragen Sie eine helle Wasserschicht mit einem Pinsel auf den Sohlen auf. Bei richtiger Anwendung kann das Leder sich entfärben, aber auch solche Verschmutzungen können mit Hilfe von sauberem Leitungswasser entfernt werden. Verwenden Sie einen Schwämmchen oder ein Trockentuch, um das überflüssige Restwasser aufzunehmen. Stopf dir Papiere und Schnürsenkel in die Schuhwerk.

Besonders wenn Sie viel Nässe verbraucht haben, legen Sie bitte getrocknetes Material in die Sohlen. Mit Schuhspangen (oder auch Papierkugeln ) bleiben die Füße in ihrer ursprünglichen Form. Verwenden Sie keine Zeitung, da sonst Farbe in Ihre Schuhen gelangen kann. Lassen Sie die Stiefel übernachten.

Stellen Sie sie an einen gut gelüfteten, getrockneten Platz und lassen Sie das Leitungswasser ausdunsten. Nach dem Trocknen die Stiefel leicht mit einer Raulederbürste bearbeiten. Entfernen Sie Öle oder Verschmutzungen "unbekannter" Ursache mit einer Nail-Pinsel. Verwenden Sie die Velourslederbürste, um den Schmutz wie beim Tragen zu waschen.

Bei hartnäckigen Verschmutzungen verwenden Sie die Nadelbürste mit Warmwasser. Fettverschmutzungen können besonders schwer zu beseitigen sein, so dass sehr schmutzige Sportschuhe nie wieder richtig gut ausfallen. Besprühen Sie den Schmutz und lassen Sie ihn übernachten. Bürsten Sie die Speisestärke am folgenden Tag ab und richten Sie die Faser mit einem Stahlstück aus.

Lassen Sie den Dreck abtrocknen. Nehmen Sie es ab, ohne es zu fest in das Veloursleder zu drücken. Bei Trockenheit sollte es möglich sein, grössere Stücke abzubrechen. Benutzen Sie die Velourslederbürste, um die restlichen Schmutzteilchen zu beseitigen. Für Wachs- oder Kaugummi-Flecken legen Sie die Stiefel in den Gefrierschrank. Legen Sie Ihre Kaugummi-Flecken für ein paar Std. in den Gefrierschrank.

Anschließend mit einer Raulederbürste behandeln. Sie können Blutspuren mit Watte und Wasserstoffperoxid ausbessern. Farbe vor dem Abtrocknen verarbeiten - dann Sandpapier verwenden. Falls Sie Farbe auf Ihre Schuhen verschütten, nehmen Sie ein Tuch und tupfen Sie es an. Bei hartnäckigen Verschmutzungen klare Essigcreme auftragen. Eine entsprechende Portion mit einem Tuch oder Tuch auftragen, abtrocknen lassen und dann mit der Raulederbürste bürsten.

Dies kann auch eine gute Möglichkeit sein, Salzflecke zu beseitigen. Verwenden Sie zur Entfernung trockener Verschmutzungen Stahlschurwolle. Bei trockenen Verschmutzungen mit Stahlschurwolle kräftig bürsten. Verwenden Sie eine Sandfeile und Wasserdampf zur leichteren Säuberung. Das Veloursleder mit der Sandmesserfeile bearbeiten. Durch die Wärme sollen die Velourslederporen geöffnet und die Pflege erleichtert werden.

Falls Sie Ihre Wanderschuhe lange Zeit nicht getragen haben, wickeln Sie sie in Küchenkrepp ein und legen Sie sie in den Schuhkarton. Bewahren Sie sie an einem dunklen und sauberen Platz auf, da Veloursleder unter feuchtem Wetter Schimmel bilden kann und hellem Lichteinfall Ihre Füße verfärbt. Vermeiden Sie Farben für Velours. Falls Sie Ihre Sportschuhe nicht mit einer der oben beschriebenen Verfahren reinigen können, sind die Chancen, das Wildlederfarbenproblem in den Griff zu bekommen, sehr niedrig und können Ihre Sportschuhe auf lange Zeit weiter beschädigen.

Sie können immer ein Papierhandtuch benutzen, um die Flüssigkeit aufzunehmen, wenn sie auf das Veloursleder gelangt. Falls Ihre Schuhe verschmutzt sind, nehmen Sie sie für eine gründliche Abreinigung mit. Vorsicht bei der Verwendung von Wildleder-Schutzspray. Wird das Zeitungsdruckpapier feucht, kann es Ihre Schuhe beflecken. Vermeiden Sie Reinigungsmittel.

Mehr zum Thema